Diskussionsforum
Menü

Gefälschte Impfpässe


29.04.2021 03:33 - Gestartet von edlub
einmal geändert am 29.04.2021 04:16
Ich musste mir keinen gefälschten Impass kaufen, Der von einer Privatfirma in einem so genannten "Impfzentrum" ausgestellte Pass war ohnedies bereits falsch!

Scheinen in der "Dokumentation Zweitimpfung" doch nicht existerende/anwesende Ärzte als Impfärzte auf. Geimpft hatte bei meiner Passivität kein Arzt, sondern ein Sanitäter, wohl mindest so gut wie ein Arzt. Aufklärung/Voruntersuchung bei der Erstimpfung fand nicht statt.

Der "Pass" ist übrigens nichts als frei verfügbares Papier, von Jedermann kinderleicht "fälschbar". Und, anstelle den "Datenschutz" wieder zu strapazieren, sollte man eher vor politschen Dummköpfen waren, die sich im Gesundheitswesen seit Jahren immer weiter ausbreiten.

Darunter auch "Doktoren der Gsundheitswissenschaften" von einer EU-ausländischen Privat-"Universität", in deren Land schon vor vielen Jahren solche Verleihungen (auch ohne Studium..) verboten wurden, in Deutschland dafür jedoch "Bestanbdsschutz" gewährt wird - neben einer Reihe von "Professoren", die in keinem Vorlesungsverzeichnis zu finden sind...