Diskussionsforum
Menü

Und wenn man nicht mehr weiter weiß,


26.03.2021 18:45 - Gestartet von Conax
kommt wieder der Überwachungsschei...

Mit stets den selben apokalyptischen Reitern der Überwachungsfetischisten:

- Pädophilie
- Terrorismus
- Raubkopierer
- Na*is

Nix Neues. Und je nach politischer Wetterlage, wird das entsprechende propagiert.
Jedoch wenn man die Fehlerquote von durchleuchten US-Diensten von 86% liest, wird einem unheimlich.
Menü
[1] erbe antwortet auf Conax
28.03.2021 10:47
Benutzer Conax schrieb:
kommt wieder der Überwachungsschei...

Mit stets den selben apokalyptischen Reitern der Überwachungsfetischisten:

- Pädophilie
- Terrorismus
- Raubkopierer
- Na*is

Nix Neues. Und je nach politischer Wetterlage, wird das entsprechende propagiert.
Jedoch wenn man die Fehlerquote von durchleuchten US-Diensten von 86% liest, wird einem unheimlich.
Ich kann mich erinnern daß man (zumindest einige )vor ca. 40 wg.der Volkszählung auf die "Barikaden"gegangen ist und jetzt viele glauben "fast"alles aus ihrem Leben ins Internet "blasen" zu können, frei nach der Devise -ich hab nichts zu verbergen- wundert es einem nicht warum diese (geplante)Überwachung so wenig widerstandslos durchgehen soll
Menü
[1.1] Conax antwortet auf erbe
28.03.2021 19:51
Benutzer erbe schrieb:
Ich kann mich erinnern daß man (zumindest einige )vor ca. 40 wg.der Volkszählung auf die "Barikaden"gegangen ist und jetzt viele glauben "fast"alles aus ihrem Leben ins Internet "blasen" zu können, frei nach der Devise -ich hab nichts zu verbergen- wundert es einem nicht warum diese (geplante)Überwachung so wenig widerstandslos durchgehen soll
Dem möchte ich zustimmen.
Ich weiß nicht, ob ich nun "die große Ausnahme" bin. Aber ich habe diese ganzen (Wortwahl Volker Pispers auf pispers.com) "asozialen Hetzwerke" nicht. Bzw. nehme an jenen nicht teil. Auch keine Messenger alla WhatsApp usw. Ich traue jenen ganz und gar nicht über den Weg.
Foren zählen für mich eher zum Internet 1.0, gleich nach den seinerzeitigen Newsgroups.

Vom Grunde her, achte ich schon auf meine Daten und was ich preis gebe.
Von daher ist mir schon suspekt, persönliches im Internet zu verbreiten. Einschließlich Bildern. So etwas mache ich nicht. In Foren ein Pseudonym (Nick) und unausgefüllte Kontaktdaten, das reicht mir dafür.
Scheinbar, nein mit absoluter Sicherheit, wächst eine Generation Menschen heran, die auf Privatsphäre und Datenschutz pfeift. Und es somit dem Gesetzgeber sehr leicht macht mit Schüffeleien verschiedenster Art. Insofern jene das überhaupt mitbekommen. (Wortwahl: Ich habe doch nix zu verbergen). Natürlich habe ich etwas zu verbergen! Meine persönlichen Daten und mein Privatleben. Einschließlich finanzieller und persönlichen Verhältnisse.

Ein bisschen "Opium fürs Volk" seitens der Regierenden - DSGVO, ein paar s.g "Datenschutzbeauftragte" + bspw. Cookieabfragen und weiter gehts....
Gesetze nach vermeintlichen Erfordernis des Gesetzgebers angepasst. Siehe auch TKG Novelle + Netzwerkdurchsetzungsgesetz, etc.