Diskussionsforum
Menü

Werbe-Umfrage


09.05.2021 20:52 - Gestartet von foobar99
"Es wurden 701 Bürger im Alter zwischen 16 und 69 Jahren befragt". Das klingt so, als wäre es eine repräsentative Umfrage unter Durchschnittsbürgern oder zumindest Bankkunden.

Tatsächlich aber, sagt die Werbebroschüre selbst:
"Online-repräsentative Studie von infas quo unter 701 Personen zwischen 16 bis 69 Jahren, die ein Smartphone besitzen und Onlinebanking nutzen"

Das erklärt schon mal die hohen Anteile bei den Älteren. Nur wer technikaffin ist, wurde überhaupt erst befragt. Außerdem ist unklar, wie die Teilnehmer ausgewählt wurden. Zufällig und repräsentativ offenbar nicht, sonst würde man nicht "online-repräsentativ" schreiben. Wahrscheinlich wurden sie beim Online-Banking oder in Apps abgegriffen, wodurch man auch wieder aktivere Nutzer vorselektiert hat.

Mit meiner persönlichen Wahrnehmung stimmt es jedenfalls überhaupt nicht überein. Ich zahle zwar selbst gerne mit Apple Pay, sehe im Supermarkt aber nur extrem selten andere Kunden mit dem Handy zahlen. Die kontaktlose Kartenzahlung hat sich hingegen auf jeden Fall etabliert.
Menü
[1] pfungpfeur antwortet auf foobar99
09.05.2021 21:28
Glaube keiner "Statistik" die du nicht selbst gefälscht hast!