Diskussionsforum
Menü

Sicher, dass das nicht nur bei Gebrauchtfahrzeugen so ist?


18.02.2021 12:24 - Gestartet von mini.ch
Meine Info ist, dass man DAB+ in Fahrzeugen, welche vor Ende 2020 verkauft wurden (als DAB+ noch nicht Pflicht war) gegen Aufpreis freischalten kann.
In Modellen ab Ende Dezember 2020 wäre es aber standardmäßig ohne Aufpreis freigeschaltet.
Ich glaube euer Artikel ist vielleicht nicht gut recherchiert?
Menü
[1] markusweidner antwortet auf mini.ch
18.02.2021 12:56
Benutzer mini.ch schrieb:
Meine Info ist, dass man DAB+ in Fahrzeugen, welche vor Ende 2020 verkauft wurden (als DAB+ noch nicht Pflicht war) gegen Aufpreis freischalten kann.
In Modellen ab Ende Dezember 2020 wäre es aber standardmäßig ohne Aufpreis freigeschaltet.
Ich glaube euer Artikel ist vielleicht nicht gut recherchiert?

Das ändert doch nichts daran, dass ein Abo-Modell ein Unding ist. Das ist doch das eigentliche Problem. Ich habe ja bewusst auch geschrieben, dass der Vorteil natürlich darin besteht, dass man als "Zweitkäufer" DAB+ noch "nachkaufen" kann, ohne bauliche Veränderungen am Fahrzeug vorzunehmen. Aber ein Autoradio, das man abonnieren muss? Das ist schon sehr dreist.
Menü
[1.1] DAB Fan antwortet auf markusweidner
18.02.2021 13:39
Aber ein
Autoradio, das man abonnieren muss? Das ist schon sehr dreist.

Das ist noch sehr höflich ausgedrückt.
Wie war der Webeslogan? Vorsprung durch Technik??? Aber sowas von......
Aber da gibt es noch mehr solche Ausbeuter,
Sitz ist in BW die verlangen auch um die 350€ es ist einfach nur jämmerlich was deutsche Autobauer ihren Kunden zumuten.
Wenn ich in der Firma so ne Karre fahren muss, zum Glück waren die noch sooooo spendabel das es Bluetooth gibt und man mit dem Handy Internet Radio hören kann.
Armes Deutschland......