Diskussionsforum
Menü

das ist von o2 maximalst unübersichtlich gemacht


15.01.2021 21:25 - Gestartet von wolfbln
3x geändert, zuletzt am 15.01.2021 21:39
ich habe gleich nach dem Neujahrstag mir die Listen von o2 und Aldi Talk angeschaut. Nach den Erfahrungen mit der Telekom wollte ich auch die Mitbewerber checken. Nur Vodafone hat das klar und deutlich gesagt, dass ihre EU-Gruppe auch Großbritannien und die restlichen EWR-Länder umfasst.

Bei o2 und seinen Untermarken ist es so gemacht in den neuen Listen ab 1.1.21:
1.) wird Großbritannien von der EU(+EWR)-Gruppe in die Ländergruppe 2 (wie Schweiz) geschoben mit heftigen Aufpreisen
2.) steht dann unter Ländergruppe 2, dass zunächst der Preis der EU-Gruppe angewendet wird (bis mind. 31.12.21 - Änderungen vorbehalten)

Dann kann man sich auch gleich fragen, warum sie das überhaupt umgruppieren, wenn sie es gleich wieder rückgängig machen, weil es nicht übersichtlich ist?

Denke, dass das rechtliche Gründe hat, Großbritannien im Fall einer Verteuerung der Roamingpreise dann zeitnah rauszuschmeissen. Allerdings roamt o2.de bei o2.uk und sie haben es damit selbst in der Hand bzw. im Konzern.

Ich sehe die Angaben von o2 sogar positiv. Sie geben praktisch eine Garantie bis 31.12.21 ab. Das macht Vodafone nur bis Sommer und Telekom überhaupt nicht.


Wahrscheinlich kommt der Fehler von einer Automatik, die mit der Preisliste gekoppelt ist. Da wird Großbritannien als Ländergruppe 2 gelesen und dann die Rückstufung vom System nicht verstanden, so dass in diesen Länderanzeigen wie bei der Telekom falsche Tarife für das Land gezeigt werden.

Problematischer sind da Preislisten und nur die sind rechtlich verbindlich, die nun eindeutig falsch sind. Das ist bei Untermarken wie Ortel mobil der Fall. Das ist die aktuelle vom 21.9.20:
https://www.ortelmobile.de/fileadmin/data/ortel/downloads/Preislisten/21092020_Preisliste_OrtelMobile.pdf

Da steht zur Länderzuordnung auf S.10 zwar Großbritannien weiter in der EU-Gruppe, aber darunter steht: "Bei Austritt aus der EU oder Ausschluss aus der EU-Mitgliedschaft, Zuordnung des Landes zur restlichen Welt"

Das ist ja nun eindeutig spätestens am 31.12.20 passiert. Dennoch wird offenbar weiter auch hier der EU-Preis genommen, obwohl die Preisliste anderes sagt.