Diskussionsforum
Menü

Die nerven....Ohne Ende. Und dann das Primitive Duzen der Kunden


03.06.2021 07:48 - Gestartet von lamron
Was geht eigentlich bei solchen Anbietern vor, das sie sich das Recht nehmen die Erwachsenen Kunden ungefragt zu Duzen ?
Kein Profi Duzt sein Kunden. Ich halte das für eine "Seuche". Auch wenn viele "Nerds "meinen dass das "üblich" sei.

Nein ist es nicht...Es ist unverschämt und primitiv...
Menü
[1] Lucifer antwortet auf lamron
06.08.2021 20:19
Benutzer lamron schrieb:
Was geht eigentlich bei solchen Anbietern vor, das sie sich das Recht nehmen die Erwachsenen Kunden ungefragt zu Duzen ?

Das ist so. Die Billiganbieter duzen halt ihre Kunden, weil Sie sie für arme Schweine, oder für dümmlich halten. Das ist dann so, als würdest du auf der Parkbank schlafen. Da darf dich jeder anpissen, und macht es halt auch.
Wem das nicht gefällt, der kann gerne zur Konzernmutter-Telekom wechseln. Dort wird man gesiezt. Ist also alles eine Frage des Geldes. Mit Anstand hat das nichts zu tun!
Menü
[1.1] DL7FOS antwortet auf Lucifer
15.08.2021 08:26
Benutzer Lucifer schrieb:
Benutzer lamron schrieb:
Was geht eigentlich bei solchen Anbietern vor, das sie sich das Recht nehmen die Erwachsenen Kunden ungefragt zu Duzen ?

Das ist so. Die Billiganbieter duzen halt ihre Kunden, weil Sie sie für arme Schweine, oder für dümmlich halten. Das ist dann so, als würdest du auf der Parkbank schlafen. Da darf dich jeder anpissen, und macht es halt auch.
Wem das nicht gefällt, der kann gerne zur Konzernmutter-Telekom wechseln. Dort wird man gesiezt. Ist also alles eine Frage des Geldes. Mit Anstand hat das nichts zu tun!

Sehr geehrte(r) Frau/Herr Lucifer,, liebe(r) Frau/Herr Lamron

befassen Sie sich bitte einmal mit Zielgruppenorientierung im Marketing und der Frage, welche Unternehmen Kunden wann duzen. Nach Ihrer Einschätzung wären im Umkehrschluss alle Kunden von Apple, Tesla, Moia und anderen nicht wirklich unbedeutenden Unternehmen Teil einer zweifelhaften Gesellschaftsschicht, dem ist aber faktisch nicht so. Untersuchungen zeigten unlängst, dass das Duzen die Attribute jung und dynamisch vermitteln und ein gewisses Wir-Gefühl und eine damit verbundene Kundennähe, welche die Masse als angenehm empfindet. Es ist auch so, dass jede Kundin und jeder Kunde im Apple Store geduzt wird und das passiert nebenbei bemerkt in jedem Club oder anderen Einrichtungen, in denen das Siezen nun wirklich befremdlich wäre.

Es wäre also ziemlich vermessen zu behaupten, dass die Ansprache der Kundinnen und Kunden ein Indikator für die Klasse wäre, als Kunde der Deutschen Telekom GmbH weiß ich nebenbei unlängst, dass auch hier Kundengruppen geduzt werden, sofern es die Zielgruppe erfordert. Hallo Magenta wäre dafür ein aktuelles Beispiel.

Daher die Empfehlung eines eher unbedeutenden Mitlesers: Weg von Klischees und hin zu einem fundierten Diskurs.
Menü
[2] Felixkruemel antwortet auf lamron
06.08.2021 21:21
Es wird immerüblicher sich zu duzen, egal ob auf Arbeit bei Kontakt mit Geschäftspartnern oder eben bei Firmen.

