Diskussionsforum
Menü

Zwei Schritt vor und eins zurück


29.05.2021 17:44 - Gestartet von cassiel
ja, das nennt man Fortschrittspolitik.

Immer nach dem Motto:
"Man kann es ja mal probieren ob wir damit durchkommen."

Na hoffentlich ging der Schuß von Whatsd€pp ordentlich nach hinten los und es haben sich mehr User als erwartet mit Alternativen beschäftigt.
Menü
[1] d.c.n antwortet auf cassiel
29.05.2021 22:39
Benutzer cassiel schrieb:
Na hoffentlich ging der Schuß von Whatsd€pp ordentlich nach hinten los und es haben sich mehr User als erwartet mit Alternativen beschäftigt.

denke schon, hatte in den letzten Wochen 2x eine 'Welle' von Neu-Signalisten aus meinem Adressbuch, mit denen vorher lediglich Whatsapp moeglich gewesen waere, wenn ich das gehabt haette... Mit manchen davon gab's 'frueher' echtie Diskussionen, "ich schick's mal eben per WA" - "nee, glaube ich nicht" - "doch" - "nee, habe ich nicht" - "dann mach' doch, haben alle..." - "nee".......
Menü
[1.1] iPhone antwortet auf d.c.n
30.05.2021 13:01
Benutzer d.c.n schrieb:
... Diskussionen, "ich schick's mal eben per WA" - "nee, glaube ich nicht" - "doch" - "nee, habe ich nicht" - "dann mach' doch, haben alle..." - "nee".......

Unwissen ist bei vielen das eine, aber oftmals ist es Gleichgültigkeit ("sollen sie doch mitlesen, hab nix zu verbergen"), und das zeugt tatsächlich von Dummheit. Wenn sich heute immer noch jemand aktiv verweigert Whatsapp-Alternativen in Erwägung zu ziehen, spricht das nicht gerade für seinen geistigen Horizont.

Hab auch so eine Bekannte, die Signal wegen Speicherplatz wieder deinstalliert hat. Über SMS kann man noch kommunizieren, neulich wollte sie mir Bilder schicken, hab gesagt, dass sie ja eine Email schicken kann. Wusste dabei nicht, ob ich lachen oder weinen soll. Ausdruck und als Brief oder Postkarte hätte ich noch erwähnen können.