Diskussionsforum
Menü

Jetzt ist allerhöchste Eisenbahn Whatsapp den Rücken zu kehren.


07.01.2021 14:05 - Gestartet von PNO
2x geändert, zuletzt am 07.01.2021 14:08
Wer jetzt noch bei Whatsapp bleib, hat wirklich nichts zu verbergen. Der hängt auch seine Steuerbescheide ins Schaufenster.

Signal, Wire, Threema stehen als Ersatz bereit.
Mein persönlicher Favorit ist Signal. Inzwischen habe ich um 70 Kontakte auf Signal. Das war das Ergebnis harter Überzeugungsarbeit, aber es hat sich gelohnt.
Mein Whatsapp-Account habe ich schon vor zwei Jahren gelöscht.
Menü
[1] mhuber1006 antwortet auf PNO
07.01.2021 14:34
Hast Du konkrete Beispiele, was der Datenaustausch mit Facebook-Unternehmen bedeuten könnte? Inwiefern ist es für den Anwender, der sich bisher nicht um Datenschutz kümmert eine Gefahr?


Benutzer PNO schrieb:
Wer jetzt noch bei Whatsapp bleib, hat wirklich nichts zu verbergen. Der hängt auch seine Steuerbescheide ins Schaufenster.

Signal, Wire, Threema stehen als Ersatz bereit. Mein persönlicher Favorit ist Signal. Inzwischen habe ich um 70 Kontakte auf Signal. Das war das Ergebnis harter Überzeugungsarbeit, aber es hat sich gelohnt.
Mein Whatsapp-Account habe ich schon vor zwei Jahren gelöscht.
Menü
[1.1] PNO antwortet auf mhuber1006
07.01.2021 17:49
Ich bin weder Journalist noch IT-Spezialist. Um deine Frage zu beantworten, schau dich doch zum Beispiel hier um:
https://www.datenschutzerklaerung.info/whatsapp-messengerdiensten-unternehmen/
oder hier:
https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/digitale-welt/datenschutz/whatsappalternativen-messenger-im-ueberblick-13055
oder hier:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Datenschutz/Datenschutz-Corona/Kommunikation/Inhalt/Messenger_Videokonferenzdienste.html
oder hier:
https://www.impulse.de/it-technik/dsgvo-konforme-messenger-dienste/7307638.html
oder hier:
https://jowecon.de/datenschutzkonformer-einsatz-von-messenger-dienste/
oder hier:
https://www.heise.de/security/meldung/Snowden-lobt-Moxie-Marlinspike-und-Open-WhisperSystems-2140053.html

Ich bin schlicht um meine Privatspähre bemüht. Die sehe ich bei Facebook/Whatsapp nicht gegeben. Bei Signal, Wire, Threema schon.
Bei Google und Amazon übrigens auch nicht, aber das ist hier nicht das Thema.

Benutzer mhuber1006 schrieb:
Hast Du konkrete Beispiele, was der Datenaustausch mit Facebook-Unternehmen bedeuten könnte? Inwiefern ist es für den Anwender, der sich bisher nicht um Datenschutz kümmert eine Gefahr?


Benutzer PNO schrieb:
Wer jetzt noch bei Whatsapp bleib, hat wirklich nichts zu verbergen. Der hängt auch seine Steuerbescheide ins Schaufenster.

Signal, Wire, Threema stehen als Ersatz bereit. Mein persönlicher Favorit ist Signal. Inzwischen habe ich um 70 Kontakte auf Signal. Das war das Ergebnis harter Überzeugungsarbeit, aber es hat sich gelohnt.
Mein Whatsapp-Account habe ich schon vor zwei Jahren gelöscht.
Menü
[2] Diese Art von Journalismus sollte verboten werden
Clinnt antwortet auf PNO
08.01.2021 08:51

einmal geändert am 08.01.2021 08:51
Was ist das für ein Journalismus bei dem die wichtigsten Informationen unterschlagen werden nur um eine Schlagzeile zu generieren die dann Klicks generiert und noch für Werbeeinnahmen sorgt?

Die europäische Union (der Datenbeauftragte) hat WhatsApp verboten die Daten mit Facebook auszutauschen. Diese Regel gilt auch weiterhin und die Änderung der AGBs betrifft WhatsApp weltweit ausschließlich Europa! Somit für uns Europäer keinerlei großartigen Änderungen!

https://www.iphone-ticker.de/zustimmungspflichtig-whatsapp-spielt-neue-nutzungsbedingungen-aus-168356/
Menü
[2.1] iPhone antwortet auf Clinnt
12.01.2021 16:22
Benutzer Clinnt schrieb:
Die europäische Union (der Datenbeauftragte) hat WhatsApp verboten die Daten mit Facebook auszutauschen. Diese Regel gilt auch weiterhin und die Änderung der AGBs betrifft WhatsApp weltweit ausschließlich Europa! Somit für uns Europäer keinerlei großartigen Änderungen!

Genau deswegen verbietet die EU-Kommission die Nutzung von Whatsapp und empfiehlt stattdessen Signal.

https://www.behoerden-spiegel.de/2020/02/28/__trashed-5__trashed/