Diskussionsforum
Menü

Bei mir derzeit noch immer 3G only!


07.06.2021 13:26 - Gestartet von unixasket
Der Mast über den ich O2 Netz bekomme, ist derzeit noch immer ein reiner 2G/3G Mast ohne LTE!. Wenn im Artikel gesagt wird, das nur noch 5 MHz für 3G verwendet wird, scheint dies ja wohl nur dort zu stimmen wo das 2100 MHz Band bereits für beides genutzt wird. Laut Karte soll ja in Südbayern die Umstellung im August sein. Wenn an meinem Mast noch gar keine LTE-fähigen Antennen (es scheint sich übrigens um einen von E-Plus übernommenen Standort zu handeln, der außerdem der Bahn gehört und primär für GSM-R genutzt wird) müßten die sich hier beeilen den Mast schon mal Hardwaretechnisch umzustellen. Außer das hier sollte genau in dem andersfarbigen kleinen Fleck in Südbayern liegen, der erst im Dezember dran ist. Das ist in der kleinen Karte aber schlecht zu erkennen. Wäre schön wenn es davon eine größere Version gäbe, vermute aber der Fleck ist weiter westlich von mir.

Ich habe den Verdacht, daß mein Mast seit der Übernahme von E-Plus so geblieben ist, wie er damals war, eben mit GSM1800/UMTS2100 und einer wahrscheinlich auch für LTE etwas zu schwachen Außenanbindung per Richtfunk.
Menü
[1] Donaldfg antwortet auf unixasket
07.06.2021 13:47
Hallo,

Benutzer unixasket schrieb:

Ich habe den Verdacht, daß mein Mast seit der Übernahme von E-Plus so geblieben ist, wie er damals war, eben mit GSM1800/UMTS2100 und einer wahrscheinlich auch für LTE etwas zu schwachen Außenanbindung per Richtfunk.

kenne hier bei mir 3 Straßen weiter an einen Sportplatz auch so einen ehemaligen Eplussender.
Der ist auch nach der Übernahme nie erweitert oder umgebaut wurden.
Es sind ganz dünne Antennen die sicher kein LTE können.
Die Hardware ist nur ein kleiner einzellner Schrank alles schon sehr alt.
Bin mal gespannt was damit passiert.
Menü
[1.1] Könne antwortet auf Donaldfg
07.06.2021 14:34
An den Antennen kann man nicht erkennen, ob dort LTE oder UMTS aktiv ist. Bei älteren Antennen erkennt man ungefähr das Frequenzband. Bei mir in der Nähe wurden schon Ende 2020 in einer Kleinstadt ohne LTE zwei Standorte von UMTS auf LTE2100 umgebaut. Dafür musste an der Antennenanlage nichts geändert werden. Deshalb wurde dort wie in vielen Orten in Deutschland schon letztes Jahr von UMTS auf LTE2100 umgestellt und somit UMTS abgeschaltet. Sorgen muss man sich deshalb als Kunde nur machen, wenn man kein LTE-fähige Smartphone und/oder keine LTE-fähige SIM hat.
In der Meldung stimmt nur nicht so ganz, dass es bald mit der Umstellung los geht. Angefangen haben sie letztes Jahr schon, ab Juli geben sie nur mehr Gas bei der Umstellung.
Optimalerweise stellen sie nicht nur von UMTS auf LTE2100 um, sondern bauen an den Standorten gleich 700+800+1800MHz zusätzlich mit auf (in Großstädten auch noch die höheren Frequenzbänder). Das erkennt man dann an neuen Antennen.

Gruß
Menü
[1.1.1] Lars antwortet auf Könne
07.06.2021 15:46
Benutzer Könne schrieb:
In der Meldung stimmt nur nicht so ganz, dass es bald mit der Umstellung los geht.

Ich hätte lieber noch was zum Thema Anbindung gelesen. Wenn die nicht ebenfalls aufgebohrt wird, gibt es 3G-Speed via LTE.
Menü
[1.1.1.1] nudel antwortet auf Lars
07.06.2021 18:24
Benutzer Lars schrieb:
Benutzer Könne schrieb:
In der Meldung stimmt nur nicht so ganz, dass es bald mit der Umstellung los geht.

Ich hätte lieber noch was zum Thema Anbindung gelesen. Wenn die nicht ebenfalls aufgebohrt wird, gibt es 3G-Speed via LTE.
Die meisten Anbindungen geschehen doch per Richtfunk, dieser wiederum ist an einer geeigneten Stelle mit Glasfaser verbunden. Falls nicht, hat man trotzdem nicht 3G Speed, denn DSL kann deutlich mehr. Schließlich liefen ja an vielen Standorten bis zu 40 MBits, was man teilweise Nacht hat tatsächlich sehen können. Hier wurden auch uralte E-Plus Stationen mit Band 3 oder Band 1 LTE in Betrieb genommen mit lediglich 10 MHz, da UMTS bzw. GSM noch läuft parallel und sie sind trotzdem nicht überlastet.
Menü
[1.1.2] nudel antwortet auf Könne
07.06.2021 18:26
Benutzer Könne schrieb:
An den Antennen kann man nicht erkennen, ob dort LTE oder UMTS aktiv ist. Bei älteren Antennen erkennt man ungefähr das Frequenzband.
Genau. Selbst ältere Antennen wurden scheinbar per Software Update über SingleRAN umgestellt und senden parallel UMTS und LTE aus. An den Schränken wurde nichts gemacht, genauso zugewuchert, wie vorher an manchen Standorten im Wald z.B. (:
Eine Station von der Telekom bei mir in der Stadt genauso. UMTS only, sehr alte und vergilbte Sendeeinheiten. Plötzlich gab es nicht nur UMTS sondern auch LTE / NR im Band 1 an der Station.
Menü
[1.1.2.1] Donaldfg antwortet auf nudel
08.06.2021 01:00
Hallo,

Benutzer nudel schrieb:
>
Genau. Selbst ältere Antennen wurden scheinbar per Software Update über SingleRAN umgestellt und senden parallel UMTS und LTE aus.

aber die Antennen können dann sicher nur LTE 2100 aber keine anderen LTE Bänder.

