Diskussionsforum
Menü

oft gehört und gelesen


18.01.2021 17:39 - Gestartet von FitzeBerlin
Ich lese es häufig (Zeit, SZ, FR) aber vor allem ist es der breite Konsens im Freundeskreis: Netflix ist für die meisten gerade leergeguckt.

Corona macht es vielleicht schwieriger, aber die eigentlichen Probleme bekam der Streaming-Markt mit dem Eintritt weiterer Anbieter.

Die alte, und für viele bezahlbare Formel: nimm Netflix für 9,99€ und noch Prime dazu und du hast alles.
Ich kenne bisher nur einzelne, die Entertain poder Sky nutzen. Aber ich ich kene NIEMANDEN, der zahlender Kunde bei Disney, Apple oder sonstwo wäre.

Meine Befürchtung: die Zerfaserung des Marktes wird viele wieder in die Illegalität führen, die sie mit Netflix (und zufrieden damit) vor wenigen Jahren verlassen hatten.

Schade.
Menü
[1] DenSch antwortet auf FitzeBerlin
19.01.2021 09:44
Benutzer FitzeBerlin schrieb:
Ich lese es häufig (Zeit, SZ, FR) aber vor allem ist es der breite Konsens im Freundeskreis: Netflix ist für die meisten gerade leergeguckt.

Das Gefühl beschleicht mich tatsächlich öfters und dann finde ich eine Serie, die ich weder kannte noch wahrgenommen habe und zack, wieder was interessantes gesehen.

Am Wochenende erst passiert mit "Merz gegen Merz".
Im Grundtenor gebe ich dir aber völlig Recht.


Corona macht es vielleicht schwieriger, aber die eigentlichen Probleme bekam der Streaming-Markt mit dem Eintritt weiterer Anbieter.

Die alte, und für viele bezahlbare Formel: nimm Netflix für 9,99€ und noch Prime dazu und du hast alles.
Ich kenne bisher nur einzelne, die Entertain poder Sky nutzen. Aber ich ich kene NIEMANDEN, der zahlender Kunde bei Disney, Apple oder sonstwo wäre.

Apple gibts mit jedem neuen Gerät erneut gratis und Disney+ verschenkt auch immer irgendwer. "Tolle" Sachen hab ich da bisher nicht gefunden. Gut, das Marvel Gerümpel fliegt da irgendwo rum und StarWars für die Hardcore Fanatiker.


Meine Befürchtung: die Zerfaserung des Marktes wird viele wieder in die Illegalität führen, die sie mit Netflix (und zufrieden damit) vor wenigen Jahren verlassen hatten.

Thats it. Zumindes im deutschen (oder sogar Europäischen?) Markt wird das so kommen. Man ist halt nicht in den USa, wo jeder Haushalt 47 verschiedene Abos hat, allein für NFL braucht man ja da schon 5 ode so.

Das ging ja mit der Bundesliga schon los. Auf einmal brauchte man zwei veschiedene Anbieter und war genervt.
Zum Glück ging das in die Hose und irgendwie landete das bei Amazon auf Lebenszeit fpr 0,01€ für Prime-Kunden.
Menü
[1.1] Jannemann antwortet auf DenSch
23.01.2021 17:34
Benutzer DenSch schrieb:
Benutzer FitzeBerlin schrieb:
Ich lese es häufig (Zeit, SZ, FR) aber vor allem ist es der breite Konsens im Freundeskreis: Netflix ist für die meisten gerade leergeguckt.

Das Gefühl beschleicht mich tatsächlich öfters und dann finde ich eine Serie, die ich weder kannte noch wahrgenommen habe und zack, wieder was interessantes gesehen.

Am Wochenende erst passiert mit "Merz gegen Merz". Im Grundtenor gebe ich dir aber völlig Recht.

Tja, damit hast Du für die Serie gleich doppelt gezahlt, denn für diese ZDF-Produktion wurde Dir bereits der Rundfunkbeitrag berechnet... ;-)