Diskussionsforum
Menü

0,50 €/Monat für Deutschlandradio


17.01.2021 14:04 - Gestartet von voltaire
Persönlich bin ich sehr froh über die Existenz des Deutschlandradios, das einen echten Lichtblick in der Rundfunklandschaft darstellt, seriöse Informationen auf höchstem Niveau bietet, herausragende Features, Konzerte, und auch musikalisch (etwa DLF Nova) deutlich breiter ist als die meisten Konkurrenzsender und zudem werbefrei ist. Klar, man kann auf Qualitätsradio verzichten oder der Meinung sein, Rundfunk dürfe nichts kosten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollten nicht ordentlich bezahlt werden oder arbeitslos werden. Angesichts der Verschrumpfung der Zeitungen und des Festplatten-Discountfunks ist der DLF-Anteil an der Rundfunkgebühr (etwa 50 Cent/Monat) extrem gut investiertes Geld. Und es versteht sich von selbst, dass bei gleich bleibenden Einnahmen eben zusätzliche Ausgaben eingeschränkt werden müssen.
Menü
[1] mankmill antwortet auf voltaire
17.01.2021 14:45
Benutzer voltaire schrieb:
Persönlich bin ich sehr froh über die Existenz des
.
.
.
Und es versteht sich von selbst, dass bei gleich bleibenden Einnahmen eben zusätzliche Ausgaben eingeschränkt werden müssen.

Stellschrauben gibt es genug. Es ist nicht zu rechtfertigen, warum der DLF 725 Mitarbeiter benötigt. Bei 46 mil. Beitragskonten hat der Sender eine jährliche Einnahme von 288.000.000 €
Menü
[1.1] Joseff antwortet auf mankmill
17.01.2021 16:59
Benutzer mankmill schrieb:

Stellschrauben gibt es genug. Es ist nicht zu rechtfertigen, warum der DLF 725 Mitarbeiter benötigt. Bei 46 mil. Beitragskonten hat der Sender eine jährliche Einnahme von 288.000.000 €

Mehr als eine Viertelmilliarde Euro Budget/Jahr? Nein, eher nicht, oder?
Bei Deinem Ansatz wären es halt 23 Mio Euro/Jahr. Das ist auch schon ganz schön viel.