Diskussionsforum
Menü

Ich sehe das anders


05.06.2021 20:22 - Gestartet von Mister79
Herrn D. fehlt der Mut, er ist zu besonnen um den Markt aufzufrischen. Er kann was erreichen aber DER Player wird er nicht, dafür fehlt ihm im entscheidenen Moment der Mut.

Er ist gut in dem was er tut, nicht umsonst hätte er nicht die Kohle aber im Mobilfunk eine Nummer als Betreiber zu werden? Da sehe ich viel mehr wie TEF Germany seine Struktur erweitert und 1 und 1 kauft. Oder die beiden fusionieren aber den Mut den man braucht um ein dritter Betreiber mit Relevanz zu werden sehe ich nicht. Selbst heute baut 1 und 1 nur Glasfaser für Geschäftskunden, den Deal mit der Telekom hat er auch stillschweigend unter den Tisch fallen lassen Berlin gemeinsam mit Glas auszubauen und und und. Dann keine Infos über den Ausbau, keine Details zur Technik, Versatel scheint auch nicht verstärkt Glas für die Anbindungen zu bauen, Core Netz scheint auch noch nicht gebaut zu werden, Standorte für Richtfunksammler sind auch noch nicht bekannt.

Mhhh ich verfolge es aber sehe keinen Grund mit denen Mobilfunkverträge abzuschließen und 5G Festnetz schon gar nicht. Da werden die Störungen einfach zu groß sein, besonders am Anfang. ZTE Technik haut mich auch nicht um aber da kann ich auch falsch liegen.
Menü
[1] HabeHandy antwortet auf Mister79
05.06.2021 23:15
Benutzer Mister79 schrieb:
Dann keine Infos über den Ausbau, keine Details zur Technik, Versatel scheint auch nicht verstärkt Glas für die Anbindungen zu bauen, Core Netz scheint auch noch nicht gebaut zu werden,

In der Präsentation zur Hauptversammlung von 26. Mai standen einige Infos

Verträge mit Ausrüstern 2-3Q/21
Start 5G Netzausbau 3Q/2021
Technologie O-RAN & vRAN. Mit Ausnahme von Antenne & RRU ist alles Virtualisiert.

https://imagepool.1und1-drillisch.de/v2/download/HV/2021/2021-05-26-1und1_Drillisch-HV_2021-Final.pdf
Menü
[2] basti99 antwortet auf Mister79
06.06.2021 13:38
Benutzer Mister79 schrieb:
[]
Hier hat jemand viel Zeit investiert, um allen zu zeigen, dass er von diesem Geschäft nichts versteht.

Wenn es zu einer langfristigen Zusammenarbeit mit Telefonica, die über das National- Roaming - Abkommen hinausgeht, kommen sollte, dann eher unter Federführung von 1&1. Denn wie im
Bericht zutreffend steht, gehört RD zu den reichsten der Welt (allerdings nicht zu den Super- Superreichen) und Telefonica erscheint ziemlich klamm.
Allerdings glaube ich, dass 1&1 seinen Weg alleine gehen wird und irgendwann als integrierter Telko- Anbieter seinen Platz zwischen der Telekom und Vodafone einnimmt. O2 dann auf Platz 4 darf im Niemandsland das National Roaming beisteuern. Dazu sind sie ja anscheinend noch 14 Jahre verpflichtet.
Menü
[2.1] Mister79 antwortet auf basti99
06.06.2021 14:41
Benutzer basti99 schrieb:
Benutzer Mister79 schrieb:
[]
Hier hat jemand viel Zeit investiert, um allen zu zeigen, dass er von diesem Geschäft nichts versteht.


Jap. Wenn du 1u 1 als Herausforderer der Telekom siehst, dann wirst du wohl recht haben. Bis auf in der Werbung forderten die ja bis jetzt sehr hart alle drei. Dann gucken wir mal, sprechen wir in 14 Jahren

Ich denke wir werden noch viel hören in den nächsten Jahren. Ja TEF ist klamm auf der Tasche und eventuell führt nicht TEF aber alleine wird es keiner von beiden schaffen. Bis jetzt ist aber Spanien sehr hart wenn es um TEF Germany geht. Solange sich das Blatt nicht wendet sehe ich die Einsen nichts übernehmen oder sich an den Resten anderer Anbieter hängen. Viel mehr spannend wird es sein was mit den preisbewussten Drillisch Kunden wird.

Aber 14 Jahre sind lang, warten wir es ab