Diskussionsforum
Menü

Jetzt schon


19.04.2021 18:39 - Gestartet von Daniel K
Vor gut zwei Jahren haben meine Mutter und ich uns zwei neue Autos gekauft ( Vorführwagen). Bei meiner Mutter ist UKW verbaut bei mir DAB. Der Verkäufer meinte UKW wird es noch Jahre geben, und jetzt kommt doch langsam das Ende.
DAB ist aber teilweise noch nicht flächendeckend verfügbar.
Menü
[1] waldemar_1976 antwortet auf Daniel K
19.04.2021 19:07
Benutzer Daniel K schrieb:
Vor gut zwei Jahren haben meine Mutter und ich uns zwei neue Autos gekauft ( Vorführwagen). Bei meiner Mutter ist UKW verbaut bei mir DAB. Der Verkäufer meinte UKW wird es noch Jahre geben, und jetzt kommt doch langsam das Ende. DAB ist aber teilweise noch nicht flächendeckend verfügbar.

autohändler kommen, was die seriosität angeht, gleich hinter versicherungsvertretern...
Menü
[2] sangyong antwortet auf Daniel K
19.04.2021 20:10
Die Autohersteller wollten da eher ihre Lagerbestände leermachen. Für DAB musste man teilweise extrem draufzahlen. Damit wollte man die Kundschaft schon in die "richtige" Richtung lenken.

Die meisten Autoverkäufer wissen da oft gar nicht, was sie verkaufen. Die erzählen einem das was man hören will.
Menü
[2.1] waldemar_1976 antwortet auf sangyong
19.04.2021 21:08
Benutzer sangyong schrieb:
Die Autohersteller wollten da eher ihre Lagerbestände leermachen. Für DAB musste man teilweise extrem draufzahlen. Damit wollte man die Kundschaft schon in die "richtige" Richtung lenken.

Die meisten Autoverkäufer wissen da oft gar nicht, was sie verkaufen. Die erzählen einem das was man hören will.

das erzählt einem JEDER verkäufer. die wollen nur ihren plunder loswerden, kompetente beratung fehlanzeige.
Menü
[2.1.1] justii antwortet auf waldemar_1976
20.04.2021 05:57
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
Benutzer sangyong schrieb:
Die Autohersteller wollten da eher ihre Lagerbestände leermachen. Für DAB musste man teilweise extrem draufzahlen. Damit wollte man die Kundschaft schon in die "richtige" Richtung lenken.

Die meisten Autoverkäufer wissen da oft gar nicht, was sie verkaufen. Die erzählen einem das was man hören will.

das erzählt einem JEDER verkäufer. die wollen nur ihren plunder loswerden, kompetente beratung fehlanzeige.

Deshalb gilt bei größeren Entscheidungen/Käufen IMMER:
erst unabhängig informieren und dann erst zum Verkäufer. Ein Verkäufer handelt immer im Sinne seines Auftraggebers, hier im Auftrag des Autohauses und des Herstellers, dann kommen seine eigenen (Provisions)Interessen und erst ganz am Ende bleibt vielleicht noch ein bisserl Interesse am Kunden übrig. Aber nur soviel, dass er auf dessen Bedarf und Wunsch seine Produktargumentation anpassen kann. Wenn man nicht vorher weiß was man braucht/will, dann ist man verraten und verkauft. Zumindest in den meisten Fällen (sagen mehr als 50 Jahre Lebenserfahrung).