Diskussionsforum
Menü

Fortschritt? Weshalb kein 5G Millimiterwave in Europa?


30.03.2021 22:53 - Gestartet von fe rnwe h
Geräte könnte es geben, iPhones der Serien für US/CA bieten diese Frequenzen.
Menü
[1] waldemar_1976 antwortet auf fe rnwe h
31.03.2021 09:55
Benutzer fe rnwe h schrieb:
Geräte könnte es geben, iPhones der Serien für US/CA bieten diese Frequenzen.

ja, das ist soooooo schlimm! ich warte da lieber auf 8G oder 10G....
Menü
[2] hrgajek antwortet auf fe rnwe h
31.03.2021 11:33
Hallo,

Benutzer fe rnwe h schrieb:
Geräte könnte es geben, iPhones der Serien für US/CA bieten diese Frequenzen.

Dir ist schon klar, dass die Reichweite dieser Frequenzen (26, 40, 60 GHz) so verdammt kurz ist, dass auf jede Straßenlaterne, Parkuhr, Haustür, Kanaldeckel ein Sender montiert werden müsste.

Verizon hat das in den USA ausprobiert und mit Erschrecken festgestellt, wie teuer das werden wird...

Dein WLAN funkt auf 2,4 GHz oder vielleicht schon 5 GHz. Und wie hoch ist die Reichweite? Mit Mühe und Not in Deinem Wohnzimmer, aber im Keller oder auf dem Speicher vermutlich schon nicht mehr.

Dann kannst Du erahnen, wieweit 26 - 60 GHz reichen werden. Bei optisch freier Sicht geht das weit, aber etwas Regen oder Nebel oder ein Ast oder ein Blatt und schon wird es komisch.

Keine Frage, die Zukunft liegt in diesen Frequenzen, bei 6G beispielsweise, wofür schon eifrig geforscht und entwickelt wird.

Gruss

Henning Gajek
(teltarif.de)
Menü
[3] PeterR antwortet auf fe rnwe h
31.03.2021 22:07
Also ganz ehrlich - das ist ein alter Hut. Das gabs schon zu GSM Zeiten - jetzt halt
neben den Telefonsäulen, die bisher mit LTE aufgerüstet wurden (ebenfalls rein zur Nahbereichsabdeckung) jetzt halt die Litfaßsäule mit LTE bzw. 5G statt GSM.

Interessant, aber "neu" ist das für mich nicht.



Benutzer fe rnwe h schrieb:
Geräte könnte es geben, iPhones der Serien für US/CA bieten
diese Frequenzen.