Diskussionsforum
Menü

Software-Support bei iPhones


28.03.2021 15:57 - Gestartet von St.Peter
Dass Apple gelegentlich alte Geräte mit wichtigen Patches versorgt (nun sogar bis zu 8 Jahre alte Geräte mit iOS 12), war einer der wesentlichen Gründe für mich, im letzten Jahr auf ein iPhone umzusteigen.

Vorher hatte ich viele immer Androiden von diversen Herstellern, aber von denen wurden einzig die Flaggschiffe passabel supportet (zuletzt ein Galaxy S7, das immerhin noch 4,5 Jahre nach Erscheinen von Samsung bedacht wurde - Sicherheits-Patch vom 01.09.2020).

Weil ich aber selbst nicht wirklich einschätzen kann, würde ich mir mal eine Analyse wünschen, wie gefährlich die Sicherheitslücken (ob nun bei einer veralteten iOS- oder Android-Version) tatsächlich sind.

Immerhin ist Google zwischenzeitlich dazu übergegangen, viele System-Updates in den Play Store zu verlegen, so dass auch Smartphones mit älteren Android-Versionen davon profitieren.

Insgesamt würde ich persönlich immer einen Hersteller bevorzugen, der langfristig Updates bereitstellt. Insofern bliebe Samsung mit den neueren Smartphones für mich auch stets eine Option.
Menü
[1] hrgajek antwortet auf St.Peter
30.03.2021 10:56
Hallo,

Benutzer St.Peter schrieb:

Weil ich aber selbst nicht wirklich einschätzen kann, würde ich mir mal eine Analyse wünschen, wie gefährlich die Sicherheitslücken (ob nun bei einer veralteten iOS- oder Android-Version) tatsächlich sind.

Die aktuelle Lücke erlaubt Cross-Site Scripting, damit können "böse Menschen" auf Dein Handy einsteigen und sich Daten mitnehmen, die Du Ihnen freiwillig nicht geben wolltest oder Software installieren oder sich höhere Rechte erschleichen.

Insgesamt würde ich persönlich immer einen Hersteller bevorzugen, der langfristig Updates bereitstellt. Insofern bliebe Samsung mit den neueren Smartphones für mich auch stets eine Option.

Das ist der aktuelle Trend und das ist auch sinnvoll.
Ich denke, auch in der Android-Welt wird da ein Umdenken stattfinden (müssen).
Menü
[2] Pitt_g antwortet auf St.Peter
30.03.2021 15:42

2x geändert, zuletzt am 30.03.2021 15:46
Also so ganz versteh ichs nicht, dass Du auf Iphones gewechelt bist,
das vermeintliche IOS Update ist oft auch nur ein Hochzählen der Versionsnummer aber nicht jedes Gerät erhält alle Features, oft sind Features auch nur unter der Haube und nur für Firmen relevant.
dem 6er hätte sogar die 13er Version zugestanden, man hat es angeblich wegen Speichermangel aber nicht gemacht.
(das 6er war das Hhiglight Modell, dass als erstes alle Verkaufsrekorde bracht, da konnte man sich den Neukauf doch nicht entgehen lassen und die Verkauszahlen gut pushen mMn)
(die S Reihe bekam immer 2 Updates mehr als die Reihe ohne S, aber da denk ich wird sich noch viel ändern!)
nur weil Google den Weg der Google Play Services nimmt, die leider versteckt Upgrades machen, muss das ja nicht schlecht sein,
bei IOS ist leider alles aus einem Stück, und man erhält im Normalfall 4 Updates pro Jahr, bei Android wird durch die modularen Google und Systemapps quasi ständig aktualisiert.
Anbieter wie Samsung patchen auch nochmal im Jahr 2020 für ein Android 7 Tablet was offiziell laut Samsung keine Android Updates mehr bekommt.
Von den Samsung App Updates mal ganz zu schwiegen.
(Allerdings verkauft Samsung ausserhalb der S Reihe oft auch Wein in neuen Schläuchen, wenns um neue Android Versionen geht)
Das Apple bei Release eigentlich ein veraltetes Modem hat kommt dazu.

Das Galaxy S7 anno 2015 hatte bereits ein Modem eines iphone 8 aus dem Jahre 2017, sprich du nutzt länger ein veraltetes Handy wenn Du auf eine vermeintliche Langlebigkeit bei Apple setzt.
Passende Apple Modelle kommen für Europa oft zu spät, was das heisst wenn DE beim Mobilfunknetz eh schon hintendran ist willst Dir gar nicht ausmalen.
Die Modelle sind einfach zu US lastig und EU Modelle teils sogar beschnitten in Funktionen siehe mmWave.

Aber solange die Kunden wie wild kaufen wo ein Apfel draufprangt, who cares
Menü
[2.1] St.Peter antwortet auf Pitt_g
02.04.2021 11:11
Benutzer Pitt_g schrieb:
Also so ganz versteh ichs nicht, dass Du auf Iphones gewechelt bist,
das vermeintliche IOS Update ist oft auch nur ein Hochzählen der Versionsnummer aber nicht jedes Gerät erhält alle Features, oft sind Features auch nur unter der Haube und nur für Firmen relevant.

Danke für Deine Anmerkungen. Ich gebe ja offen zu, dass ich als gewöhnlicher User wenig Ahnung von der ganzen Updateproblematik habe. Genau deswegen würden mich weiterführende Analysen und Meinungen zum Thema sehr interessieren.

dem 6er hätte sogar die 13er Version zugestanden, man hat es angeblich wegen Speichermangel aber nicht gemacht. (das 6er war das Hhiglight Modell, dass als erstes alle Verkaufsrekorde bracht, da konnte man sich den Neukauf doch nicht entgehen lassen und die Verkauszahlen gut pushen mMn) (die S Reihe bekam immer 2 Updates mehr als die Reihe ohne S, aber da denk ich wird sich noch viel ändern!)

