Diskussionsforum
Menü

Sinnlos...


20.04.2021 12:04 - Gestartet von nudel
Ach Du Schande, wie sinnlos ist das?
"Für monatlich 39,99 Euro bekommen die Kunden den o2 Free Unlimited Smart, der ebenfalls den Zugang zum 5G-Netz ermöglicht. Hier beträgt die maximale Datenübertragung­sgeschwindigkeit 10 MBit/s."

Wofür Zugang zum 5G Netz, wenn die Geschwindigkeit bei 10 MBits begrenzt ist...
Menü
[1] janton2000 antwortet auf nudel
20.04.2021 12:30

einmal geändert am 20.04.2021 12:34
Weil das 5G-Netz teilweise nicht so überlastet ist, wie das 4G-Netz gerade bei o2. Das wird vorallem in Zukunft von Bedeutung sein. Die Frage ist eher wer braucht mehr als 10 Mbits am Smartphone? Genau fast niemand. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund, wieso Telekom und Vodafone noch vor einer ähnlichen Tarifstruktur zurückschrecken. Nahezu jeder würde den 10 Mbits Tarif nehmen und die Einnahmen würden dahin schmelzen.
Benutzer nudel schrieb:
Ach Du Schande, wie sinnlos ist das? "Für monatlich 39,99 Euro bekommen die Kunden den o2 Free Unlimited Smart, der ebenfalls den Zugang zum 5G-Netz ermöglicht. Hier beträgt die maximale
Datenübertragung­sgeschwindigkeit 10 MBit/s."

Wofür Zugang zum 5G Netz, wenn die Geschwindigkeit bei 10 MBits
begrenzt ist...
Menü
[1.1] DenSch antwortet auf janton2000
20.04.2021 12:47

einmal geändert am 20.04.2021 12:48
Benutzer janton2000 schrieb:
Weil das 5G-Netz teilweise nicht so überlastet ist, wie das 4G-Netz gerade bei o2.

Das ist eine Aussage, die völlig falsch ist. Da O2 lange kein 5G SA betreibt und die Standortdichte von "echtem" n78 Paneln, sagen wir mal eher Gering ist. (ich zähle bei CM weniger als 10 Orte mit n78)

Auch O2 macht fast alles per DSS. Es ist also völlig egal, ob ich im 4G oder 5G rumlunger.
Menü
[1.1.1] janton2000 antwortet auf DenSch
20.04.2021 13:03
Bei DSS ist das natürlich korrekt. Ich habe hier aber eine N78 Zelle in der Nähe und da ist das ein Unterschied. In Zukunft bei 5G SA wirds noch merkbarer.
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer janton2000 schrieb:
Weil das 5G-Netz teilweise nicht so überlastet ist, wie das 4G-Netz gerade bei o2.

Das ist eine Aussage, die völlig falsch ist. Da O2 lange kein 5G SA betreibt und die Standortdichte von "echtem" n78 Paneln, sagen wir mal eher Gering ist. (ich zähle bei CM weniger als 10 Orte mit n78)

Auch O2 macht fast alles per DSS. Es ist also völlig egal, ob
ich im 4G oder 5G rumlunger.
Menü
[1.1.1.1] DenSch antwortet auf janton2000
20.04.2021 15:32
Benutzer janton2000 schrieb:
Bei DSS ist das natürlich korrekt. Ich habe hier aber eine N78 Zelle in der Nähe und da ist das ein Unterschied. In Zukunft bei 5G SA wirds noch merkbarer.

Ja, wenn du der glückliche bist, eine der echt wenigen n78 Zellen zu haben: Merklich besser weil eigene Bandbreite.

