Diskussionsforum
Menü

Telekom knackt Umsatz-Marke von 100 Milliarden ...


26.02.2021 20:23 - Gestartet von H_F
... bei den "Premium"-Kosten für die Vertragskunden ist das auch kein Wunder, schaut man nur mal den "kleinsten" Mobilfunk-Vertrag für (nur!!) 6 GB mobile Daten für 39,95 € monatl. im 2-Jahresvertrag zuzügl. 39,95€ einmalige Aktivierungsgebühr.
Sind auf 1 Kalenderjahr gerechnet rund 500 € - und das für NUR EINEN Mobilfunkvertrag.
Als Familie mit 4 Personen wäre man schon bei 2000 €/Jahr.

Bei nur 125.000 Verträgen wären das schon mal ~125 Mio € Umsatz

Ja ok, SMS & Telefonflat ist dabei, 5G auch, aber wer braucht bzw. nutzt es wirklich (aus?). Oder bilden es sich nur ein.
Ich habe fast wöchentlich mit Leuten zu tun, die dahingehend KEINEN blassen Schimmer haben und mit solchen Verträgen abgezockt werden. Die nutzen nicht mal 10 % von den teuer bezahlten Leistungen.

Lidl Connect (Vodafone) und O2 haben ordentlich aufgeholt und meine 4 Verträge kosten mich gerade mal rund 382 € / Jahr (bei monatl. bis zu 10 GB mobilen Daten für knapp 10€)
Nee Nee,da mach ich lieber Urlaub von dem gesparten Geld und gehe Kompromisse im Netzqualität und Geschwindigkeit ein.

Sorry dt. Telekom: Ja - ihr habt ein tolles Netz und ja. der Speed ist auch da. Aber zu den Kosten bin ich nicht dabei.


Es gibt aber vermutlich genug Leute, die meinen, soviel Geld ausgeben zu müssen ...
Menü
[1] spezi10 antwortet auf H_F
26.02.2021 20:45
Benutzer H_F schrieb:
... bei den "Premium"-Kosten für die Vertragskunden ist das auch kein Wunder, schaut man nur mal den "kleinsten" Mobilfunk-Vertrag für (nur!!) 6 GB mobile Daten für 39,95 € monatl. im 2-Jahresvertrag zuzügl. 39,95€ einmalige Aktivierungsgebühr.
Sind auf 1 Kalenderjahr gerechnet rund 500 € - und das für NUR EINEN Mobilfunkvertrag.
Als Familie mit 4 Personen wäre man schon bei 2000 €/Jahr.

Es gibt bei Prepaid auch kleinere/günstigere Verträge.

Und für eine 4-köpfige Familie, die auch etwas mehr anlegen will wäre da eher Magenta Eins Plus sinnvoll als stumpf viermal den günstigsten Vertragstarif zu buchen.

Da gäbe es dann Festnetzanschluss (100 Mbit/s) + 4 mal Mobilfunk mit echter Flatrate für zusammen 125 Euro, monatlich kündbar. Unter der Annahme dass die zwei Kinder minderjährig sind.
Menü
[1.1] Felixkruemel antwortet auf spezi10
26.02.2021 21:36
Dazu müsste man aber den M1+ erstmal buchen können...


Aber ich gebe dir Recht, das oben ist eine Milchmädchenrechnung, man hat ja nichtmal Zweitkarten includiert. Und die quasi ständig vorhandenen Rabattaktionen auch nicht.
Menü
[2] Thomas1981 antwortet auf H_F
26.02.2021 23:36
Lidl Connect (Vodafone) und O2 haben ordentlich aufgeholt und meine 4 Verträge kosten mich gerade mal rund 382 € / Jahr (bei monatl. bis zu 10 GB mobilen Daten für knapp 10€) Nee Nee,da mach ich lieber Urlaub von dem gesparten Geld und gehe Kompromisse im Netzqualität und Geschwindigkeit ein.
Ja die Telekom ist sehr teuer, aber bei Discountanbietern (Penny Mobil, Congstar...)
mittlerweile mehr oder weniger bezahlbar, natürlich trotzdem noch etwas teurer als andere. 10GB+Flatrate Sprache/SMS geht etwa ab 20 Euro monatlich los wenn ich mich recht erinnere. Vorteil Telekom (ausser der Netzqualität): Daten in der Schweiz sind meistens mit inklusive, im Gegensatz zu O2/Vodafone die dafür meist fleissig extra kassieren. Natürlich nur relevant für den, der's braucht... Schweizreisende und Leute die an der Grenze wohnen wo das Handy gerne öfters mal ins Schweizer Netz wechselt falls die Netzwahl auf automatisch ist.
Menü
[2.1] vfmail antwortet auf Thomas1981
02.03.2021 14:44
Benutzer Thomas1981 schrieb:
Vorteil Telekom (ausser der Netzqualität): Daten in der Schweiz sind meistens mit inklusive, im Gegensatz zu O2/Vodafone die dafür meist fleissig extra kassieren. Natürlich nur relevant für den, der's braucht... Schweizreisende und Leute die an der Grenze wohnen wo das Handy gerne öfters mal ins Schweizer Netz wechselt falls die Netzwahl auf automatisch ist.

