Diskussionsforum
Menü

Tolle Neuigkeiten


20.04.2021 19:21 - Gestartet von sangyong
Die Kabelfürsten und Kabel-Lords werden mit den Zähnen klappern.

Speziell Betreiber von Antennenanlagen die ein Signal teuer einkauften und dann Rechnungen an die Verwaltungen stellten, werden sich ärgern.
Ich kenne Leute die hier in München für 20 SD Programme knapp 15 euro pro Monat hinlegen.

Hoffentlich ist damit Schluss. Den meisten reicht Netflix und die Öffis gibt es per Antenne.
Menü
[1] berndmobile antwortet auf sangyong
20.04.2021 22:33
Benutzer sangyong schrieb:
Ich kenne Leute die hier in München für 20 SD Programme knapp 15 euro pro Monat hinlegen.

Hoffentlich ist damit Schluss. Den meisten reicht Netflix und die Öffis gibt es per Antenne.

Netflix gibts auch nicht umsonst. Und es sind dabei NICHT die Kosten für Netflix alleine gemeint sondern auch den Rest. Und sowas kann dann auch ziemlich teuer werden. Hole mal die billigsten DSL Angebote von 1&1 und Vodafone (29,99), O2 (24,99) oder die Telekom (34,99) bzw Kabel Angebote von Vodafone (19.99), Eazy (13,99) oder auch o2 (24,99) sieht man wie teuer dann NUR ein Netflix werden kann. Am günstigen käme man im Kabel mit Eazy hin was mit HD Option dann noch 26 Euro kostet (gehe mal von 12 Euro Netflix aus, kann sein das mittlerweile Teuerer ist). Und denke mal nach wie Teuer dann NUR ein Netflix bzw. IP TV ist. Mobile Nutzung ist ebenfalls mit Kosten verbunden.
Menü
[1.1] sangyong antwortet auf berndmobile
20.04.2021 23:06
Internet haben sowieso alle.

Netflix auch. Ich kenne niemanden der kein Netflix hat.

Lineares TV gucken die gar nicht. Oft haben die nicht mal mehr einen TV. Das Kabelfernsehen kann von mir aus aussterben.

Das ist was für Alte...
Menü
[1.1.1] sushiverweigerer antwortet auf sangyong
21.04.2021 15:50
Benutzer sangyong schrieb:
Internet haben sowieso alle.

Ich liebe solche Verallgemeinerungen *kopfschüttel*


Netflix auch. Ich kenne niemanden der kein Netflix hat.

Ich schon, mich selbst eingeschlossen, ich finde im linearen TV immer was spannendes, meistens sogar mehreres parallel, warum dann noch extra zahlen?

20% nutzen regelmäßig Netflix in Deutschland. 80% also nicht.

https://de.statista.com/themen/1840/netflix/

Lineares TV gucken die gar nicht. Oft haben die nicht mal mehr einen TV. Das Kabelfernsehen kann von mir aus aussterben.

Du bist aber nicht relevant.

Das ist was für Alte...

So ein Schwachsinn!
Menü
[1.1.1.1] KG1 antwortet auf sushiverweigerer
23.04.2021 00:58
Benutzer sushiverweigerer schrieb:

Internet haben sowieso alle.

Ich liebe solche Verallgemeinerungen *kopfschüttel*


Netflix auch. Ich kenne niemanden der kein Netflix hat.

Ich schon, mich selbst eingeschlossen, ich finde im linearen TV immer was spannendes, meistens sogar mehreres parallel, warum dann noch extra zahlen?

20% nutzen regelmäßig Netflix in Deutschland. 80% also nicht.
>
Das Kabelfernsehen kann von mir aus aussterben.

Du bist aber nicht relevant.

Das ist was für Alte...

So ein Schwachsinn!

Danke! Sie sprechen mir mit jedem Satz aus der Seele. Unglaublich, was für arrogante selbstgerechte Typen sich hier für das Maß aller Dinge halten und dabei noch beleidigend werden...
Menü
[1.1.2] sangyong antwortet auf sangyong
21.04.2021 15:53
Sorry, nach der Zielgruppe der ich angehöre, dreht sich so ziemlich alles.

Es tut mir leid für dich und lineares Fernsehen.
Und wenn du dort immer was spannendes findest, bist du eher eine traurige Gestalt.
Menü
[2] chickolino antwortet auf sangyong
20.04.2021 23:40
@sangyong
...und die Öffis gibt es per Antenne.

