Diskussionsforum
Menü

merkt euch HEUTE meine wort:


04.02.2021 16:04 - Gestartet von waldemar_1976
wenn sich. (falls die sich mal irgendwann durchsetzen), irgendwann e autos mal etabliert haben sollten, kostet 1 'tankfüllung' genausoviel wie aktuell tanken mit benzin! allerdings gibts dann kein zurück zum 4 takter mehr. DER tag wird kommen!!!
Menü
[1] wayne_757 antwortet auf waldemar_1976
04.02.2021 17:13
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
wenn sich. (falls die sich mal irgendwann durchsetzen), irgendwann e autos mal etabliert haben sollten, kostet 1 'tankfüllung' genausoviel wie aktuell tanken mit benzin! allerdings gibts dann kein zurück zum 4 takter mehr. DER tag wird kommen!!!

Bei 35 Cent pro kWh ist das sogar schon fast erreicht. Und da kommt das dicke Ende wohl erst noch.
Menü
[1.1] Felixkruemel antwortet auf wayne_757
05.02.2021 17:50
Benutzer wayne_757 schrieb:
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
wenn sich. (falls die sich mal irgendwann durchsetzen), irgendwann e autos mal etabliert haben sollten, kostet 1 'tankfüllung' genausoviel wie aktuell tanken mit benzin! allerdings gibts dann kein zurück zum 4 takter mehr. DER tag wird kommen!!!

Bei 35 Cent pro kWh ist das sogar schon fast erreicht. Und da kommt das dicke Ende wohl erst noch.
LOL, wie sieht denn deine Milchmädchen Rechnung aus, dass du mit 35ct/kWh auf nur annähernd den Preis eines Verbrenners kommst?

0,35€/kWh * 73kWh = 25€ für eine volle Ladung am LR Model 3
Das reicht für 400km.
Menü
[1.1.1] wayne_757 antwortet auf Felixkruemel
05.02.2021 18:10
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Benutzer wayne_757 schrieb:
Benutzer waldemar_1976 schrieb:
wenn sich. (falls die sich mal irgendwann durchsetzen), irgendwann e autos mal etabliert haben sollten, kostet 1 'tankfüllung' genausoviel wie aktuell tanken mit benzin! allerdings gibts dann kein zurück zum 4 takter mehr. DER tag wird kommen!!!

Bei 35 Cent pro kWh ist das sogar schon fast erreicht. Und da kommt das dicke Ende wohl erst noch.
LOL, wie sieht denn deine Milchmädchen Rechnung aus, dass du mit 35ct/kWh auf nur annähernd den Preis eines Verbrenners kommst?

0,35€/kWh * 73kWh = 25€ für eine volle Ladung am LR Model 3 Das reicht für 400km.

5,5L Diesel/100 km * 1,22 Euro/Liter = 6,71 Euro/100 km

18,2 kWh/100 km * 0,35 Euro/kWh = 6,37 Euro/100 km

34 Cent Preisunterschied sind ein Witz und ohne CO2 Steuer wäre der Diesel sogar günstiger.
Menü
[1.1.1.1] Felixkruemel antwortet auf wayne_757
05.02.2021 19:59

einmal geändert am 05.02.2021 20:00
LOL, wie sieht denn deine Milchmädchen Rechnung aus, dass du mit 35ct/kWh auf nur annähernd den Preis eines Verbrenners kommst?

0,35€/kWh * 73kWh = 25€ für eine volle Ladung am LR Model 3 Das reicht für 400km.

5,5L Diesel/100 km * 1,22 Euro/Liter = 6,71 Euro/100 km

18,2 kWh/100 km * 0,35 Euro/kWh = 6,37 Euro/100 km

34 Cent Preisunterschied sind ein Witz und ohne CO2 Steuer wäre der Diesel sogar günstiger.

Also wenn du mit Werksangabe 5,5L Diesel/100km rechnest musst du das beim Model 3 auch machen. Das entspricht beim LR RWD nämlich 15,0kWh/100km.
Das wären dann 5,25€ auf 100km.

Unter 6l habe ich noch nie einen Diesel auf der Autobahn gefahren, meist so um die 7l.

Zudem kommt beim Elektro dazu, dass das Laden zuhause mit rund 25ct/kWh deutlich deutlich billiger ist und meistens schon für die meisten längeren Strecken ausreicht. Das mach mal dann mit deinem Diesel ;)
Menü
[1.1.1.1.1] wayne_757 antwortet auf Felixkruemel
05.02.2021 20:09
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Unter 6l habe ich noch nie einen Diesel auf der Autobahn gefahren, meist so um die 7l.

Zudem kommt beim Elektro dazu, dass das Laden zuhause mit rund 25ct/kWh deutlich deutlich billiger ist und meistens schon für die meisten längeren Strecken ausreicht. Das mach mal dann mit deinem Diesel ;)

Ja klar Porsche Cayenne frisst 7L.
Mein 8 Jahre alter Kia Ceed braucht 5,7 Liter, wobei ich nicht sonderlich sparsam unterwegs bin.
Was du daheim zahlst interessiert niemanden, es ging um die 35 Cent.
Menü
[1.1.1.1.1.1] Felixkruemel antwortet auf wayne_757
05.02.2021 20:23
Ja klar Porsche Cayenne frisst 7L.
Mein 8 Jahre alter Kia Ceed braucht 5,7 Liter, wobei ich nicht sonderlich sparsam unterwegs bin.
Was du daheim zahlst interessiert niemanden, es ging um die 35 Cent.

Ich will sehen, dass ein Kia Ceed bei 130km/h Richtgeschwindigkeit nur 5,7l braucht im normalen Verkehr. Klar Abends ist das möglich, aber am Tag eher nicht. Hab ich noch nie geschafft.