Das sind aber echt nicht viele, hab im CM noch mal geguckt. Ein paar Pilotstandorte gefühlt.
Menü
[1.2] nudel antwortet auf janton2000
20.04.2021 15:35
Benutzer janton2000 schrieb:
Die Frage ist eher wer braucht mehr als 10 Mbits am Smartphone? Genau fast niemand. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund, wieso Telekom und Vodafone noch vor einer ähnlichen Tarifstruktur zurückschrecken. Nahezu jeder würde den 10 Mbits Tarif nehmen und die Einnahmen würden dahin schmelzen.
Deine Meinung, aber faktisch nicht ganz korrekt. 10 MBits sind für heutige Instagram und Youtube Anwendungen fast schon zu langsam. Ich habe auch lieber sofort mindestens HD Qualität anstatt zu warten bis es schärfer wird oder 5-10 sek zu warten, bis es überhaupt startet (je nach Inhalt). Ich nutze zwar ganz andere Inhalte und keine Social Media, aber die Meisten schon.
Menü
[1.2.1] ascidriver@t-online.de antwortet auf nudel
20.04.2021 16:11
Für einen HD-Stream benötigt man nur etwa 7Mbit.
Menü
[1.2.1.1] Felixkruemel antwortet auf ascidriver@t-online.de
20.04.2021 17:19
Benutzer ascidriver@t-online.de schrieb:
Für einen HD-Stream benötigt man nur etwa 7Mbit.

Ja für Netflix 4k brauchste auch nur 5-8Mbit/s, hat aber nichts daran zu ändern das es dann durchaus eine Weile dauert bis man auf der gewünschten Qualität angekommen ist.

Klar, bei YouTube kann man manuell die Einstellung verändern, aber das geht nur auf YouTube.
Menü
[1.2.2] janton2000 antwortet auf nudel
20.04.2021 17:06
Mhm, hast du selbst mal 10 Mbits erlebt? Am DSL Anschluss meiner Großeltern kommen 10-11 Mbits an. Wenn ich da mit meinem Smartphone im WLAN bin, merke ich keinerlei Einbußen bei Instagram, Snapchat oder Tiktok. Bei YouTube starten die Videos sofort in 720p und nach wenigen Sekunden springen sie auf 1080p. Wie das allerdings bei anderen Streaming Apps, wie Netflix, Prime Video, DAZN oder gar Datenfresser wie ARD oder ZDF Mediathek ist, müsste ich tatsächlich mal testen.
Benutzer nudel schrieb:
Benutzer janton2000 schrieb:
Die Frage ist eher wer braucht mehr als 10 Mbits am Smartphone? Genau fast niemand. Das ist meiner Meinung nach auch der Grund, wieso Telekom und Vodafone noch vor einer ähnlichen Tarifstruktur zurückschrecken. Nahezu jeder würde den 10 Mbits Tarif nehmen und die Einnahmen würden dahin schmelzen.
Deine Meinung, aber faktisch nicht ganz korrekt. 10 MBits sind für heutige Instagram und Youtube Anwendungen fast schon zu langsam. Ich habe auch lieber sofort mindestens HD Qualität anstatt zu warten bis es schärfer wird oder 5-10 sek zu warten, bis es überhaupt startet (je nach Inhalt). Ich nutze zwar ganz
andere Inhalte und keine Social Media, aber die Meisten schon.
Menü
[1.2.2.1] nudel antwortet auf janton2000
21.04.2021 07:30
Benutzer janton2000 schrieb:
Mhm, hast du selbst mal 10 Mbits erlebt? Am DSL Anschluss meiner Großeltern kommen 10-11 Mbits an. Wenn ich da mit meinem Smartphone im WLAN bin, merke ich keinerlei Einbußen bei Instagram, Snapchat oder Tiktok. Bei YouTube starten die Videos sofort in 720p und nach wenigen Sekunden springen sie auf 1080p. Wie das allerdings bei anderen Streaming Apps, wie Netflix, Prime Video, DAZN oder gar Datenfresser wie ARD oder ZDF Mediathek ist, müsste ich tatsächlich mal testen.
Ist doch in Ordnung, wenn Du damit zufrieden bist. Ich nicht. Es gibt genug Webseiten, die so überladen sind, dass sie definitiv schneller mit 40 MBit statt mit 10 geladen sind. Außerdem nutzen einige User auch eine Cloud. Wie hoch ist der Upload bei gebuchten 10 MBits? Sicher nicht sehr hoch. Ich downloade auch öfters Musik unterwegs oder versende Videos etc. Leute, die bei Insta, FB und Co viel hochladen, sind mit mehr MBit auch zufrieden.