Diskussionsforum
Menü

Wieso schlecht versorgt?


26.04.2021 18:56 - Gestartet von unixasket
Laut cellmapper haben dort sowohl Vodafone, als auch O2 bereits 4G Versorgung. Wenn von 3 Netzbetreibern 2 bereits voll versorgen würde ich das zwar natürlich nicht als ideal ansehen, aber regelrecht schlecht und unbedingt förderungswürdig ist das auch nicht. Die Telekom fehlte dort halt noch. Man könnte auch sagen vorher wurde zu 2/3 versorgt, jetzt gibt es Vollversorgung. Insofern ist die Aussage der Gemeindevertretung mit 2 km fahren zum telefonieren nicht nachzuvollziehen. Die müssen nur einen Vodafone oder O2 Vertrag abschließen, dann ging das auch schon vorher.
Menü
[1] foxtrot.kilo antwortet auf unixasket
27.04.2021 09:31

2x geändert, zuletzt am 27.04.2021 11:04
Benutzer unixasket schrieb:
aber regelrecht schlecht und unbedingt förderungswürdig ist das auch nicht.
Förderungswürdig ist das auf keinen Fall. Allerdings werden ja in diesem Programm auch keine Fördergelder abgegriffen. Wahrscheinlich hatte die Telekom in diesem Kuhdorf auch bewusst nichts gebaut, weil sie wusste, dass dort kein echtes Funkloch besteht und weil sie im eigenen Netz an diesem Ort kaum Einnahmen erwartet hatte. Aber da die Gemeinde sich nun gemeldet und die 3/3-Versorgung wünscht hat, wurde halt doch gebaut (wahrscheinlich auch fast nur wegen der Medienwirksamkeit). Aus anderen Beispielen des Programms "Wir jagen Funklöcher" geht auch hervor, dass es auch schon andere Ausbauten gegeben hat, bei denen vorher kein echtes Funkloch bestand, sondern mindestens einer der beiden anderen Netzbetreiber schon vor Ort präsent war.
Immerhin muss die Gemeinde bei so einem Ausbau den Standort sehr günstig bereitstellen, was man ja auch als Fördermaßnahme betrachten kann. Aber wem die 2/3-Versorgung nicht reicht, der kann da auch ruhig etwas entgegenkommen.
Außerdem gibt es ja noch das Festnetz, also muss niemand zum Telefonieren irgendwo hinfahren. Es wird mal wieder überdramatisiert.
Ich bin nicht gegen den Ausbau. Ich finde es gut, dass hier jetzt noch mehr Angebot entstanden ist, aber war das wirklich notwendig? Hat den Leuten vorher dort wirklich etwas gefehlt?