Die Öffis.s gibt's aber auch per Webseite....

Www.2ix2.com

Www.dtvd.net

Www.liveschauen.com
Menü
[2.1] sangyong antwortet auf chickolino
21.04.2021 15:54
Schleich dich mit diesen Schrott-Webseiten. Die 2000er sind vorbei.
Menü
[2.1.1] chickolino antwortet auf sangyong
21.04.2021 19:29
Benutzer sangyong schrieb:
Schleich dich mit diesen Schrott-Webseiten. Die 2000er sind vorbei.

Du kannst dir ja gerne lieber Apps installieren....

Ich finde es auf der Webseite viel bequemer....

....und du scheinst es einfach mal nicht ausprobiert zu haben.

Ich will jedenfalls nicht eine App die ich nur alle jubeljahre mal brauche die aber 2 x pro Monat Updates zieht und mir Speicherplatz belegt.

....und rufe die Webseite auf...dann wenn ich's je brauche
Menü
[3] chickolino antwortet auf sangyong
20.04.2021 23:55
@sangyong
Die Kabelfürsten und Kabel-Lords werden mit den Zähnen klappern.

Speziell Betreiber von Antennenanlagen die ein Signal teuer einkauften und dann Rechnungen an die Verwaltungen stellten, werden sich ärgern.

Da mag das ja vielleicht noch passen, aber nicht bei meinem Vermieter.

Ganz fair abgerechnet....2,50 Euro zzgl. Mörchensteuer...also rund 3 Euro

Dafür habe ich seit Einzug aber auch nur einmalig 50 Euro fürs anmelden bei damals noch Unitymedia und 10 Euro für die routerzusendung bezahlt....( und eben knapp 3 Euro in den Nebenkosten )

Wo bitte bekomme ich Internet für knapp 3 Euro monatlich, wenn das gekippt wird ?

Finde ich im Fall meiner wohnungsbaugenossenschaft nicht gerade schön, wenn es gekippt wird.

...und denke dochnauch mal daran, wie das gelaufen ist mit den Wohnungen von denen du berichtest.

Da hat der Bauherr eben kein elektrounternehmen fürs Fernsehen legen bezahlt....stattdessen hat dieser Elektriker das ganze vorausbezahlt und rechnet es jetzt ab als kabelnutzungsgebühr für die Kabel die er gelegt hat und instand hält.

Wenn jetzt die kabelgebühr nicht mehr umgelegt werden dürfte, würde stattdessen wohl einerseits die Miete teurer werden ( denn der Bauunternehmer hätte das ja bereits beim Bau zahlen müssen und entsprechend eingepreist) und andererseits würde die Instandhaltung des kabelfernsehnetzes eben per servicepauschale mitbezahlt werden müssen....

Deine Kumpels werden es also letztendlich kaum zukünftig billiger bekommen....es wird nur umbenannt werden.

Bevor man jetzt also laut klatscht....wenn die umlagefähigkeit fällt....sollte man erstmal überlegen und nachdenken. Bezahlt werden muss es eh alles....

...und sammelverträge sind nunmal günstiger, insofern haben die kabelunternehmen schon recht ( und der Fall meiner wohnungsbaugenossenschaft zeigt ja ... das knapp 3 euro monatlich möglich sind, wenn keine elektrikerfirmen integriert sind ).
Menü
[3.1] flatburger antwortet auf chickolino
21.04.2021 15:54

einmal geändert am 21.04.2021 16:01
Benutzer chickolino schrieb:
...und sammelverträge sind nunmal günstiger, insofern haben die kabelunternehmen schon recht ( und der Fall meiner wohnungsbaugenossenschaft zeigt ja ... das knapp 3 euro monatlich möglich sind, wenn keine elektrikerfirmen integriert sind ).

Wenn der Elektriker das Koaxkabel oder ein Glasfaserkabel installiert wird es eher günstiger. Denn bei einem Neubau macht der Elektriker die Installation der Telekommunikationskabel mit der restlichen Hausinstalltion einfach mit.
Es entstehen z.B. keine separaten Fahrtkosten, Servicepauschalen, Termine usw.

Bei einer Ertüchtigung von Installationen kennt sich dann der Hauselektriker mit der Verteilung ebenfalls besser aus als ein "ortsfremder" der die Lage der Leerohre und Verteilerkästen nicht kennt.

Hier die vodafone Preisliste:
https://s3.vodafone.de/dl/media/Preisliste_Mehrnutzervertraege_Zusatzleistungen_2019.pdf