Mein private Benziner, ein Skoda Oktavia, kommt auf rund 9l bei 140, da kann ein Diesel unmöglich den Verbrauch fast halbieren.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] nurmalso antwortet auf Felixkruemel
09.02.2021 14:17
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Ja klar Porsche Cayenne frisst 7L. Mein 8 Jahre alter Kia Ceed braucht 5,7 Liter, wobei ich nicht sonderlich sparsam unterwegs bin.
Was du daheim zahlst interessiert niemanden, es ging um die 35 Cent.

Ich will sehen, dass ein Kia Ceed bei 130km/h Richtgeschwindigkeit nur 5,7l braucht im normalen Verkehr. Klar Abends ist das möglich, aber am Tag eher nicht. Hab ich noch nie geschafft.

Mein private Benziner, ein Skoda Oktavia, kommt auf rund 9l bei 140, da kann ein Diesel unmöglich den Verbrauch fast halbieren.

Bei einem Diesel kann ich mir das gut vorstellen, sogar weniger. Aber auch ein moderner Benziner sollte bei 130 weniger als 9 Liter brauchen.
Es geht dabei auch nicht um Cent-Klauberei, sondern die grundsätzliche Richtung. Natürlich ist es im allgemeinen sinnvoller ein E-Auto langsam zu laden. Über nacht zu Hause z.B.
Aber im E-Bereich ist preislich eben viel Bewegung - und immer nur nach oben. Zudem die Abhängigkeit von willkürlicher Preisgestaltung.
Dagegen sind Verbrennerpreise halt bei uns sehr stabil, da die schwankenden Rohstoffkosten kaum was ausmachen gegen den exorbitanten Steueranteil. Und wenn da weiter an der Schraube gedreht wird, könnte der Staat gleich sämtliche Kraftstoffe in Eigenregie zum Festpreis(eben NUR Steuern) verhökern.
Klar das es beim Strom in die gleiche Richtung geht. Wenn es politisch gewollt ist auf Stromautos umzustellen, müssen die Steuereinahmen ja mindestens 1 zu 1 ersetzt werden.
Was die Reichweite (unabhängig vom Preis) angeht: E-Autos sind für die Langstrecke unbrauchbar.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] Sepp34 antwortet auf nurmalso
11.02.2021 10:53
Was die Reichweite (unabhängig vom Preis) angeht: E-Autos sind für die Langstrecke unbrauchbar.

Könntest du mir das kurz erläutern?
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] nurmalso antwortet auf Sepp34
16.02.2021 06:19
Benutzer Sepp34 schrieb:
Was die Reichweite (unabhängig vom Preis) angeht: E-Autos sind für die Langstrecke unbrauchbar.

Könntest du mir das kurz erläutern?

Weil ich auf einer Fahrt von 600km keine lange Pause einlegen wollte, um dann am Zielort vergeblich nach einer Lademöglichkeit zu suchen.

Eine Fahrt von 600km muss zügig an einem Vor- oder Nachmittag ablaufen.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Sepp34 antwortet auf nurmalso
16.02.2021 08:54
Weil ich auf einer Fahrt von 600km keine lange Pause einlegen wollte, um dann am Zielort vergeblich nach einer Lademöglichkeit zu suchen.

Eine Fahrt von 600km muss zügig an einem Vor- oder Nachmittag ablaufen.

und das völlig ohne Pinkelpause?
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] nurmalso antwortet auf Sepp34
17.02.2021 15:39
Benutzer Sepp34 schrieb:
Weil ich auf einer Fahrt von 600km keine lange Pause einlegen wollte, um dann am Zielort vergeblich nach einer Lademöglichkeit zu suchen.

Eine Fahrt von 600km muss zügig an einem Vor- oder Nachmittag ablaufen.

und das völlig ohne Pinkelpause?

Eine Pinkelpause dauert 1 Minute. Bin aber auch schon ohne 4 Stunden durch.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1.1] Sepp34 antwortet auf nurmalso
17.02.2021 17:10
Eine Pinkelpause dauert 1 Minute. Bin aber auch schon ohne 4 Stunden durch.

ach so, wenn du den Anspruch hast, für 600 km nur 1 min Pause einzulegen, dann gebe ich dir recht.
Menü
[1.1.1.1.1.1.2] everist antwortet auf Felixkruemel
15.02.2021 09:37
Benutzer Felixkruemel schrieb:
Ja klar Porsche Cayenne frisst 7L. Mein 8 Jahre alter Kia Ceed braucht 5,7 Liter, wobei ich nicht sonderlich sparsam unterwegs bin.
Was du daheim zahlst interessiert niemanden, es ging um die 35 Cent.

Ich will sehen, dass ein Kia Ceed bei 130km/h Richtgeschwindigkeit nur 5,7l braucht im normalen Verkehr. Klar Abends ist das möglich, aber am Tag eher nicht. Hab ich noch nie geschafft.

Mein private Benziner, ein Skoda Oktavia, kommt auf rund 9l bei 140, da kann ein Diesel unmöglich den Verbrauch fast halbieren.



Ich bin 4 verschiedene Octavia Kombi Diesel gefahren, 1x 110PS, 2x 140 und 1x 170 PS.
Beim 1. lag ich im Schnitt bei unter 6l. Der 170PS lag bei 6,5. Hierbei war Autobahn mit > 200 genauso dabei wir Bundesstrasse mit zig LKW Überholvorgängen. Alle erreichten 220.000 -278.000 KM. Ohne neuen Motor, wie sieht es da mit dem Akku aus? Ich glaube nicht dass man ein E-Auto aus wirtschaftlichen Gründen hier vorziehen kann.