Diskussionsforum
Menü

Genau deshalb ist es eine Scheißidee DNS nicht selbst zu machen.


01.04.2021 11:06 - Gestartet von CSU-abwählen
Bind9 aufsetzen, DNSSEC einrichten und gut.

DNS via HTTPS bei Google und Konsorten zu machen ist das Hirnverbrannteste seit langem.

Oder dne DNS-Service von irgendeinem Provider zu nutzen und sich bedingungslos abhängig zu machen.\

Jeder lebt in dem Unglück, das er sich selbst gebaut hat.
Menü
[1] little-endian antwortet auf CSU-abwählen
01.04.2021 12:18
Benutzer CSU-abwählen schrieb:

DNS via HTTPS bei Google und Konsorten zu machen ist das Hirnverbrannteste seit langem

Zensur ist mir bei deren Servern noch keine bekannt, auch wenn sich dort natürlich ebenfalls massiv die Datenschutzfrage stellt.

Da aber vermutlich immer noch besser, als die providereigenen zu verwenden, passt die Kritik als generelle "Scheißidee" für mich jedoch nicht ganz in diesem Kontext.

Jeder lebt in dem Unglück, das er sich selbst gebaut hat.

Gut, der breiten Masse müsste man ja erstmal wieder mit der etwas dämlich wirkenden "Telefonbuchanalogie" kommen, auf dass sie überhaupt wüssten, worum es denn da geht. Hauptsache, Instagram ist noch erreichbar. Mir reichen schon Aussagen wie "mein Internet" geht nicht. Dieses hat inzwischen erstaunlich viele Eigentümer.
Menü
[1.1] CSU-abwählen antwortet auf little-endian
01.04.2021 18:19
Benutzer little-endian schrieb:
Zensur ist mir bei deren Servern noch keine bekannt, auch wenn sich dort natürlich ebenfalls massiv die Datenschutzfrage stellt.

Da aber vermutlich immer noch besser, als die providereigenen zu verwenden, passt die Kritik als generelle "Scheißidee" für mich jedoch nicht ganz in diesem Kontext.

Zensur ist nur eines von viel Übeln,
dazu kommt Überwachung (Metadaten reiche für eine nahezu vollständige Ausspähung, Content braucht man da gar nicht mehr)
und natürlich der technische Aspekt: Single point of failure

Während DNS verteilt, ist, keine einzelnen Stellen nutzt und deshalb extrem schwer überwachbar und kontrolierbar ist.

Haben sich die hochintelligenten Leutchen des frühen Internets ziemlich gut überlegt.

Soll natürlich aufgrund seiner Vorteile schnellstmöglich abgeschafft werden.
Menü
[2] Heutger antwortet auf CSU-abwählen
01.04.2021 18:30
Benutzer CSU-abwählen schrieb:
Bind9 aufsetzen, DNSSEC einrichten und gut.

DNS via HTTPS bei Google und Konsorten zu machen ist das Hirnverbrannteste seit langem.

Oder dne DNS-Service von irgendeinem Provider zu nutzen und sich bedingungslos abhängig zu machen.\

Jeder lebt in dem Unglück, das er sich selbst gebaut hat.

AdGuard Home oder Pi-Hole installieren, dann kann man bei der Gelegenheit gleich auch noch Werbung ausblenden. Darauf dann gemäß Anleitung einen eigenen Resolver installieren. Kostenpunkt deutlich unter 100€, Bequemlichkeitsfaktor insbesondere bei AdGuard Home (weil auch einfache/automatische Updates) sehr hoch. oisd.nl als Blocklist verwenden.