Diskussionsforum
Menü

Das ist echt übel


19.01.2021 21:19 - Gestartet von sangyong
Was heißt hier "bereits"??? Wie kann man das Wort überhaupt in den Mund nehmen? Bis dahin hat die Telekom 100% Vollversorgung erreicht!!!!!

Ende 2021 gerade mal 30 Prozent der Haushalte und erst in 2025 die komplette Fläche. In 4 bzw. 5 Jahren ist 5G schon wieder veraltet. Dann wird 6G vor der Tür stehen. Das geht nicht! Das ist eine Bankrotterklärung sondergleichen.

o2/ Telefonica hinkt IMMER hinterher. Es ist ein ewiges, nie-endendes Drama.
Menü
[1] nudel antwortet auf sangyong
20.01.2021 08:28
Benutzer sangyong schrieb:
Was heißt hier "bereits"??? Wie kann man das Wort überhaupt in den Mund nehmen? Bis dahin hat die Telekom 100% Vollversorgung erreicht!!!!!

Ende 2021 gerade mal 30 Prozent der Haushalte und erst in 2025 die komplette Fläche. In 4 bzw. 5 Jahren ist 5G schon wieder veraltet. Dann wird 6G vor der Tür stehen. Das geht nicht! Das ist eine Bankrotterklärung sondergleichen.

o2/ Telefonica hinkt IMMER hinterher. Es ist ein ewiges, nie-endendes Drama.
Natürlich hinkt o2 hinterher. Die Telekom hat seit gefühlt 60 Jahren oder mehr (früher noch als Post agierend) Geld in der Tasche. Seit wann gibt es o2 vormals VIAG Interkom? Manchmal weiß ich echt nicht mehr, was ich sagen soll... Warum beschwert sich jeder? Dann halt ein paar Euros mehr in in die Hand nehmen und zu der Kokurrenz wechseln. Geiz ist Geil ist immer kontraproduktiv.
Menü
[1.1] sangyong antwortet auf nudel
20.01.2021 09:18
Dennoch haben alle drei Anbieter (die Geschichte mal beiseite gelassen) aktuell Antennenstandorte die mit 5G Antennen bestückt werden können.

Auch im Ausland gibt es neue Mitbewerber die wesentlich später als die staatlichen Gesellschaften gestartet sind und mittlerweile den gleichen Stand der Technik anbieten. Meist ohne jegliche Einschränkungen bei der Netzqualität.

Ein gutes Beispiel ist LGU+ in Korea. Jüngster Anbieter im Land und sind bei 5G schon voll dabei.
Menü
[1.2] marius1977 antwortet auf nudel
20.01.2021 11:15
Benutzer nudel schrieb:
Benutzer sangyong schrieb:

Natürlich hinkt o2 hinterher. Die Telekom hat seit gefühlt 60 Jahren oder mehr (früher noch als Post agierend) Geld in der Tasche. Seit wann gibt es o2 vormals VIAG Interkom? Manchmal weiß ich echt nicht mehr, was ich sagen soll... Warum beschwert sich jeder? Dann halt ein paar Euros mehr in in die Hand nehmen und zu der Kokurrenz wechseln. Geiz ist Geil ist immer kontraproduktiv.

Zum Thema „Geld in der Tasche“: Informiere dich mal welchen gigantischen Schuldenberg von der Deutschen Bundespost einschl. Beamtenapparat geerbt hat. Da gabs kein reiches Erbe.
Die Telekom ist heute ein börsennotiertes Unternehmen, analog auch die weltweite Telefonica ein Großkonzern ist.
Der 5G-Ausbau hat nichts mit der Vergangenheit zu tun, hier haben alle Anbieter Lizenzen ersteigert die mit Ausbauauflagen versehen sind. Das war auch schon mit 4G so.
Menü
[2] Tom2122 antwortet auf sangyong
20.01.2021 09:39
Benutzer sangyong schrieb:
Was heißt hier "bereits"??? Wie kann man das Wort überhaupt in den Mund nehmen? Bis dahin hat die Telekom 100% Vollversorgung erreicht!!!!!
Die Telekom plant die 5G Vollversorgung ebenfalls bis Ende 2025.