Hallo Thomas1981,
das ist eine irreführende Auskunft, die leider sehr viele T-Kunden teuer bezahlen. Die Schweiz ist lediglich bei den Handy-Tarifen inklusive, die über 300 MBit/s Datenrate haben.
Natürlich hat das Schweiz-Roaming-Inklusive absolut nichts mit der Datenrate zu tun, aber das Aufzählen von Tarifnamen, bei denen die Schweiz inklusive ist, ist aufwändiger.

Außer den originalen T-Magenta-Tarifen (direkt bei der Telekom oder bei mobilcom-debitel) kannst du auch noch zu FCB-Mobil greifen. Das realisiert zwar die T-Multibrand GmbH, aber auch dort ist 300 MBit/s dabei, auch SpeedOn Music/Video, und eben das Schweiz-Roaming.

Alle anderen Tarife, congstar, High-Mobile etc. -- überall sonst kostet die Schweiz extra und ist nicht inklusive. Und: alle haben weniger als 300 MBit/s als max. Datenrate. Das findet sich schneller als das Kleingedruckte zum Roaming.

Da haben schon einige Grenz-Pendler das große Weinen bekommen, weil man der Werbung oder Foren geglaubt hat, und dann ist man aber bereits wieder zwei Jahre gebunden. Am Bodensee hoch gefährlich.
Menü
[2.1.1] Trefferle antwortet auf vfmail
02.03.2021 18:16
Benutzer vfmail schrieb:
Benutzer Thomas1981 schrieb:
Vorteil Telekom (ausser der Netzqualität): Daten in der Schweiz sind meistens mit inklusive, im Gegensatz zu O2/Vodafone die dafür meist fleissig extra kassieren.

Hallo Thomas1981, das ist eine irreführende Auskunft, die leider sehr viele T-Kunden teuer bezahlen. Die Schweiz ist lediglich bei den Handy-Tarifen inklusive, die über 300 MBit/s Datenrate haben.

Nein. Die Aussage stimmt so definitiv nicht.

Natürlich hat das Schweiz-Roaming-Inklusive absolut nichts mit der Datenrate zu tun, aber das Aufzählen von Tarifnamen, bei denen die Schweiz inklusive ist, ist aufwändiger.

Ja, aber unvermeidbar.

Außer den originalen T-Magenta-Tarifen (direkt bei der Telekom oder bei mobilcom-debitel) kannst du auch noch zu FCB-Mobil greifen. Das realisiert zwar die T-Multibrand GmbH, aber auch dort ist 300 MBit/s dabei, auch SpeedOn Music/Video, und eben das Schweiz-Roaming.

Alle anderen Tarife, congstar, High-Mobile etc. -- überall sonst kostet die Schweiz extra und ist nicht inklusive

Nein, bei Norma-Connect ist definitiv das Schweizer DATEN-Roaming inkl.. siehe Homepage.

Norma-Connect weiß ich es aus eigener Erfahrung, da ich die Karte nur für die Durchfahrt per Zug durch die Schweiz angeschafft habe, als Zweitkarte. In Italien gelten bei meinem Haupttarif wieder die EU-Konditionen.

Und bei Congstar habe ich gerade nochmal geschaut, da steht in den Preislisten folgender Satz:

Für die Datennutzung in der Schweiz gelten die Konditionen der Länderzone 1.

Und was ist Länderzone 1? EU

Die haben alle Datenraten bis 25/50 MBit. Also ist die Aussage "nur bis 300 MBit-Tarife" auch nicht zielführend.
Menü
[2.1.1.1] vfmail antwortet auf Trefferle
03.03.2021 01:09
Interessant: auf der Homepage von congstar (https://www.congstar.de/hilfe-service/roaming/#c5602327) finde ich den Hinweis, dass Roaming in der Schweiz extra kostet.

Bei Norma-Connect hast du absolut Recht. Spannend. Da ist die Schweiz inkludiert.
Auch bei EDEKA-smart ist nun die Schweiz dabei. Mir scheint, da haben sich erfreuliche Verbesserungen ergeben.

Im letzten Jahr noch war das äußerst selten.
Auch Teltarif (https://www.teltarif.de/roaming/optionen-...) hat sich da noch nicht so klar positioniert. Es gibt also noch immer Ausnahmen bei T-Mobile. Aber erfreulich, wenn es weniger werden.
Menü
[2.1.1.1.1] Trefferle antwortet auf vfmail
03.03.2021 05:33
Benutzer vfmail schrieb:
Interessant: auf der Homepage von congstar (https://www.congstar.de/hilfe-service/roaming/#c5602327) finde ich den Hinweis, dass Roaming in der Schweiz extra kostet.


Hier im PDF auf Seite 9, Nr. 4.2.5:

https://www.congstar.de/fileadmin/produktdatenblatt/Produktdatenblatt_365.pdf

Bei Norma-Connect hast du absolut Recht. Spannend. Da ist die Schweiz inkludiert.
Auch bei EDEKA-smart ist nun die Schweiz dabei. Mir scheint, da haben sich erfreuliche Verbesserungen ergeben.

