Diskussionsforum
Menü

Einstiegstarife nie aufgewertet


18.02.2021 11:35 - Gestartet von MrRob
3x geändert, zuletzt am 18.02.2021 11:38
Die Inhalte der Einstiegstarife für 3 oder 5 Euro sind seit einigen Jahren überhaupt nicht mehr aufgewertet worden. Es ist sicherlich von den TelKos beabsichtigt, nichts Gescheites anzubieten, was dem Kunden für 5 Euro ausreichen würde. Sie nehmen diese paar-Euro-Tarife nur ins Sortiment um abschreckend zu wirken und damit gleich auf den Tarif L oder XL zu gehen, wo der GB-Preis akzeptabler wirkt.

Dass im Jahr 2021 immer noch MB-Pakete für 3 Euro vertickt werden, ist eigentlich ein Unding. Wieviele Filme und Videoclips könnte man damit im Monat schauen? Keinen, höchstens den Vorspann....

Alles Murks, was man für ein paar Euro geboten bekommt.
Menü
[1] unixasket antwortet auf MrRob
18.02.2021 12:07
Benutzer MrRob schrieb:

Dass im Jahr 2021 immer noch MB-Pakete für 3 Euro vertickt werden, ist eigentlich ein Unding. Wieviele Filme und Videoclips könnte man damit im Monat schauen? Keinen, höchstens den Vorspann....

Alles Murks, was man für ein paar Euro geboten bekommt.

Nicht so pauschal, jeder hat ein anderes Nutzungsverhalten. Ich nutze den kleinen Datentarif: Auf einem Handy das nur zeitweise genutzt wird (Outdoorhandy für Bergtouren), Etwas Daten brauche ich darauf, aber ein größerer Tarif macht da keinen Sinn, der 4 wöchige Datenverbrauch liegt da bei meist ca. 100 - 200 MB. Telefonminuten (wenn überhaupt) ebenfalls nur bei 1 -2 Minuten (oder gar nicht). Dadurch kostet mich die zusätzliche SIM-Karte nur 3 Euro. Eine Multicard bei einem Vertragstarif wäre bestimmt mindestens genauso teuer.
Menü
[2] uwest antwortet auf MrRob
18.02.2021 13:14
Ich käme mit dem 1 GB im Smart XS meistens locker hin. Mir ist nicht klar, warum man Mobilfunkdaten für Filme braucht; überall dort, wo ich Filme sehen möchte, habe ich auch kostenloses WLAN - zu Hause, im Hotel, selbst im Zug und in der S-Bahn.
Menü
[3] Boob14 antwortet auf MrRob
18.02.2021 13:34
Aldi Talk hat vor kurzen nur die Leistungen für die Tarife für 12,99 Euro und für 17,99 Euro erhöht, die Leistungen bei den 7,99 Euro Tarif sind gleich geblieben. Vermute mal, die wollen die Einnahmen pro Nutzer steigern. Wegen den ständigen Lockdowns dürften viele weniger Mobilen Datenverbrauch haben.

Für Glasfaser Anschlüsse gibt es keine Billig Angebote, wie bei DSL Anschlüsse mehr. Die Ausgaben für Kommunikation werden eher steigen. Die Mehrkosten für mehr Mobilfunkmasten oder mehr Glasfaser Verlegung muss jemand bezahlen.
Menü
[4] Thewish antwortet auf MrRob
18.02.2021 14:44
Benutzer MrRob schrieb:
Die Inhalte der Einstiegstarife für 3 oder 5 Euro sind seit einigen Jahren überhaupt nicht mehr aufgewertet worden. Es ist sicherlich von den TelKos beabsichtigt, nichts Gescheites anzubieten, was dem Kunden für 5 Euro ausreichen würde. Sie nehmen diese paar-Euro-Tarife nur ins Sortiment um abschreckend zu wirken und damit gleich auf den Tarif L oder XL zu gehen, wo
der GB-Preis akzeptabler wirkt.


Dank Voxi kann man das für 33 Euro ohne Limit haben das kapiert man in Dummland nur nicht
Menü
[5] Streaming mit wenig mobilem Datenvolumen
chickolino1 antwortet auf MrRob
18.02.2021 16:37

einmal geändert am 18.02.2021 16:40
@MrRob
Die Inhalte der Einstiegstarife für 3 oder 5 Euro sind seit einigen Jahren überhaupt nicht mehr aufgewertet worden.

Stimmt

Dass im Jahr 2021 immer noch MB-Pakete für 3 Euro vertickt werden, ist eigentlich ein Unding. Wieviele Filme und Videoclips könnte man damit im Monat schauen? Keinen, höchstens den Vorspann....

Stimmt so nicht ganz....

Ich lade immer mal wieder gerne TV Programm über den Onlinetvrecorder runter um es offline anschauen zu können.

Dabei kann man ziemlich gut sehen wie viel die Auflösung hinterher im Datenvolumen ausmacht.

Z.b. der Tatort ( 90 Minuten TV plus 5 Minuten davor und 10 Minuten danach um nix zu verpassen ) im Mp4.Format....sind etwa 350...400 MB

Bei Lidl Connect kostet der kleinste Datentarif knapp 3 Euro und beinhaltet 750 MB schnelles Datenvolumen....sprich rund 2 X Tatort sind drin ( und nicht nur der Vorspann ), sofern man sich auf die Auflösung des Mp4.Formates beschränkt....

Will man den Tatort dagegen im HQ Format schauen....dann sind das etwa 1100 MB....also kann man in dieser Auflösung nur rund 1 Stunde Fernsehkonsum herunterladen.

Gerade Wer nur wenig Datenvolumen zur Verfügung hat..sollte also vielleicht mal probieren wie viel Auflösung ( gerade auf einem kleinen Handydisplay oder Tabletdisplay ) wirklich sein müssen.

Mal finanziell ausgedrückt....für den 8 Euro teuren Smart S mit 3GB bekommt man rund 4 Stunden TV in HD.Auflösung....

Für 3 Euro im Internet S Tarif 750 MB und rund 3 Stunden TV in Mp4 Qualitätä

Für MICH ein k.o. Kriterium für TV.Apps mit hoher Auflösung...

Deshalb nutze ich z.b. auch lieber TVTap . bz oder Mobdro . sc ( die mit 1000er Speed auskommen und entsprechend weniger Datenvolumen verbrauchen ) als z.b. LiveNetTVAPK . live ( die minimum rund 4000er Speed benötigt - sprich auch rund das 4.fache an Datenv verbraucht ).

Dazwischen sortieren sich Anbieter ein die ohne besondere App auskommen und direkt im Browser abgespielt werden können wie z.b.

www . 2 ix 2 . com oder www . d TV d . net oder auch www . LiveSchauen . com

ein....die so etwa 2000er bis 3000er Speed benötigen.