Diskussionsforum
Menü

Unsin, extreme Verteuerung und Verschlechterung. Koruption?


10.06.2021 20:06 - Gestartet von fe rnwe h
einmal geändert am 10.06.2021 20:08
Oder wer hatte Interesse, die Politik dafür zu beeinflussen?
IPTV ist der erste Schritt zur totalen Überwachung des Medienkonsum jedes Einzelnen.

Irendwann kommt dann die Fake-News-Medung, dass monodirektionale Dienste wie Sar- und Antenne-Rundfunk/TV "veraltet" seien und niemand diese mehr nutze.
Menü
[1] Kabelanschluss antwortet auf fe rnwe h
12.06.2021 06:12

einmal geändert am 12.06.2021 06:14
Benutzer fe rnwe h schrieb:
Oder wer hatte Interesse, die Politik dafür zu beeinflussen? IPTV ist der erste Schritt zur totalen Überwachung des Medienkonsum jedes Einzelnen.

Irendwann kommt dann die Fake-News-Medung, dass monodirektionale Dienste wie Sar- und Antenne-Rundfunk/TV "veraltet" seien und niemand diese mehr nutze.

Lange nicht mehr so viel Unsinn in zwei Sätzen gelesen
Menü
[1.1] flatburger antwortet auf Kabelanschluss
13.06.2021 11:03

einmal geändert am 13.06.2021 11:05
Benutzer Kabelanschluss schrieb:
Benutzer fe rnwe h schrieb:
Oder wer hatte Interesse, die Politik dafür zu beeinflussen? IPTV ist der erste Schritt zur totalen Überwachung des Medienkonsum jedes Einzelnen.

Irendwann kommt dann die Fake-News-Medung, dass monodirektionale Dienste wie Sar- und Antenne-Rundfunk/TV "veraltet" seien und niemand diese mehr nutze.

Lange nicht mehr so viel Unsinn in zwei Sätzen gelesen

Es stimmt dass man bei IP feststellen kann wer wann was womit hört.
Die Privatsender bevorzugen die IP-Verbreitung wegen der personenbezogenen
Werbung. Datenschutzrechtlich ist hier schon ein Problem absehbar.

Hier eine Information dazu vom freien Radio Dreyeckland
https://rdl.de/sites/default/files/rdl-dab5g-flyer-04.pdf
Menü
[2] lamron antwortet auf fe rnwe h
17.06.2021 13:39
Benutzer fe rnwe h schrieb:
Oder wer hatte Interesse, die Politik dafür zu beeinflussen? IPTV ist der erste Schritt zur totalen Überwachung des Medienkonsum jedes Einzelnen.

Irendwann kommt dann die Fake-News-Medung, dass monodirektionale Dienste wie Sar- und Antenne-Rundfunk/TV "veraltet" seien und niemand diese mehr nutze.

Natürlich haben Sie Recht. es ist einfach viel zu lukrativ , Datensätze zu erstellen , wer was wielange ansieht, welche Werbung angesehen wird, WO sich der Zuseher befindet, welches Gerät er nutzt...etc etc etc......
Und natürlich wird das von Nerds (vllcht sogar bezahlte Blogger ? wer weiss) als Unsinn bezeichnet .
Nachdem sich die TÄMLICHEN Nutzer von den Amerikanischen Werbeportalen wie Fakebook,Twatter etc. daran gewöhnt haben das ALLE Nutzerdaten von Smartphones ausgewertet werden (Natürlich nur um den Service zu verbessern...Muhahaaaa) . ALLES ausgewertet wird, was man per PC aufruft (wie hier mittels Googleanlysewerkzeugen) , ist nun das Fernsehen dran....


Und das schlimme daran ist , das einige Hedonistische , entsolidarisierte Teppen das auch noch toll finden...