Diskussionsforum
Menü

Der Test zum Kabelmodem zeigte immer Vollspeed, trotzdem Segment überlastet.


18.01.2021 23:01 - Gestartet von wEdOk
Daher sollte das Ding lieber "Mogelpackung MINUS³" heissen. :P
Menü
[1] TAppelhagen antwortet auf wEdOk
19.01.2021 06:25
Benutzer wEdOk schrieb:
Daher sollte das Ding lieber "Mogelpackung MINUS³" heissen. :P

Ich wittere hier sogar Betrug, um berechtigte Kundenbeschwerden nicht bearbeiten zu müssen bzw. Zeit zu schinden. Die "Messung" des Anschlusses halte ich für die Abfrage der Synchronisation, die man sich auch z.B. mit der FritzBox Cable selbst anzeigen lassen kann. Der "Endgeräte-Test" ist der eigentliche, ganz normale und korrekte Speedtest! Es ist ja auch nicht transparent nachvollzieh- und prüfbar, was da wie gemessen wird.

Seitdem ich vor Monaten auf das Umstiegs-Angebot auf Gigabit eingegangen bin, habe ich durchgehend max 350 MBit/s, ziemlich konstant 250. Erste Tickets dazu wurden kommentarlos geschlossen.

Nun habe ich ein NAS und meinen PC per Kabel an der Vodafone-Box angeschlossen und verschiedene Geschwindigkeits-Tests intern vorgenommen, bei denen ich auf Raten um die 900MBit/s ziwschen NAS und PC kam. Der "Speedtest" von Vodafone zeigt erwartungsgemäß 1,1GBit/s als Modemgeschwindigkeit und 250MBit/s bei den Endgeräten.
Der Support hat dazu nicht mehr zu sagen als "ich habe Ihren Anschluss gemessen, die Leistung wird erreicht, das liegt an Ihren Endgeräten". Auf meinen Einwand mit der Messung wird die Phrase lediglich wiederholt und penetrant auf der Zusendung eines Links zu Optimierungsvorschlägen verwiesen.

Und damit wurde dann auch dieses Ticket wieder geschlossen. ich bin mir sicher, dass es allen anderen Kunden genauso geht, so dass einem wohl nur der Rechtsweg bzw. Wechsel bleibt.
Menü
[1.1] Rekatrednu antwortet auf TAppelhagen
21.01.2021 02:00
Benutzer TAppelhagen schrieb:
Benutzer wEdOk schrieb:
Daher sollte das Ding lieber "Mogelpackung MINUS³" heissen. :P

Ich wittere hier sogar Betrug, um berechtigte Kundenbeschwerden nicht bearbeiten zu müssen bzw. Zeit zu schinden. Die "Messung" des Anschlusses halte ich für die Abfrage der Synchronisation, die man sich auch z.B. mit der FritzBox Cable selbst anzeigen lassen kann. Der "Endgeräte-Test" ist der eigentliche, ganz normale und korrekte Speedtest! Es ist ja auch nicht transparent nachvollzieh- und prüfbar, was da wie gemessen wird.

Seitdem ich vor Monaten auf das Umstiegs-Angebot auf Gigabit eingegangen bin, habe ich durchgehend max 350 MBit/s, ziemlich konstant 250. Erste Tickets dazu wurden kommentarlos geschlossen.

Nun habe ich ein NAS und meinen PC per Kabel an der
Vodafone-Box angeschlossen und verschiedene Geschwindigkeits-Tests intern vorgenommen, bei denen ich auf Raten um die 900MBit/s ziwschen NAS und PC kam. Der "Speedtest" von Vodafone zeigt erwartungsgemäß 1,1GBit/s als Modemgeschwindigkeit und 250MBit/s bei den Endgeräten. Der Support hat dazu nicht mehr zu sagen als "ich habe Ihren Anschluss gemessen, die Leistung wird erreicht, das liegt an Ihren Endgeräten". Auf meinen Einwand mit der Messung wird die Phrase lediglich wiederholt und penetrant auf der Zusendung eines Links zu Optimierungsvorschlägen verwiesen.

Und damit wurde dann auch dieses Ticket wieder geschlossen. ich bin mir sicher, dass es allen anderen Kunden genauso geht, so dass einem wohl nur der Rechtsweg bzw. Wechsel bleibt.


Also nach dem was du hier schreibst, liegt es definitiv an deinen eigenen Endgeräten bzw an deinem Heimnetzwerk. Viele Endgeräte unterstützen nun Mal nur 100, 250, 350 oder 500 über WLAN. Logisch, dass man dann keine 900 per WLAN messen kann. Was dein Gerät unterstützt findest du in der Bedienungsanleitung des betroffenen Gerätes. Und dazu ist es ein gewaltiger Unterschied mit welcher Frequenz und mit welchem Kanal man sich im WLAN verbindet. Zusätzlich, je mehr Geräte mit deinem Heimnetzwerk verbunden sind, desto weniger bleibt pro Gerät übrig. Für das Heimnetzwerk ist der Verbraucher selbstverantwortlich. Wenn du per LAN 900 messen kannst, dann auch per WLAN, zumindest dann, wenn du ein Gerät nutzt was diese Bandbreite unterstützt und die 5 GHz Frequenz auf dem richtigen Kanal nutzt!
Menü
[1.1.1] TAppelhagen antwortet auf Rekatrednu
21.01.2021 08:38
Benutzer Rekatrednu schrieb:

Nun habe ich ein NAS und meinen PC per Kabel an der Vodafone-Box angeschlossen und verschiedene Geschwindigkeits-Tests intern vorgenommen, bei denen ich auf Raten um die 900MBit/s ziwschen NAS und PC kam. Der "Speedtest"


Also nach dem was du hier schreibst, liegt es definitiv an deinen eigenen Endgeräten bzw an deinem Heimnetzwerk. Viele

Hä?

Endgeräte unterstützen nun Mal nur 100, 250, 350 oder 500 über WLAN. Logisch, dass man dann keine 900 per WLAN messen kann.

Das mag sein, aber wenn Du richtig gelesen hättest, dann würdest Du wissen, dass ich a) per LAN und nicht per WLAN angebunden bin und b) dass ich 900 gemessen HABE!

Und diese 900 kriege ich in meinem hausinternen Netz zwischen allen Geräten hin, nur bekommt KEINES dieser Geräte mehr als 250-200 MBit/s aus dem Internet.

Für mich steht damit zweifelsfrei fest, dass das einzige Endgerät, dass die Leistung nicht bringt, die VF-Box ist. Oder dass diese das zwar könnte, aber im Gegensatz zur Behauptung von VF eben kein GBit ankommt.