Wie gesagt, ich bin auch ein Fan der Samsung-S-„Flaggschiffe“. Leider war der Akku von meinem S7 am Ende und der Support beendet. Daher wollte ich mit etwas Neues gönnen.

nur weil Google den Weg der Google Play Services nimmt, die leider versteckt Upgrades machen, muss das ja nicht schlecht sein,

Da hast du mich anscheinend falsch verstanden: Ich finde genau diese neue Strategie von Google sehr gut! So werden auch Geräte, die von den Herstellern selbst stiefmütterlich behandelt werden, mit wichtigen Updates versorgt. Daher die Frage, inwieweit die Systemupdates dann noch relevant sind. D. h., wie unsicher ist bspw. mein altes Galaxy S7 wirklich, wenn der letzte Security-Patch vom September 2020 ist?

bei IOS ist leider alles aus einem Stück, und man erhält im Normalfall 4 Updates pro Jahr, bei Android wird durch die modularen Google und Systemapps quasi ständig aktualisiert. Anbieter wie Samsung patchen auch nochmal im Jahr 2020 für ein Android 7 Tablet was offiziell laut Samsung keine Android Updates mehr bekommt.
Von den Samsung App Updates mal ganz zu schwiegen. (Allerdings verkauft Samsung ausserhalb der S Reihe oft auch Wein in neuen Schläuchen, wenns um neue Android Versionen geht) Das Apple bei Release eigentlich ein veraltetes Modem hat kommt dazu.

Das schwächelnde Modem soll beim iPhone XR noch schwerwiegender gewesen sein als beim iPhone 11 (was ich jetzt habe).

Das Galaxy S7 anno 2015 hatte bereits ein Modem eines iphone 8 aus dem Jahre 2017, sprich du nutzt länger ein veraltetes Handy wenn Du auf eine vermeintliche Langlebigkeit bei Apple setzt. Passende Apple Modelle kommen für Europa oft zu spät, was das heisst wenn DE beim Mobilfunknetz eh schon hintendran ist willst Dir gar nicht ausmalen.
Die Modelle sind einfach zu US lastig und EU Modelle teils sogar beschnitten in Funktionen siehe mmWave.

Es sei nochmal gesagt: Ich bin weder Apple-Fanboy noch Samsung-Hasser. Wenn Samsung basierend auf dem Galaxy S7 eine Art „Galaxy SE“ herausgegeben hätte, wäre ich wahrscheinlich schwach geworden. :-)
Einzig stören mich die vielen vorinstallierten Apps bei Samsung, die sich leider nicht völlig entfernen (also lediglich deaktivieren) lassen.

Aber solange die Kunden wie wild kaufen wo ein Apfel draufprangt, who cares

Tja, Apple ist halt Meister der Marken-/Imageerhaltung, der Exklusivität (Monopol beim AppStore) und der Preisdiskriminierung (siehe die vielen Speichervarianten - die Leute zahlen oft genau den Preis, den sie maximal bereit sind zu zahlen).

Das war auch einer der Hauptgründe dafür, warum ich bisher immer Android-Handys hatte. Da bekommt man für deutlich weniger Geld passable Hardware.
Menü
[2.1.1] Pitt_g antwortet auf St.Peter
02.04.2021 23:34
Android one ohne 3rd Party apps..
GOOGLE fährt Pixel aktuell an die Wand,
Pixel Smartphones werden brutal aus dem Support gerissen ala MS und Lumia sobald drei Jahre rum sind.
Selbst dann wenn Google weiter Android updates liefert, für das Android was auf dem Pixel installiert ist.
Mit Glück gibts Google Play und Google Apps Updates. Aber da hätte ich mehr erwartet,denn Samsung macht(e) das mMn. Hoffentlich war Samsungs letgte Ankündigung diesbezüglich kein Rückschritt.zum Thema Release und Patch Updates, und die Presse hat es falsch verstehen wollen? LIEBER EIN zu Emde gepatchtes Android als direkt nach Release Upgrade auf ein neues Android aufhören.
Dazu wirdb ei Google noch der unlimited Speicher bei Google Fotos aufgekündigt, in Anbetracht von 48 MP Fotos und 5G fast verständlich, erst anfixen reinlocken, und dann den sack eiskalt zumachen
NOKIA lässt aktuell fälligen Modellen auch kein Android One Release Upgrade zukommen, bin gespannt ob sie noch nachliefern.
Dann doch lieber ein Samsung mit Carrier Remote Branding und MS Touch, KNOX und Onboard Mcaffee, sowie Samsung Browser Security Plugin zum URL Check
Menü
[3] These are all of the iPhones that support iOS 14
aamiya560 antwortet auf St.Peter
02.04.2021 13:30
Apple has formally delivered iOS 14 with an assortment of new highlights, including an overhauled home screen with gadgets, the capacity to set default email and program applications, and significantly more. Does your iPhone support iOS 14? Head beneath for the full rundown of viable equipment.

Apple says that iOS 14 can run on the iPhone 6s and later, which is precisely the same as iOS 13. This implies that any iPhone upheld by iOS 13 is additionally upheld by iOS 14.

iOS 14 will be accessible today as an engineer beta and accessible to public beta clients in July. Apple says a public delivery is on target for later this fall. The update incorporates an assortment of new highlights, for example, gadget support on the home screen, new Apple Guides abilities, picture in picture backing, and considerably more. Look at all of the new highlights here. <a href="https://techowiser.com/">https://techowiser.com/</a>