Diskussionsforum
Menü

Eingehende Verbindungen


23.05.2021 22:23 - Gestartet von little-endian
einmal geändert am 23.05.2021 22:24
Es ist mir wirklich schleierhaft, wie man als Fachmagazin einen Artikel zum Thema IPv6 sowie Erfahrungsbericht herausgeben kann, ohne die eigentliche Kernfunktion, nämlich die der eingehenden Verbindungen, ebenfalls getestet zu haben.

Der Artikel von 2018 im Falle von IPv6 bei der Telekom war schon genauso oberflächlich, was aber ganz offensichtlich auch niemanden stört, Hauptsache, "man hat jetzt halt IPv6". Genauso, wie es damit getan zu sein scheint, dass Streamingdienste "vier kah" anbieten, völlig wurscht, welche effektive Schärfe dann mit den konkreten Inhalten erreicht wird.

Der Frage, was IPv6 also in der Praxis ohne Erreichbarkeit von außen an Mehrwert bringen soll, sprengt dabei wohl auch jeden Rahmen an investigativem Journalismus.
Menü
[1] rmax antwortet auf little-endian
16.06.2021 17:56
Benutzer little-endian schrieb:

[...] Der Frage, was IPv6 also in der Praxis ohne Erreichbarkeit von außen an Mehrwert bringen soll, sprengt dabei wohl auch jeden Rahmen an investigativem Journalismus.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit einer freundlichen Bitte oder Nachfrage, anstatt beißender Polemik, oft weiter kommt. Wollen wir es mal probieren?

Liebes teltarif.de-Team,

wie sich nach der Freischaltung von IPv6 im Mobilfunknetz von O₂ herausgestellt hat, werden dort eingehende Verbindungen von einer netzseitigen Firewall blockiert. Dies hat O₂ inzwischen auch im Community-Forum bestätigt:

https://hilfe.o2online.de/mobilfunknetz-telefonie-internet-22/ipv6-im-mobilfunk-wird-gefiltert-und-stoert-die-konnektivitaet-566936

Auf Nachfragen nach der Abschaltbarkeit dieses "Features" wurde von offizieller Seite bisher nicht reagiert.

Es wäre schön, wenn teltarif hier mal kritisch bei O₂ nachfragen könnte, was diese künstliche Beschränkung denn soll, und dass man sie doch zumindest für Kunden, die das ausdrücklich wünschen und brauchen, abschalten können sollte.