Diskussionsforum
Menü

U-Bahn


08.07.2002 11:50 - Gestartet von boesi
Toll, dass man in Berlin in der U-Bahn das Roaming an lässt. In Köln gibt es dort schon lange kein Roaming mehr, obwohl dort auch keine Netzversorgung gegeben ist. Mieser Hauptstadtbonus!
Menü
[1] Christian Kramer antwortet auf boesi
08.07.2002 11:56
In der U-Bahn mobil telefonieren? Egal welches Netz ... völlig unmöglich in der zweitgrößten Stadt Deutschlands...Hamburg...
Menü
[1.1] Devil_MC antwortet auf Christian Kramer
08.07.2002 13:29
Zumindest auf der U3 zwischen Berliner Tor und Hbf Süd kein Problem mit E+/QUAM

Ansonsten haben eigentlich alle Netze in den Haltestellen Repeater eingebaut, so daß man wenigstens dort telefonieren kann !
Menü
[1.2] Hightower antwortet auf Christian Kramer
08.07.2002 14:49
Benutzer Christian Kramer schrieb:
In der U-Bahn mobil telefonieren? Egal welches Netz ... völlig unmöglich in der zweitgrößten Stadt Deutschlands...Hamburg...

Auch in der Banken- und Börsenmetropole Frankfurt gibt's unterirdisch kein Netz (außer Haltestellen)

H
T
Menü
[1.2.1] witonski antwortet auf Hightower
08.07.2002 16:00
Das ist so nicht ganz richtig für Hamburg!Es gibt Probestrecken (U1)wo man das Handy benutzen kann.
Menü
[2] derproblemlöser antwortet auf boesi
08.07.2002 16:21
Nun ja, es wäre in Berlin auch ein absoluter K.O.-Punkt, wenn O2 in der U-Bahn nicht funktionierte. Immerhin hat die Berliner U-Bahn (sie feiert dieses Jahr 100-jähriges Jubiläum) ein Streckennetz von 152 Kilometern mit 170 Bahnhöfen und befördert damit pro Jahr über 400 Millionen Fahrgäste. Man kann stundenlang U-Bahn fahren, ohne auch nur einmal Tageslicht zu sehen. Ein Nicht-Empfang von O2 würde die Kundenzahlen von O2 in Berlin mehr als halbieren, da gerade dieses Netz viele autolose Kunden hat. T-Mobile & Vodafone könnten eher auf die U-Bahn verzichten, stehen deren Kunden doch eher im oberirdischen Stau. Aber bei den profitablen D-Netzen kann man sich den Luxus halt leisten, auch unterirdisch online zu sein.

Die Berliner U-Bahn ist kaum zu vergleichen mit den für wenige Minuten unterirdisch verkehrenden Straßenbahnen in anderen deutschen Städten. Anscheinend sieht das O2 auch so und verzichtet dort auf Roaming und somit zufriedene Kunden.
Menü
[3] Sir John antwortet auf boesi
08.07.2002 21:19
Benutzer boesi schrieb:
Toll, dass man in Berlin in der U-Bahn das Roaming an lässt. In Köln gibt es dort schon lange kein Roaming mehr, obwohl dort auch keine Netzversorgung gegeben ist. Mieser Hauptstadtbonus!

Nur mal zur Chronologie: Anno '99 schlossen die D-Netz-Betreiber mit den Kölner Verkehrsbetrieben (KVB) einen Exklusiv-Vertrag ab. (Wörtlich: excludere = ausschließen! Die haben extra Kohle draufgelegt, damit die anderen beiden nicht ins Geschäft kommen!) Der Vertrag lief 2001 aus, und dann gingen auch gleich Angebote an die beiden E-Netz-Betreiber raus. Eplus hat inzwischen reagiert, seit April habe ich auch im Untergrund Netz. Und O2 zieht bestimmt nach. Irgendwann. O2 can do... ;-)
Menü
[4] NicoF antwortet auf boesi
09.07.2002 15:28
Benutzer boesi schrieb:
Toll, dass man in Berlin in der U-Bahn das Roaming an lässt. In Köln gibt es dort schon lange kein Roaming mehr, obwohl dort auch keine Netzversorgung gegeben ist. Mieser Hauptstadtbonus!

In München gibts im gesmaten U-Bahn-Netz auch keinen Handy-Empfang...da Handyverbot seitens der Vekehrsbetriebe....

Bye
NicF