Es ist einfach üblich, das siezen ist umständlich und gerade im Gespräch nicht schön. Die Telekom sowie Vodafone macht das auch in Ihrem Forum / Social Media Service und co., selbst bei Telefonaten.

Ich sehe es eher verwerflich wenn man Kunden zwingend das siezen vorschreibt, die meisten wollen das nicht.
Menü
[2.1] Donaldfg antwortet auf Felixkruemel
07.08.2021 01:21
Hallo,

Benutzer Felixkruemel schrieb:
Es wird immerüblicher sich zu duzen, egal ob auf Arbeit bei Kontakt mit Geschäftspartnern oder eben bei Firmen.

in der Firma wenn man sich kennt ist es ok.


Es ist einfach üblich, das siezen ist umständlich und gerade im Gespräch nicht schön. Die Telekom sowie Vodafone macht das auch in Ihrem Forum / Social Media Service und co., selbst bei Telefonaten.

Aber von Fremden will man nicht gleich geduzt werden.
Mir ging es so in einem Restaurant als der Kellner alle Gäste mit du ansprach.Aber vielleicht bin ich auch zu alt.


Ich sehe es eher verwerflich wenn man Kunden zwingend das siezen vorschreibt, die meisten wollen das nicht.

Habe es in Schweden kennengelernt dort gibt es kein Sie.
Menü
[2.1.1] Felixkruemel antwortet auf Donaldfg
08.08.2021 08:40
Benutzer Donaldfg schrieb:

Aber von Fremden will man nicht gleich geduzt werden. Mir ging es so in einem Restaurant als der Kellner alle Gäste mit du ansprach.Aber vielleicht bin ich auch zu alt.

Also ich sage es mal so, das Beste wäre vermutlich eine höfliche Frage am Anfang ob man gesiezt oder geduzt werden möchte. Die meisten würde zwar letzteres Antworten, aber so haben auch diejenigen die das nicht möchten die Möglichkeit gesiezt zu werden.

Tatsächlich geht das auch in den gewohnten Kontaktwegen bei z.B. der Telekom so. Schreibt man das Telekom-Hilft-Team gezielt an und formuliert dort alles in "Sie" bekommt man auch eine "Sie" Antwort zurück. Sonst ist standard immer "du".
Menü
[2.1.2] Hofrat antwortet auf Donaldfg
08.08.2021 12:44
Benutzer Donaldfg schrieb:
Hallo,

Benutzer Felixkruemel schrieb:
Es wird immerüblicher sich zu duzen, egal ob auf Arbeit bei Kontakt mit Geschäftspartnern oder eben bei Firmen.

Das ist für mich völlig in Ordnung, vom Sie halte ich sowieso nichts.

in der Firma wenn man sich kennt ist es ok.

Das ist - leider - nicht immer und nicht überall der Fall. Manche bilden sich was ein und wollten mit Sie angesprochen werden, leider, aber jeder wie er will. mir ist das zu umständlich und kompliziert, immer Du wie in Schweden und gut ist.


Es ist einfach üblich, das siezen ist umständlich und gerade im Gespräch nicht schön. Die Telekom sowie Vodafone macht das auch in Ihrem Forum / Social Media Service und co., selbst bei Telefonaten.

Du ist vollkommen in Ordnung, immer dieses umständliche und unnötige Sie.

Aber von Fremden will man nicht gleich geduzt werden. Mir ging es so in einem Restaurant als der Kellner alle Gäste mit du ansprach.Aber vielleicht bin ich auch zu alt.

Für mich ist das Du auch von Fremden und im Lokal, auch von Bedienung Ober usw. völlig in Ordnung. Da müsst ich mit 62 Jahren, Jahrgang 1959 auch zu alt dafür sein. Selbst wenn ich damit eine Ausnahme sein sollte ist mir das völlig wurscht und interessiert mich nicht.
Warum kompliziert wenn es auch einfach geht, Du und fertig.

Ich sehe es eher verwerflich wenn man Kunden zwingend das siezen vorschreibt, die meisten wollen das nicht.