>An den Schränken wurde nichts gemacht, genauso
zugewuchert, wie vorher an manchen Standorten im Wald z.B. (: Eine Station von der Telekom bei mir in der Stadt genauso. UMTS only, sehr alte und vergilbte Sendeeinheiten. Plötzlich gab es nicht nur UMTS sondern auch LTE / NR im Band 1 an der Station.

Es ist nur sehr auffällig weil andere Stationen hier in der Gegend meist mit Nokiaracks nachgerüstet wurden oft auch mit Antennenwechsel.
Menü
[1.1.2.1.1] nudel antwortet auf Donaldfg
08.06.2021 07:52
Benutzer Donaldfg schrieb:
Hallo,

Benutzer nudel schrieb:
>
Genau. Selbst ältere Antennen wurden scheinbar per Software Update über SingleRAN umgestellt und senden parallel UMTS und LTE aus.

aber die Antennen können dann sicher nur LTE 2100 aber keine anderen LTE Bänder.

>An den Schränken wurde nichts gemacht, genauso
zugewuchert, wie vorher an manchen Standorten im Wald z.B. (: Eine Station von der Telekom bei mir in der Stadt genauso. UMTS only, sehr alte und vergilbte Sendeeinheiten. Plötzlich gab es nicht nur UMTS sondern auch LTE / NR im Band 1 an der Station.

Es ist nur sehr auffällig weil andere Stationen hier in der Gegend meist mit Nokiaracks nachgerüstet wurden oft auch mit Antennenwechsel.
Stimmt. Manche Stationen sind aber auch dann fähig Band 3 auszustrahlen dadurch. Je nachdem, ob es Ericsson, Huawei oder Nokia Technik ist / war.
Was bei der Telekom Antenne verbaut ist, kann ich leider nicht erkennen.

In Mannheim gibt es auch 2 Standorte, an denen UMTS gar nicht mehr läuft und auf diesen nur Band 1 LTE ausgestrahlt werden, allerdings auch nur mit 15 MHz. Alle weiteren Stationen, die auf Grund der "Auflagen" der Bundesnetzagentur flink refarmed wurden, können Band 3 LTE und - je nach Geschichte - auch noch parallel GSM auf 1800. Am Diakonissenkrankenhaus wurde sogar vor 2 Jahren die Station komplett neu aufgebaut. Die sendet LTE Band 1 / 3 und sogar (für mich erfreulich) GSM 1800, obwohl normalerweise neue Stationen sofort GSM 900 oder eben kein GSM bekommen, wenn sie nur für die oberen Bänder geeignet sind.
Menü
[1.1.2.1.1.1] janton2000 antwortet auf nudel
21.06.2021 11:39
Da o2 ja nur 20 Mhz bei 1800Mhz hat: Wie viel Spektrum steht dann da für LTE und für GSM zur Verfügung? 10 und 10 oder wie?

auf Grund der "Auflagen" der Bundesnetzagentur flink refarmed wurden, können Band 3 LTE und - je nach Geschichte - auch noch parallel GSM auf 1800. Am Diakonissenkrankenhaus wurde sogar vor 2 Jahren die Station komplett neu aufgebaut. Die sendet LTE Band 1 / 3 und sogar (für mich erfreulich) GSM 1800, obwohl normalerweise neue Stationen sofort GSM 900 oder eben kein GSM
bekommen, wenn sie nur für die oberen Bänder geeignet sind.
Menü
[1.1.2.1.1.1.1] nudel antwortet auf janton2000
21.06.2021 18:45
Benutzer janton2000 schrieb:
Da o2 ja nur 20 Mhz bei 1800Mhz hat: Wie viel Spektrum steht dann da für LTE und für GSM zur Verfügung? 10 und 10 oder wie?

auf Grund der "Auflagen" der Bundesnetzagentur flink refarmed wurden, können Band 3 LTE und - je nach Geschichte - auch noch parallel GSM auf 1800. Am Diakonissenkrankenhaus wurde sogar vor 2 Jahren die Station komplett neu aufgebaut. Die sendet LTE Band 1 / 3 und sogar (für mich erfreulich) GSM 1800, obwohl normalerweise neue Stationen sofort GSM 900 oder eben kein GSM bekommen, wenn sie nur für die oberen Bänder geeignet sind.
Korrekt, bei den meisten Stationen sind es dann 10 MHz für LTE und 10 MHz für GSM. Die eine besagte Station, die nicht nur durch ein Software-Update sondern komplett umgebaut wurde und trotzdem GSM 1800 behalten hat, ist es 15 MHz LTE und 5 MHz GSM soweit ich mich erinnern kann. Ich fahre morgen dort sowieso vorbei, dann kann ich nochmals nachschauen.