Diskussionsforum
Menü

"nett" von Apple ...


17.05.2021 15:38 - Gestartet von CaliforniaSun86
einmal geändert am 17.05.2021 15:39
... das jetzt dann auch endlich anzubieten. Wenn es das sogar -wie gemunkelt wird- ohne Aufpreis gibt, dann wirklich nett. Super!
Aber: 90% der User haben gar nicht das Equipment um diesen Unterschied ernsthaft zu hören (nicht einzubilden es zu hören) :-)
Und davon ganz ab, wenn man sich die eine oder andere Playlist mal zum unterwegs hören auf das iPhone lädt, dann schmilzt aber brutal der Speicherplatz. Wie gesagt, geschätzt 90% nutzen es eher nicht auf Dauer. Ich zähle mich gerne dazu. Aber deswegen ist es trotzdem interessant das Apple lossless-Audio auch endlich anbietet. Wobei ich die Qualität der Songs eh schon immer etwas besser als bei Spotify fand.
Menü
[1] Mister79 antwortet auf CaliforniaSun86
17.05.2021 18:41
Benutzer CaliforniaSun86 schrieb:
Und davon ganz ab, wenn man sich die eine oder andere Playlist mal zum unterwegs hören auf das iPhone lädt, dann schmilzt aber brutal der Speicherplatz. Wie gesagt, geschätzt 90% nutzen es eher nicht auf Dauer. Ich zähle mich gerne dazu. Aber deswegen ist es trotzdem interessant das Apple lossless-Audio auch endlich anbietet. Wobei ich die Qualität der Songs eh schon immer etwas besser als bei Spotify fand.

Ich stelle es ein und lass es laufen. Datenvolumen ist das geringste Problem und wer darüber nachdenken muss ist vielleicht nur zuhause der Kunde dafür oder nicht.

Ich sehe da ein ganz anderes Problem, ich nutze kein Apple Music und daher warte ich bei Spotify mal wenigstens auf eine bessere Qualität als das derzeitige Max. Spotify wollte oder möchte sowas doch auch bringen. Vielleicht steige ich um wenn Spotify es kostenpflichtig macht und nehme die geringere Datenbank von Apple in Kauf
Menü
[1.1] jotoer antwortet auf Mister79
18.05.2021 07:13
Benutzer Mister79 schrieb:
Benutzer CaliforniaSun86 schrieb:
Und davon ganz ab, wenn man sich die eine oder andere Playlist mal zum unterwegs hören auf das iPhone lädt, dann schmilzt aber brutal der Speicherplatz. Wie gesagt, geschätzt 90% nutzen es eher nicht auf Dauer. Ich zähle mich gerne dazu. Aber deswegen ist es trotzdem interessant das Apple lossless-Audio auch endlich anbietet. Wobei ich die Qualität der Songs eh schon immer etwas besser als bei Spotify fand.

Ich stelle es ein und lass es laufen. Datenvolumen ist das geringste Problem und wer darüber nachdenken muss ist vielleicht nur zuhause der Kunde dafür oder nicht.

Ich sehe da ein ganz anderes Problem, ich nutze kein Apple Music und daher warte ich bei Spotify mal wenigstens auf eine bessere Qualität als das derzeitige Max. Spotify wollte oder möchte sowas doch auch bringen. Vielleicht steige ich um wenn Spotify es kostenpflichtig macht und nehme die geringere Datenbank von Apple in Kauf

Da bist du leider falsch informiert. Laut Wikipedia umfasst die Bibliothek von Spotify 70 Millionen Songs, die von Apple Music 75 Millionen.
Und tatsächlich kam es bei mir (Rock, Metal, Drum and Bass) schon häufiger vor, dass ein ganzes Album mal bei Apple Music verfügbar war und bei Spotify nicht.

Der Algorithmus von Apple hängt dafür jedoch Jahre hinter dem der Schweden und auch die öffentlichen Playlists sind bei Spotify deutlich besser gepflegt.