Diskussionsforum
Menü

DOCSIS versus GPON ?


30.04.2021 17:38 - Gestartet von Fehder
Zum Satz "[..] weil auf der Glasfaser längst andere bewährte und standardisierte Internet-Protokolle gefahren werden".
Wenn man hier an Ethernet-Protokolle denkt, ist das sicher richtig. Aber diese brauchen ein aktives optisches Netz (Switches ziwschen den Teilnehmern). Was als Glasfaser-Ausbau überall im Lande vorangetrieben wird, basiert aber auf einem passiven optischen Netz (xPON). Die darauf standadisierten Protokolle bieten gegenüber DOCSIS wenn überhaupt nur wenige Vorteile. Weder deutlich höhere Bandbreiten noch sind sie deutlich schlanker.
Sogesehen kommt der Abgesang auf DOCSIS vielleicht doch noch etwas zu früh?
Menü
[1] yes_mc antwortet auf Fehder
02.05.2021 13:25
Benutzer Fehder schrieb:
...
Sogesehen kommt der Abgesang auf DOCSIS vielleicht doch noch etwas zu früh?
Nein!
Im internationalen Maßstab gesehen ist Kabel eh schon stark auf dem absteigenden Ast und schon bald "nicht mehr der Rede wert".
TV schaut international sowieso kaum noch jemand über Kabel, weil Satellit das Maß der Dinge ist und lineares TV bald tot sein wird (außer für ein paar Rentner).
Und Internet über Kabel ist wegen der vielen technischen Limitationen auch eher nur was für Leute, die keine CuDa (oder eine vergammelte uralte) haben.

Anmerkung für Henning:
Für xDSL gilt das Gesagte/Geschriebene (das Fazit) aber genauso gut. Nicht nur für Kabel. Auch die CuDa wird nicht gepflegt, sondern bis zum Gehtnichtmehr ausgequetscht.
Der einzige Vorteil bleibt eben der dedizierte Anschluß eines jeden Kunden.
Und weniger technische Limitationen am Anschluß als bei DOCSIS.
Menü
[1.1] flatburger antwortet auf yes_mc
03.05.2021 08:45
Benutzer yes_mc schrieb:

Anmerkung für Henning: Für xDSL gilt das Gesagte/Geschriebene (das Fazit) aber genauso gut. Nicht nur für Kabel. Auch die CuDa wird nicht gepflegt, sondern bis zum Gehtnichtmehr ausgequetscht.
Der einzige Vorteil bleibt eben der dedizierte Anschluß eines jeden Kunden.
Und weniger technische Limitationen am Anschluß als bei DOCSIS.

Die ganze Infrastruktur in den Häusern auswechseln ist auch nicht einfach und kostet Geld. Insofern ist die beschlossene Glasfaserförderung im Gebäude und die Abschaffung des Nebenkostenprivilegs genau die richtige gesetzliche Maßnahme.
Hier eine Film dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=eRF7j7aPKhA
Menü
[1.2] Fehder antwortet auf yes_mc
06.05.2021 17:19
Benutzer yes_mc schrieb:
Im internationalen Maßstab gesehen ist Kabel eh schon stark auf dem absteigenden Ast und schon bald "nicht mehr der Rede wert".

Leider wird mein Punkt in der Antwort nicht adressiert:

Ja, ich sehe die vorhandenen und kommenden Limitierungen von DOCSIS.

Aber: Was ist mit den Limitierungen von GPON. 32 Leute in der Summe mit 2,5 Gbps abzuspeisen, kann ja nicht die Zukunft sein. Das sind nicht mal 100Mbps pro Haushalt. XGS-PON erhöht das noch auf 10 Gbps. Und dann? Die Weiterentwicklung von GPON erscheint mit eine zähe Kiste zu sein. Mit NG-PON2 muss das Netz erheblich umgebaut und damit viel Geld investiert werden.

Die tollste Glasfaser bringt doch nicht viel, wenn da ein bald 20 Jahre altes Übertragungsverfahren drauf gefahren wird. Was übersehe ich?