Diskussionsforum
Menü

Guter Artikel!


08.01.2021 23:58 - Gestartet von 388
Da sieht man wieder mal, wie schlecht der Verbraucherschutz in Deutschland ist. Und ich wundere mich über die vorherrschende Meinung der anderen Kommentatoren.

Vielleicht kein einfacher Kunde? Und 700 € Guthaben? What? Grübel...

Aber aus dem Vertrag erwächst für vodafone die PFLICHT, den Dienst vertragsgemäß zu erbringen - d.h. die Drittanbietersperren MÜSSEN funktionieren.
Außerdem gibt es für die Rückzahlung des Guthabens klare gesetzliche Regelungen, die vodafone nicht einfach übergehen kann. Außerdem ist die Angabe des Kündigungsgrundes wirklich dumm: vodafone hat ja ohnehin ein vertragliches Kündigungsrecht!!! Warum berufen die sich nicht darauf, sondern machen dem Kunden einen Vorwurf, der nicht zutrifft? Es gibt nun mal keine Pflicht, dass Inhaber älterer Karten sich nachträglich registrieren lassen müssen! So machen die sich doch bloß juristisch angreifbar...

Für mich sieht das so aus: vodafone bringt nicht die vertraglich zugesicherte Leistung (Sperren funktionieren nicht, missachtet Regelungen zu Identitätsfeststellung und Restguthaben) - schmeißt dann aber den Kunden raus. Schwieriger Kunde trifft auf nicht funktionierende Dienstleistung und auf inkompetenten Kundenservice. Saftladen.