Diskussionsforum
Menü

Leider macht ihr die Mogelpackung von Telekom mit


16.02.2021 12:09 - Gestartet von wolfbln
Alles richtig, was der Test aussagt. 5G ist nur schnell im n78 Ausbaugebiet, nicht aber im DSS-Bereich.

Die Telekom hat jetzt auf 3/4 ihrer Netzabdeckung in Berlin "5G" signalisiert und tatsächlich steht auch "5G" im Handy.

Hier ist es jetzt, was ich Euch vorwerfe. Ihr suggeriert an wenigen High Speed Tests, dass n78 der Telekom in Berlin weit verfügbar sei. Das ist falsch.

In Berlin sind gerade etwa ein Dutzend Basisstationen auf n78 ausgebaut. Alle anderen sind DSS. Aufgrund der Reichweite von n78 würde ich auf 1% n78, 74% DSS und 25% 4G bis EDGE (immer noch viel in Gebäuden) ausgehen.

Das Handelsblatt hat heute Zahlen für Telekom in Deutschland genannt: 17.000 DSS Stationen und 400 n78-Stationen.

Warum macht ihr die Konsumententäuschung der Telekom mit?

Dazu gehört auch, dass ihr die gemessenen DSS-Geschwindigkeiten nicht in den Kontext stellt.

Wenn xxx Mbit/s über 5G DSS erreichbar sind, wie viel im Vergleich dann im 4G/LTE mit 3CA oder 4CA?

Bei meinen Tests war da 4G fast immer schneller (außer im Ping) als "5G". Warum stellt ihr das nicht gegenüber. Ist doch nur ein kleiner Speedtest mit abgeschalteten 5G im gleichen Gerät an gleicher Stelle?
Menü
[1] Felixkruemel antwortet auf wolfbln
16.02.2021 12:12
Wenn du DSS Stationen findest wo zusätzlich zu n1 nicht alle verfügbare LTE Bänder per CA dazugenommen werden mach ein Ticket auf, tatsächlich sind dann öfters mal Standorte falsch konfiguriert.

5G n1 mit DSS muss schneller sein als reines 4G an der selben Station, da 1:1 dieselben LTE Bänder genommen werden mit dem selben Spektrum nur eben n1 statt B1. Wenn es anders ist kann es entweder dein Endgerät nicht oder die Station ist falsch konfiguriert.
Menü
[1.1] wolfbln antwortet auf Felixkruemel
16.02.2021 12:25

2x geändert, zuletzt am 16.02.2021 12:29
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Wenn du DSS Stationen findest wo zusätzlich zu n1 nicht alle verfügbare LTE Bänder per CA dazugenommen werden mach ein Ticket auf, tatsächlich sind dann öfters mal Standorte falsch konfiguriert.

5G n1 mit DSS muss schneller sein als reines 4G an der selben Station, da 1:1 dieselben LTE Bänder genommen werden mit dem selben Spektrum nur eben n1 statt B1. Wenn es anders ist kann es entweder dein Endgerät nicht oder die Station ist falsch konfiguriert.

Das ist nicht korrekt.
Beispiel in Berlin ist zumeist n1/LTE1, also DSS auf 2100 MHz. Man shared das B1 mit 15 MHz Bandbreite (denn noch laufen 5 MHz UMTS dort) zwischen 4G und 5G.
Bei 4G/LTE (ohne 5G) habe ich in Berlin bei Telekom zumeist 3CA in den Bändern L1800, L2100, L2600 (3, 1, 7). Das sind mindestens 20 + 15 + 20 MHz = 55 MHz Bandbreite und sehr niedriger Last. Es sind also Werte von über 300 Mbit/s drin. Das Fehlen eines Lowbands (700-900 MHz) begründet auch die Indoor-Schwäche der Telekom in Teilen der Stadt (nicht überall).

Es gibt kein DSS mit LTE CA. Da ist der Denkfehler. Der Beschleunigungseffekt von 5G auf B1 wird durch das LTE-Ankerband auf der gleichen Frequenz ausgebremst bei gleichzeitig fehlender Aggregation mit den anderen (theoretisch) verfügbaren LTE Bändern im DSS-Verfahren.
Menü
[1.1.1] Felixkruemel antwortet auf wolfbln
16.02.2021 12:34
Benutzer wolfbln schrieb:
Es gibt kein DSS mit LTE CA. Da ist der Denkfehler. Der Beschleunigungseffekt von 5G auf B1 wird durch das LTE-Ankerband auf der gleichen Frequenz ausgebremst bei gleichzeitig fehlender Aggregation mit den anderen (theoretisch) verfügbaren LTE Bändern im DSS-Verfahren.

Es gibt DSS mit LTE CA wenn der Turm es hergibt. Nur mal hier als Beispiel mit B3+B3+n1 mit einem Pixel 5: https://cloud.kruemelig.de/nextcloud/index.php/s/2TTRp2yNMxaZRzH
Hatte ich durch Zufall mal von einem User bekommen und dahingehend untersucht, wenn die Türme korrekt konfiguriert sind geht DSS und LTE-CA gleichzeitig. Macht allerdings anscheinend nicht jede Hardware an den Türmen mit, kann also sein, dass es in Berlin technisch nicht möglich ist.
Menü
[1.1.1.1] wolfbln antwortet auf Felixkruemel
16.02.2021 12:42

5x geändert, zuletzt am 16.02.2021 12:55
Es gibt DSS mit LTE CA wenn der Turm es hergibt. Nur mal hier
als Beispiel mit B3+B3+n1 mit einem Pixel 5: https://cloud.kruemelig.de/nextcloud/index.php/s/2TTRp2yNMxaZRzH Hatte ich durch Zufall mal von einem User bekommen und dahingehend untersucht, wenn die Türme korrekt konfiguriert sind geht DSS und LTE-CA gleichzeitig. Macht allerdings anscheinend nicht jede Hardware an den Türmen mit, kann also sein, dass es in Berlin technisch nicht möglich ist.

Hier aggregierst du aber im gleichen Ankerband L1800. Das mag hier und da klappen. Zumeist wird aber im DSS nicht aggregiert, egal welches Handy. Es wären in Berlin 3-4CA LTE + 5G im DSS theoretisch möglich. Das läuft aber definitiv nicht. DSS läuft zumeist auf 15 MHz in B1 während LTE auf meist insgesamt 50-70 MHz Bandbreite von einer Station läuft.

Und 5G NSA ist halt nicht so viel schneller im DSS-Verfahren, dass es die fehlende Bandbreite von 3 LTE-Bändern wettmacht. Bei n78 sieht es natürlich anders aus.

Gerade deshalb wäre es beim 5G- oder Handy-Test des Samsung Galaxy S21 von Teltarif interessant gewesen, wie die 4G-Werte zum Vergleich dort wären. Die Zahl wird aber nicht gesagt. Immerhin ist es eines der Geräte, die Telekom für ihr 5G empfiehlt bzw. bewirbt.

Ich habe bisher nur schlechtere Werte im DSS gesehen (außer beim Ping), wenn 2-3 hochfrequente LTE-Bänder gleichzeitig verfügbar und wenig belastet waren, was sie idR in Berlin sind. Wenn das beim S21 jetzt anders ist, wäre das doch eine Nachricht wert und würde mich freuen. Ansonsten sollte man das auch sagen, dass es außer an wenigen Stellen (mit 3500 MHz) MOMENTAN nix bringt.