Diskussionsforum
Menü

Warum d"Internet über Luftschiffe" nicht mehr vorangetrieben?


23.02.2021 01:21 - Gestartet von telsav
Vor Jahren hörte man doch mal von dieser relativ billigen Verteilung des Interents über stationäre Luftschiffe - Wieso wurde dieser vielversprechende Weg nicht weiter vorangetrieben?

Vorteile wären gewesen:
a) kurze Paketlaufzeiten, da der Empfänger in max. 20 oder 30 km Höhe positioniert hätte werden können. Statt 36.000 km im geostationären Orbit oder bei der Tesla-Technik zumindest in etlichen tausend Kilometern Höhe.
b) günstige Errichtung des Netzes, da die Verteilstationen innerhalb der Atmosphäre stationiert sind
c) einfache Wartung, weil jederzeit landbar auf festem Boden.
d) (gibt vielleicht noch ein paar andere Vorteile, die ich im Monent nicht auf dem Radar habe).

Nachteile:
a) Komponenten sind dauerhaft niedriger Temperatur ausgesetzt
b) Anfälligkeit bei Wirbelstürmen.

... andererseits aber auch nicht, wenn das Luftschiff in 30 km oberhalb des atmosphärischen Wetters (und der Wolken sowieso) stationiert wäre.
Menü
[1] Kuch antwortet auf telsav
23.02.2021 10:41
Hallo,

zum Internet über Luftschiffe gabs schon lange keine Neuigkeiten mehr. Warum Google das Projekt mit den Internet-Ballons beendet hat, haben wir kürzlich hier berichtet:

https://www.teltarif.de/google-alphabet-...

Da erläutert ein Google-Manager, warum das nicht weiterverfolgt wurde. Die Idee "Internet über Drohnen" hat Facebook übrigens schon 2018 beerdigt:

https://www.teltarif.de/facebook-autonomes-...

Im Zeitalter von Starlink und anderen Satelliten-Projekten machen derartige Projekte wahrscheinlich wirtschaftlich und technisch keinen Sinn mehr:

https://www.teltarif.de/internet-satellit-...

Alexander Kuch