Diskussionsforum
Menü

Unverschämte Überschrift.


10.06.2021 16:50 - Gestartet von wolfbln
3x geändert, zuletzt am 10.06.2021 17:02
So, die Deutschen sind also Sparhälse, weil sie keine 7 Streaming-Dienste abonnieren. Sag mal Teltarif, geht's noch?

Früher stand das Portal auf Konsumentenseite und ist jetzt offenbar ganz auf die Industrieargumentation übergewechselt. Das unkommentiert stehen zu lassen, wäre Euch nicht passiert.

Wir zahlen das 10-fache wie die Italiener für Mobilfunk, das 5-fache wie die Franzosen. Deutlich mehr als Spanier, Engländer, Österreicher, sogar reiche Schweizer.

Was kann der arme Deutsche dafür, dass die Internet-Anbieter keine Bundles mit den Angeboten schnüren, dass man für die Bundesliga 2 Anbieter und für die Champions League wieder zwei andere braucht. Die Gewinne der Anbieter der Verbreitungswege sind hierzulande höher als anderswo in Europa. Dann bleibt halt weniger für Rechte und Inhalte übrig. Und in ihrer Gier stückeln sie Fußball auf mehrere Plattformen.

In Spanien geht der Wettbewerb genau darüber und Telefonica bietet dort keinen Witz wie o2 TV hier, sondern 5 A-Ligen + Campeones alles zusammen mit Fibra (Glasfaser) und Móvil (Mobilfunk) im Paket. Der Kunde wird bei uns Opfer der Gier der Anbieter, die maximale Rendite rausschlagen wollen. Da machen die Deutschen halt nicht wie gewünscht mit. Ist das so erstaunlich?

Wenn ich Amazon habe, fehlt mir Sky, dann fehlt noch Netflix und Disney wäre auch noch schön und richtig kompliziert wird es erst, wenn ich spezielle Angebote aus dem EU-Ausland haben möchte, die eigentlich laut EU-Regeln mir auch hierzulande zustehen, aber häufig verhindert werden: "der Inhalt ist in ihren Land nicht verfügbar."

Wir zahlen schon für das System der öffentlich-rechtlichen TV-Sender eine Zwangs- oder Hazshaltsgebühr, für die Privaten in zeitgemäßer HD-Quali auch. Dann bleibt halt nix mehr in der Tasche für 7 Streaminganbieter. Das Land ist zwar reich, aber die Anbieter haben es überreizt. Es ist so wie bei den E-Scootern, am Schluss bleiben 2 oder 3 Anbieter übrig und vielleicht noch Spezialisten für besondere Nischen.
Menü
[1] Kuch antwortet auf wolfbln
10.06.2021 17:12
Hallo Wolf,

bitte lies den Artikel nochmal genau, dann siehst du, dass die Überschrift nicht unsere Meinung wiedergibt, sondern die von Henrik Pabst, Chief Content Officer der Seven.One Entertainment Group, die zum Medienkonzern ProSiebenSat.1 gehört.

Direkt im Artikel widerspricht übrigens bereits Oliver Berben, Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Constantin Film AG, dieser Auffassung.

Und wir haben seit Monaten darauf hingewiesen, dass die extreme Fragmentierung im Streaming-Markt dazu führen wird, dass die Leute eher weniger als mehr abonnieren. Vergleiche dazu die Artikel von Kollege Björn König. Oder den hier von mir (Absatz "Das Problem der Fragmentierung"):

https://www.teltarif.de/streaming/film-suche-...

Da siehst Du meine persönliche Meinung: ich finde, dass das hausgemacht ist, wenn die Streaming-Anbieter außer ihren komischen "Originals" kaum noch ein einigermaßen vollständiges Angebot haben. So lange habe ich tatsächlich kein Interesse dran, weil für mich kommen 7 Abos definitiv nicht in Frage (finanziell und zeitlich nicht). Es kann und darf nicht wahr sein, dass ich, wenn ich heute Abend einen alten James Bond, morgen Abend eine alte Agatha Christie und übermorgen Abend einen Disney-Film sehen will, schon drei Abos abschließen muss.

Alexander Kuch
Menü
[2] Cartouche antwortet auf wolfbln
11.06.2021 11:06
Benutzer wolfbln schrieb:

Wir zahlen das 10-fache wie die Italiener für Mobilfunk, das 5-fache wie die Franzosen. Deutlich mehr als Spanier, Engländer, Österreicher, sogar reiche Schweizer.

Hallo Wolf, hast Du Informationen darüber wie sich die Kaufkraft in Italien zu der in Deutschland verhält? Gibt es in Italien einen ähnlichen Premium Ausbau wie bei uns oder haben die möglicherweise einen landesweiten Vollausbau?
Menü
[2.1] Italien (war Überschrift)
RobbieG antwortet auf Cartouche
11.06.2021 11:32
Tach,

Benutzer Cartouche schrieb:

Gibt es in Italien einen ähnlichen Premium Ausbau wie bei uns oder haben die möglicherweise einen landesweiten Vollausbau?

Leider negativ. Italienische Netze sind wacklig, oft überlastet, ländlich nicht wirklich gut ausgebaut. Musste im Urlaub ausm Haus raus, um stabil telefonieren zu können :-(

Habe fertich.