Diskussionsforum
Menü

WLAN Call im Ausland nicht immer Kostefalle


26.02.2021 09:28 - Gestartet von bholmer
einmal geändert am 26.02.2021 09:32
Ich war vor 2 Jahren in Tunesien, allerdings mit einer Drillisch-Karte im Handy und lokaler Datenvolumenkarte im LTE Hotspot. Handy per WLAN dort eingebucht.
Bei Anrufen nach Deutschland griff die Flatrate über WLAN Call. Bei Anrufen zu tunesischen Anschlüssen war der Tarif Deutschland-Tunesien über WLAN Call nur halb so teuer wie ein normales Telefonat im Roamingnetz.

Die Kostenfalle innerhalb der EU kommt nur daher, dass nach Roamingverordnung bei Flatrate Gespräche innerhalb des Roaminglandes und nach Deutschland enthalten sind, (Anrufe aus dem EU-Ausland in ein anderes EU-Land dürfte eher selten vorkommen für Privatleute). Bei vermeintlchem Standort des Handys in Deutschland Gespräche ins Gastland werden diese als Auslandsgespräche abgerechnet werden. Eigentlich sollte eine Allnetflat für Anrufe in alle Netze der EU gelten, wenn man der Regulierer die EU als ein großes Land sehen will.

Die Einschränkung durch Geofencing gibt es nur bei Vodafone, nicht jedoch bei der Telekom, O3 und Drillisch.