Das Siezen vorschreiben, was für eine blöde Idee.

Habe es in Schweden kennengelernt dort gibt es kein Sie.

Das ist gut so und ich wäre sehr froh wenn dies auch im Deutschsprachigen Raum so wäre. Immer überlegen Du oder Sie das ist völlig unnötig Du und fertig.
Menü
[3] decaflon antwortet auf lamron
08.08.2021 17:04
Benutzer lamron schrieb:
Was geht eigentlich bei solchen Anbietern vor, das sie sich das Recht nehmen die Erwachsenen Kunden ungefragt zu Duzen ? Kein Profi Duzt sein Kunden. Ich halte das für eine "Seuche". Auch wenn viele "Nerds "meinen dass das "üblich" sei.

Nein ist es nicht...Es ist unverschämt und primitiv...

Das sehe ich nicht so. Ich denke man kann das durchaus entspannt sehen. Das Duzen ist häufig gar kein Duzen, sondern ein "Ihrzen". Es wird nicht eine Person direkt angesprochen, sondern eine ganze Gruppe. In dem Fall ist es irgendwas dazwischen, aber wenn Sie [sic] einen Mitarbeiter am Telefon haben, dann wird der Sie nicht Duzen.

Ein weiterer Aspekt: Duzen ist die ursprüngliche Form der Ansprache, auch im Deutschen. Das Gesieztwerden war eine Unterwürfigkeitsfloskel, die der Adel vom gemeinen Bürger eingefordert hat. Seit ich das weiss erheben ich keinen großen Anspruch mehr, gesiezt zu werden. Ich freue mich eher, wenn ich geduzt werde, weil es zeigt, dass der Gegenüber sich ein Gespräch auf AUgenhöhe wünscht und duze auch selber gerne mal, wenn es passt. Primitiv und unverschämt ist das nur dann, wenn es auch so gemeint ist.
Menü
[3.1] Hofrat antwortet auf decaflon
08.08.2021 17:37

einmal geändert am 08.08.2021 17:38
Ein weiterer Aspekt: Duzen ist die ursprüngliche Form der Ansprache, auch im Deutschen.

Danke für die Info das wusste ich gar nicht.

Das Gesieztwerden war eine
Unterwürfigkeitsfloskel, die der Adel vom gemeinen Bürger eingefordert hat.

Dann erst recht Du und kein Sie, das wusste ich nicht, danke für die Info.

Seit ich das weiss erheben ich keinen großen
Anspruch mehr, gesiezt zu werden.

Darauf erhebe ich keinen Anspruch, gesitzt zu werden. Allerdings wer mich duzt wird selbstverständlich auch geduzt, und das hat gar nichts mit dem Alter zu tun.

Ich freue mich eher, wenn ich
geduzt werde, weil es zeigt, dass der Gegenüber sich ein Gespräch auf AUgenhöhe wünscht und duze auch selber gerne mal, wenn es passt.

So habe ich das noch nie gesehen, aber Du hast Recht. Ich dutze auch gerne wenn es passt.
Menü
[4] industrieclub antwortet auf lamron
08.08.2021 21:31
Benutzer lamron schrieb:
Was geht eigentlich bei solchen Anbietern vor, das sie sich das Recht nehmen die Erwachsenen Kunden ungefragt zu Duzen ? Kein Profi Duzt sein Kunden. Ich halte das für eine "Seuche".

Ich auch ! Nur dass diese Seuche sich rapide verbreitet, und zwar auch außerhalb des ITK-Sektors...(Während es strafrechtlich nach wie vor als BELEIDIGUNG gewertet werden kann...)
Es stehen uns aber wahrscheinlich noch Steigerungen bevor: Ich hatte neulich im Rahmen einer Beschwerde mit der IRISCHEN Post zu tun, und man höre und staune: Ich wurde mit meinem Vornamen angesprochen, auf ganz "amtlichen" Schreiben ! Merke: Schlimmer geht immer !