Diskussionsforum
Menü

Was ist im Ausland los?


01.06.2021 18:23 - Gestartet von wolfbln
8x geändert, zuletzt am 01.06.2021 19:54
Wenn man in der Urlaubszeit eine gratis SIM verteilt, müsste man auch klar sagen, wie die sich im Ausland verhält.

Aber das ist leider alles andere als klar. Hier die gesammelten Zitate von o2 dazu:

"FAQ: ich fahre für ein paar Tage ins Ausland. Kann ich die o2-Testkarte da nutzen?
Antwort: Nein, die o2-Testkarte ist nur für den Netztest innerhalb Deutschlands gedacht."

-> Roaming ist gesperrt. Auslandsnutzung unmöglich.

"Wichtig zu wissen. Unser Testangebot für die kostenlose SIM gilt nur für Deutschland. Im Ausland fallen fürs Telefonieren und Surfen Kosten an."

-> Roaming geht offenbar doch und kostet auch noch zusätzlich.

"Hinweis: Roaming ist in der Testkarte nicht enthalten."

-> das kann wieder alles heißen: geht nicht, geht doch mit Aufpreisen in der EU oder aber keinen.

Schauen wir in die neue Preisliste:
https://static2.o9.de/resource/blob/6870/63dd8e1600cf4f7e35f829cea4b38162/preisliste-mobilfunk-postpaid-unlimited-1-von-2-download-102020-data.pdf
"o2-Testkarte:
EU-Roaming (28): - (minus)"
Das ist genauso kryptisch. Das Minus kann auch alles heißen: geht oder geht nicht, eher nicht, sonst wäre es ein Plus oder Haken. Die Fußnote 28 verweist aber auf o2 Roaming Basic in der Roaming-Preisliste, wonach die EU ohne Aufpreisen "in allen Tarifen" enthalten ist. Ah ja, so ist das also.

So vermitteln man als Kommunikationsanbieter keine Preise. Egal jetzt, ob der Tarif geschenkt ist oder nicht. Der Kunde will wissen, wo es geht oder nicht und wenn es geht beim Roaming zu welchen Preis.

Sie dürfen EU-Roaming im Tarif sperren als reinen Inlandstarif. Dann müssen sie es aber klar sagen: "kein internationales Roaming möglich" oder "Nutzung nur im Inland möglich". Ist doch nicht so schwer. Aber "ist nicht im Tarif enthalten" kann heißen: geht nicht oder geht doch zu Extrakosten, weil Kosten außerhalb des Gratistarifs.

So lange wir eingesperrt waren, war es egal. Jetzt darf man aber wieder....
Menü
[1] mwarna antwortet auf wolfbln
02.06.2021 10:30
Ins Ausland reisen, so lange Corona uns beherrscht, ist eh nicht angesagt. Selbst schuld, wer da unbedingt hin muss. Also völlig irrelevant Ihr "Problem".
Menü
[1.1] wolfbln antwortet auf mwarna
02.06.2021 14:26

einmal geändert am 02.06.2021 14:29
Benutzer mwarna schrieb:
Ins Ausland reisen, so lange Corona uns beherrscht, ist eh nicht angesagt. Selbst schuld, wer da unbedingt hin muss. Also völlig irrelevant Ihr "Problem".

Sie können ja zu Hause bleiben den Sommer über. Aber alle wesentlichen Urlaubsländer am Mittelmeer sind wieder offen, entweder mit Test oder Impfung. Dazu kommt noch der Grenzverkehr mit inzwischen wieder allen unseren Nachbarländern. Selbst das RKI warnt nicht mehr vor Malle und Co., weil die Inzidenzen sogar noch unter unseren liegen.

Darum ist das Problem nicht irrelevant. Selbst wenn ich zu Hause bleibe: was ist eigentlich mit Auslandsgesprächen? Die sind sicher nicht gratis im Test. Es geht einfach nicht, dass "gratis" herausgehängt wird als Preisschild und dann alle Zusatzkosten versteckt werden. Da ist Telefónica schlimmer als Ryanair.

Nicht vergessen: das ist ein "gratis"-Angebot im Postpaid. D.h. es wird nicht wie im Prepaid einfach nicht gehen, wenn man nichts auflädt, sondern die Rechnung kommt zum Monatsende. IBAN und SEPA-Mandat hat sich Telefónica ja gesichert.
Menü
[1.2] Sunny01 antwortet auf mwarna
05.06.2021 10:29
Benutzer mwarna schrieb:
Ins Ausland reisen, so lange Corona uns beherrscht, ist eh nicht angesagt. Selbst schuld, wer da unbedingt hin muss. Also völlig irrelevant Ihr "Problem".

Gerade zu dieser Zeit muß man in's Ausland. Die ganzen Einschränkungen hierzulande (inkl. der unmenschlichen Maskenpflicht) sind ja nicht mehr zu ertragen.
Menü
[1.2.1] 1franke antwortet auf Sunny01
05.06.2021 13:46
Benutzer Sunny01 schrieb:
Benutzer mwarna schrieb:
Ins Ausland reisen, so lange Corona uns beherrscht, ist eh nicht angesagt. Selbst schuld, wer da unbedingt hin muss. Also völlig irrelevant Ihr "Problem".


Gerade zu dieser Zeit muß man in's Ausland. Die ganzen Einschränkungen hierzulande (inkl. der unmenschlichen Maskenpflicht) sind ja nicht mehr zu ertragen.

Was hat das bitte mit der "unmenschlichen Maskenpflicht" zu tun? Es sind einfache Spielregeln, die jeder einzuhalten hat wenn man ein Stück vom alten Leben zurückhaben will!Der Kommentar ist somit völlig übertrieben, und eher einem wie Atilla Hildmann zuzutrauen als in diesem Beitrag...
Menü
[1.2.1.1] Sunny01 antwortet auf 1franke
05.06.2021 14:46

einmal geändert am 06.06.2021 01:37
Benutzer 1franke schrieb:
Was hat das bitte mit der "unmenschlichen Maskenpflicht" zu tun? Es sind einfache Spielregeln, die jeder einzuhalten hat wenn man ein Stück vom alten Leben zurückhaben will!

Die Gehirnwäsche scheint bei Dir schon funktioniert zu haben.
Du kannst gerne die Masken aufsetzen, wenn Du Dich damit wohler fühlst. Die FFP2-Dinger sollen Dich ja auch selber schützen können. Erwarte aber nicht von anderen, daß sie so ein unmenschliches Teil benutzen!

Benutzer 1franke schrieb:
...und eher einem wie Atilla Hildmann zuzutrauen als in diesem Beitrag...

Ohne mich mit dem Typen beschäftigt zu haben, meine ich daß er Corona gänzlich leugnet. Das tue ich nicht. Nur halte ich die ganzen Maßnahmen (bis auf das Abstandshaltegebot) für völlig übertrieben. Sie mögen ja Corona etwas in Schach halten zu können, aber der Preis hierfür steht in keinem angemessenen Verhältnis zum Nutzen.

Für mich ist die Diskussion hier beendet. Wir würden bei diesem Thema eh niemals auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Und es ist einfach das falsche Forum für Deine menschenverachtenden Ideologien.
Menü
[1.2.2] nios32 antwortet auf Sunny01
10.06.2021 09:40
Benutzer Sunny01 schrieb:
Gerade zu dieser Zeit muß man in's Ausland. Die ganzen Einschränkungen hierzulande (inkl. der unmenschlichen Maskenpflicht) sind ja nicht mehr zu ertragen.

Find ich gut, wenn Sie sich ins Ausland absetzen. Am besten für immer.