Diskussionsforum
Menü

Noch mehr Last im O2 Netz


15.02.2021 19:23 - Gestartet von Alf E. Neumann
Ist ja schön für Drillisch, für Telefonica-Kunden aber eher weniger. Der Deal wird mittelfristig die Netzqualität von Telefonica belasten.

1&1 hinterlässt mal wieder den Eindruck, sich nur auf Kosten Anderer auf dem Markt bewegen zu können. Als Regulierungsprofiteur sozusagen. Leider achtet die Kundschaft nur auf den Preis und nicht auf die Leistung, die hinter dem Angebot steckt.
Menü
[1] basti99 antwortet auf Alf E. Neumann
15.02.2021 19:52
Benutzer Alf E. Neumann schrieb:
Ist ja schön für Drillisch, für Telefonica-Kunden aber eher weniger. Der Deal wird mittelfristig die Netzqualität von Telefonica belasten.

1&1 hinterlässt mal wieder den Eindruck, sich nur auf Kosten Anderer auf dem Markt bewegen zu können. Als Regulierungsprofiteur sozusagen. Leider achtet die Kundschaft nur auf den Preis und nicht auf die Leistung, die hinter dem Angebot steckt.

Auch für Telefonica - Kunden ist das hervorragend. Kein anderer Netzbetreiber braucht das Geld von 1&1 so dringend wie die chronisch klamme Telefonica.
Menü
[1.1] wolfbln antwortet auf basti99
16.02.2021 11:41

3x geändert, zuletzt am 16.02.2021 11:52
Benutzer basti99 schrieb:
Benutzer Alf E. Neumann schrieb:
Ist ja schön für Drillisch, für Telefonica-Kunden aber eher weniger. Der Deal wird mittelfristig die Netzqualität von Telefonica belasten.

1&1 hinterlässt mal wieder den Eindruck, sich nur auf Kosten Anderer auf dem Markt bewegen zu können. Als Regulierungsprofiteur sozusagen. Leider achtet die Kundschaft nur auf den Preis und nicht auf die Leistung, die hinter dem Angebot steckt.

Auch für Telefonica - Kunden ist das hervorragend. Kein anderer Netzbetreiber braucht das Geld von 1&1 so dringend wie die chronisch klamme Telefonica.

Dommermuth muss einen Preiskrieg entfachen, wenn er von seinen gut 5% des Kuchens auf 10% oder mehr kommen will. D.h. auch Telefonica-Kunden werden profitieren mit niedrigeren Preisen dort.
In MNO3 Ländern sind Preise durchweg höher als in MNO4 Ländern (Spanien, England, Frankreich, Italien, Polen usw.)

Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Kunden meist aus dem roamenden Netz kommen (bei Iliad in Italien aus Wind3), der Preisdruck aber generell wirkt.

Da 1&1 Marken zu 80% bei Telefonica im Netz zu Hause sind, wird sich nicht viel ändern. Er muss auch nur 3000 Basisstationen bis Ende nächsten Jahres errichten. Bis dahin hat er LTE 2600 und 5G 3500 MHz, also High Band. D.h. er wird sich auf mehrere umsatzstarke Standorte mit dem eigenen Netz konzentrieren.

Ob er jemals in die Fläche geht, hängt davon ab, ob er Low-Band in einer zukünftigen Auktion bekommt.

Also wir werden weiter den alten Grundmarkt haben, aber mit Preisdruck:

- Telekom, viele Firmenkunden und private Kunden auf dem Land, weiter ziemlich teuer

- Vodafone, viele Firmenkunden und Geräte (Autos etc.), weiter preislich an Telekom angelehnt

- Telefonica/o2, viele Privatkunden, besonders in den Ballungsgebieten, jetzt mit verstärkten Preisdruck

- Drillisch 1&1, billigere Alternative zu Telefonica in den Ballungsgebieten, besonders in den 5G-Ausbaugebieten.

Alle die befürchten, dass jetzt o2 noch langsamer wird. Das kann man auch anders sehen. An den High Use Standorten, wo sie jetzt schon das komplette 4G Spektrum dicht ausgebaut haben, würde nur noch 5G mehr Kapazität bringen. Da hat man bald Drillisch mit eigener Infrastruktur als mögliche Alternative.

In Berlin haben wir beispielsweise zwei leere und ein volles Netz. Für den Standort Berlin ist eine "Teilung" des vollen Netzes und echte Konkurrenz dazu sehr vorteilhaft. Die Konkurrenz von Telekom und Vodafone wirkt nicht, wie ich an der Netznutzung sehe.

Natürlich bringt der Deal wenig für den Netzausbau auf dem Land. Er könnte ihn wegen geringeren Einnahmen bei den Telkos sogar etwas verzögern. Das ist die mögliche Schattenseite, nicht eine weitere Migration zu o2. Es wird eher eine Gegenbewegung von o2 zu Drillisch (und o2 Roaming) geben, nach allen was wir in Italien, Frankreich usw. nach Netzstarts gesehen haben.
Menü
[1.2] RobbieG antwortet auf basti99
16.02.2021 16:52
Tach,

Benutzer basti99 schrieb:

Auch für Telefonica - Kunden ist das hervorragend. Kein anderer Netzbetreiber braucht das Geld von 1&1 so dringend wie die chronisch klamme Telefonica.

Hm: Isses nich linke Tasche - rechte Tasche?

Kunden wechseln von oh tu zu 1+1+Drillich.
Bleibt unterm Strich eher weniger in der Kasse.

Habe fertich.