Bei Congstar (und den anderen) scheint es sich ausschließlich auf Prepaid-Tarife zu beziehen, wo die Schweiz bei den Daten inklusive ist. Bei den Vertragstarifen kostet es extra.
Menü
[2.1.1.1.1.1] Thomas1981 antwortet auf Trefferle
03.03.2021 17:43

2x geändert, zuletzt am 03.03.2021 17:52
Also ich wohne an der Grenze und hab auch nachgelesen im Kleingedruckten und selbst und mit Bekannten getestet - bei aktuellen Prepaid-Tarifen von Penny Mobil, Congstar und aktuellen echten Telekom Prepaid-Tarifen sind Daten in der Schweiz inklusive (Aufzählung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit ;). Aber auch hier gilt: Vorsicht!: ankommende und abgehende Gespräche kosten extra und sind richtig teuer, also besser in CH über whatsapp oder andere Messenger telefonieren, so lange man das nicht mit Bild (Videocall) und nicht stundenlang macht sollte das nicht allzusehr ins Datenvolumen gehen.
Und die ganze Diskussion zeigt ja, dass der Tarifdschungel nach wie vor für Otto Normalverbraucher schwer durchschaubar ist. Da mag es noch einige Vertrags- oder Alt-Tarife direkt oder indirekt (Discounter) bei der Telekom geben wo man genau aufs Kleingedruckte achten muss... am Besten immer im Voraus sich etwas Zeit nehmen und sich genau informieren, damit man nicht in eine Kostenfalle tappt, speziell bei der Schweiz, die nicht in der EU ist.
Menü
[2.1.1.1.1.1.1] vfmail antwortet auf Thomas1981
05.03.2021 10:11
Benutzer Thomas1981 schrieb:
Aber auch hier gilt: Vorsicht!: ankommende und abgehende Gespräche kosten extra und sind richtig teuer, (...)

Das ist ja krass. Da hat die Telekom also noch eine Falle drin?
Vor zwei Jahren war ich mit meinem Magenta-Tarif in der Schweiz auf einer Hochzeit, da war ich der einzige mit "Schweiz all inklusive". Weder ankommende noch abgehende Anrufe noch Surfen hat bei mir extra Kosten verursacht.

Und die ganze Diskussion zeigt ja, dass der Tarifdschungel nach wie vor für Otto Normalverbraucher schwer durchschaubar ist. Da mag es noch einige Vertrags- oder Alt-Tarife direkt oder indirekt (Discounter) bei der Telekom geben wo man genau aufs Kleingedruckte achten muss...

Wenn also nun congstar, norma-connect und dergleichen Surfen inkludieren, aber mit Telefonaten kann man unerwartet hohe Rechnungen auslösen, das ist wahrlich undurchschaubar.

Magenta ist teuer. Aber scheinbar noch immer irgendwo der sicherste Garant, wenn man in Grenznähe wohnt und das Kleingedruckte nicht lesen möchte.

Unabhängig davon lesen wir (Thomas1981 und ich) eben das Kleingedruckte ganz gerne... :-) Und kommen dann in den Genuss von günstigeren Grundgebühren als mit Magenta.

Danke, Thomas, für die Hinweise.
So kann man das also dann vermutlich zusammenfassen, oder?
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1] Thomas1981 antwortet auf vfmail
07.03.2021 04:48
Genau so ist es... bei den ganzen Telekomdiscountern bei denen Daten in den Prepaidtarifen in der Schweiz inklusive sind kostet dort 1 min ankommendes Gespräch 0,69€ , abgehend 1,49€. Da kann ruckzuck das Guthaben leer sein..aber die Kalkulation ist wahrscheinlich so, dass bei ansonsten günstigen und konkurrenzfähigen Tarifen das Geld auch irgendwo wieder reingeholt werden muss:/
Menü
[2.1.1.1.1.1.1.1.1] SchnittenGott antwortet auf Thomas1981
08.03.2021 07:54
Benutzer Thomas1981 schrieb:
[...]
Da kann ruckzuck das Guthaben leer sein..aber die Kalkulation ist wahrscheinlich so, dass bei ansonsten günstigen und konkurrenzfähigen Tarifen das Geld auch irgendwo wieder reingeholt werden muss:/

Also ich kann an dieser Stelle wärmstens Fraenk empfehlen, Anbieter ist Congstar.
Allnet Telefon und SMS Flat, VoLTE und WLAN Call inklusive, 4GB Datenvolumen, EU + Schweiz mit drin (Anrufe UND Daten).
KEINE IDENT-Freischaltung erforderlich sondern Bestellung per App!
Und das Beste: Kostet nur 10 Euro...
Menü
[3] waldemar_1976 antwortet auf H_F
27.02.2021 11:54


Es gibt aber vermutlich genug Leute, die meinen, soviel Geld ausgeben zu müssen ...

jeden tag steht ein doofer auf und will bes-c-h-issen werden!!!! lass die doofen doch zahlen!!!! anstatt es zu bunkern , wirds ausgegeben, gut für diw wirtschaft....deswegen: RAUS MIT DER KOHLE , zuhause unterm kopfkissen schimmelts nur...