Bitte also bei den Fakten bleiben.

Quelle:
https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/5g-fuer-deutschland-598876
Menü
[2.1] sangyong antwortet auf Tom2122
20.01.2021 10:55
Fakt ist: Die Telekom ist schon wesentlich weiter als das was o2 für Ende diesen Jahres plant.
Mit dem aktuellen Tempo ist die Telekom bis spätestens Ende 2023 fertig.
(Die Präsentation deines Links ist bald schon wieder ein Jahr alt)

Auch kann Sie Kunden mit iPhone 12 & Co. bereits diesen Service in den wichtigsten deutschen Städten anbieten. Bei Telefonica kriegt man zwar die Hardware doch das 5G Zeichen wird so schnell nicht zu sehen sein.

Das sind Fakten.
Menü
[2.1.1] Tom2122 antwortet auf sangyong
20.01.2021 11:05
Benutzer sangyong schrieb:
Fakt ist: Die Telekom ist schon wesentlich weiter als das was o2 für Ende diesen Jahres plant.
Ja, die Telekom ist beim Ausbau von 5G 2100 schon recht weit. Nur was bringt das im Vergleich zu LTE 2100? Richtig gar nichts, außer dem 5G Logo im Display.

Bei der Anzahl an 5G-3500 Stationen sind Telekom und Telefonica fast auf Augenhöhe.

Daher würde ich dir empfehlen, dich vielleicht etwas besser zu informieren.
Menü
[2.1.1.1] sangyong antwortet auf Tom2122
20.01.2021 11:51

einmal geändert am 20.01.2021 11:54
Als bereits aktiver Nutzer von 5G genieße ich den deutlichen Unterschied zwischen 5G und LTE.

Ich glaube DU solltest dich besser informieren. Weniger herablassend wäre auch gut...

Tipp: Nutze deine Zeit für Recherche!
Menü
[2.1.1.1.1] Tom2122 antwortet auf sangyong
20.01.2021 12:34
Benutzer sangyong schrieb:
Als bereits aktiver Nutzer von 5G genieße ich den deutlichen Unterschied zwischen 5G und LTE.

Ich denke man braucht nur dein Eingangsposting lesen, um zu wissen dass man deine Aussagen nicht ernst nehmen kann.

Hast du dich inzwischen darüber informiert, bis wann die Telekom einen flächendeckenden 5G Ausbau durchführen möchte?

Ich nutze bereits 5G, und ich kenne die 5G Netze aller Netzbetreiber. Welchen Unterschied bemerkst du denn zwischen LTE und 5G?
Menü
[2.1.1.1.2] Donaldfg antwortet auf sangyong
20.01.2021 18:36
Hallo,

Benutzer sangyong schrieb:
Als bereits aktiver Nutzer von 5G genieße ich den deutlichen Unterschied zwischen 5G und LTE.

wenn ich mich da mal einmische die Telekom betreibt bis auf wenige Innenstädte nur ein auf DSS aufgerüstet LTE Netz.
Die Geschwindigkeiten der 5G Nutzer unterscheiden sich oft wenig bis gar nicht von 4G das ist Tatsache.
Aber viele Nutzer freuen sich über 5g im Display .
Ich denke wichtig ist die Aufrüstung der Netze auf jeden Fall denn von DSS profitieren ja auch die LTE Nutzer.
Außerem werden UMTS Frequenzen jetzt für LTE und 5G genutzt.


Ich glaube DU solltest dich besser informieren. Weniger herablassend wäre auch gut...

Es war eine normale Diskussion, bei der nun mal verschiedene Meinungen vorkommen.