Diskussionsforum
Menü

Das Problem ist die Faulheit der Menschen


19.05.2021 13:10 - Gestartet von thesoundman
Als Konsequenz müssten ALLE User von WhatsApp wegwandern. Ich möchte dann sehen, was Facebook dann macht. Dann stehen sie nämlich dar; kurze Hose, Holzgewehr! Keine User, kein Geld. Die gerechte Bestrafung für gesetzeswidriges Verhalten. Sollense doch pleite gehen. Trifft keinen Armen. Aber "Rettungsschirm" ist dann nicht!

Aber solange alle die Hände in den Schoß legen und den Weg des geringsten Widerstandes gehen, wird sich nie etwas zum Besseren ändern. Ich hasse so eine Einstellung, da sie der Menschheit schadet.
Menü
[1] Hofrat antwortet auf thesoundman
19.05.2021 13:26

einmal geändert am 19.05.2021 13:26
Benutzer thesoundman schrieb:

Aber solange alle die Hände in den Schoß legen und den Weg des geringsten Widerstandes gehen, wird sich nie etwas zum Besseren ändern.

So ist es nicht nur bei WhatsApp, sondern auch bei vielen anderen Dingen im Leben. Die Mehrzahl der Menschen meckert, klagt ihr Leid beim Nachbarn, am Stammtisch oder im Internet, ändert aber nichts in ihrem Einflussbereich. Mit Aussagen man müsste mal ... Wer ist man ...? Schon sehr oft erlebt.
Nichts im Leben ist beständiger als der Wandel.

Ich hasse so eine Einstellung, da sie der Menschheit
schadet.

So eine Einstellung schadet, selbstverständlich, hassen möchte ich nicht sagen, ändert aber nichts an der Bequemlichkeit, um nicht sagen zu müssen Faulheit, von sehr vielen Mitbürgern.
Menü
[1.1] RE: Das Problem ist Desinteresse und Gleichgültigkeit
HexaCore antwortet auf Hofrat
19.05.2021 14:46

einmal geändert am 19.05.2021 14:47
Benutzer Hofrat schrieb:
So eine Einstellung schadet, selbstverständlich, hassen möchte ich nicht sagen, ändert aber nichts an der Bequemlichkeit, um nicht sagen zu müssen Faulheit, von sehr vielen Mitbürgern.

Ich würde es weder Bequemlichkeit noch Faulheit nennen - ich nenne es mal Desinteresse und Gleichgültigkeit.

Wen interessiert denn bitteschön der Datenschutz? Wen? Der große Anteil der WhatsApp-Nutzer wird die AGB-Änderung einfach unüberlegt mit "OK" bestätigt haben (sofern es ein "OK" zu bestätigen gab - ich nutze schon seit Jahren kein WhatsApp mehr) und gut war die Sache. Einzig der versierte User wird sich Gedanken zu dem Thema gemacht haben und wird im besten Fall gewechselt sein.
Menü
[2] blumenwiese antwortet auf thesoundman
19.05.2021 16:00
Bequemlichkeit ist sicherlich ein möglicher Erklärungsgrund dafür, dass viele Menschen nicht ihren Anbieter wechseln. Ein anderer Punkt, zumindest trifft das auf mich zu, ist auch die Unnötigkeit.

WhatsApp hat eine Ende zu Ende Verschlüsselung. Alles was ich schreibe kann nur durch mich und den Gesprächspartner gelesen werden. Das einzige was WhatsApp hat er sind Metadaten. Welches Gerät benutze ich. Wie oft benutze ich die Software. Wo benutze ich sie, sofern ich den Standort berechtigt habe, was freiwillig ist.

Ich habe beispielsweise kein Facebook Konto. WhatsApp weiß also nicht wer ich bin. WhatsApp oder Facebook können mir deshalb auch keinerlei Werbung verkaufen. Mit den Metadaten kann Facebook beziehungsweise WhatsApp absolut nichts anfangen. Das mag anders sein, wenn jemand ein Facebook Konto ab.

Also warum um alles in der Welt sollte ich von Whatsapp wechseln?
Menü
[2.1] basti99 antwortet auf blumenwiese
19.05.2021 16:50
Benutzer blumenwiese schrieb:
Bequemlichkeit ist sicherlich ein möglicher Erklärungsgrund dafür, dass viele Menschen nicht ihren Anbieter wechseln. Ein anderer Punkt, zumindest trifft das auf mich zu, ist auch die Unnötigkeit.

WhatsApp hat eine Ende zu Ende Verschlüsselung. Alles was ich schreibe kann nur durch mich und den Gesprächspartner gelesen werden. Das einzige was WhatsApp hat er sind Metadaten. Welches Gerät benutze ich. Wie oft benutze ich die Software. Wo benutze ich sie, sofern ich den Standort berechtigt habe, was freiwillig ist.

Ich habe beispielsweise kein Facebook Konto. WhatsApp weiß also nicht wer ich bin. WhatsApp oder Facebook können mir deshalb auch keinerlei Werbung verkaufen. Mit den Metadaten kann Facebook beziehungsweise WhatsApp absolut nichts anfangen. Das mag anders sein, wenn jemand ein Facebook Konto ab.

Also warum um alles in der Welt sollte ich von Whatsapp wechseln?

Nachvollziehbarer Standpunkt. Gleiches trifft für mich auch zu. Ich nutze (u.a.) WhatsApp, habe aber weder einen Facebook- noch Instagram- Account. Damit dürften wir aber einer Minderheit angehören. Für die meisten Menschen ist nach meiner Erfahrung ein Leben ohne diese sozialen Medien nicht mehr vorstellbar. Insofern halte ich die Hinweise und die Berichterstattung für gerechtfertigt.
Menü
[2.1.1] Donaldfg antwortet auf basti99
19.05.2021 17:21
Hallo,

Benutzer basti99 schrieb:


Nachvollziehbarer Standpunkt. Gleiches trifft für mich auch zu. Ich nutze (u.a.) WhatsApp, habe aber weder einen Facebook- noch Instagram- Account. Damit dürften wir aber einer Minderheit angehören. Für die meisten Menschen ist nach meiner Erfahrung ein Leben ohne diese sozialen Medien nicht mehr vorstellbar. Insofern halte ich die Hinweise und die Berichterstattung für gerechtfertigt.

ich nutze keinen der 3 Dienste wer etwas will kann mich anrufen eine SMS oder Email schreiben.
Also ich schlafe ruhig, mag sein das ich altmodisch bin.
Früher hatte ich immer das neueste Handy usw aber irgendwann habe gemerkt man lebt auch ohne.
Aber jeder wie er mag .
Menü
[3] Insider-digital antwortet auf thesoundman
19.05.2021 17:20
Benutzer thesoundman schrieb:
Als Konsequenz müssten ALLE User von WhatsApp wegwandern.
----------------­----------­----------­----------­----------­----------­----------­------------------------
Hier könnte Teltarif mal zeigen das sie als Vorreiter die Interessen der Leser
vertreten
Weg auf der Homepage mit der Werbung für WA
Weg mit allen Links zu WA

Aber das ist ein Traum , Teltarif ist das egal was WA so treibt
Teltarif rät zu ( ungeschützten ) Backups und anderen digitalen Selbstmord Aktionen.

Frage an Teltarif warum ist das so bei euch ?
Geld auch von Firmen denen Datenschutz egal ist ?