Diskussionsforum
Menü

Diese Argumentation hat schon was


26.04.2021 12:08 - Gestartet von Fred_EM
Im Prinzip hat der Herr schon Recht.

DAB ist gut usw.,
aber es ist halt so dass IP alles Borg-mäßig alles übernimmt
was damit in Berührung kommt. Früher oder (bei uns) später.

Widerstand ist praktisch zwecklos.
Letzerer kommt einen nur teurer zu stehen,
und das ist das Argument von Roger Schawinski.

Es geht um letztlich um Sende-Frequenzen.

Wenn man diese Frequenzen für 5G Broadcast freigeben könnte/würde
wäre das insgesamt sehr hilfreich um den Ausbau von 5G (und Nachfolgern) vorwärts zu bringen.

Die Etablierung von DAB+ führt dazu
dass eben diese DAB+ Infrastruktur sich armortisieren muss
und eben dadurch verzögert sich die Umstellung auf 5G Broadcast ganz erheblich.

Aus meiner individuellen Sicht würde ich gerne UKW weiter "hinnehmen"
um dann früher in den "Genuss" von 5G Broadcast zu kommen.
Vorsprung durch Technik halt.

Bei uns in D dürfte der Zug aber ohnehin schon abgefahren sein,
wir werden DAB+ vollständig auskosten und dann dem Rest hinterher trotten.
Wäre ja nix Neues auf diesem Gebiet.

.