Diskussionsforum
Menü

Zwangsgebühr


23.12.2020 17:13 - Gestartet von charlie-46
einmal geändert am 23.12.2020 17:14
Ich betrachte das als Zwangsgebühr.....hat in meinen Augen nichts mit Demokratie zu tun......jeder sollte selbst heutzutage entscheiden für was er bezahlt.....andere private Sender müssen auch klarkommen........wenn ich schon im ZDF sehe stundenlang Bares für Rares.........nur ein Beispiel.......ARD und ZDF sind in meinen Augen sowieso eine Art Staatsfernsehen........klar die Bonzen dort müssen ihre dicken Gehälter weiter bekommen......die können ruhig Programmteile streichen wird keiner vermissen
Menü
[1] flyer213 antwortet auf charlie-46
23.12.2020 17:59
Benutzer charlie-46 schrieb:
Ich betrachte das als Zwangsgebühr.....hat in meinen Augen nichts mit Demokratie zu tun......jeder sollte selbst heutzutage entscheiden für was er bezahlt.....andere private Sender müssen auch klarkommen........wenn ich schon im ZDF sehe stundenlang Bares für Rares.........nur ein Beispiel.......ARD
und ZDF sind in meinen Augen sowieso eine Art Staatsfernsehen........klar die Bonzen dort müssen ihre dicken Gehälter weiter bekommen......die können ruhig Programmteile streichen wird keiner vermissen
Dem kann ich nur beipflichten, max 2€ für 1 Sender und dann sollte Schuß sein.
Die Bürger immer schön bevormunden.
Wir wollen selber entscheiden was wir sehen wollen, verschlüssel und dann jeder gucken was er will.
Menü
[1.1] machtdochnichts antwortet auf flyer213
23.12.2020 22:09
Benutzer flyer213 schrieb:
Die Bürger immer schön bevormunden. Wir wollen selber entscheiden was wir sehen wollen

Ihr könnt doch entscheiden, was ihr sehen wollt.
Es kontrolliert doch keiner, ob ihr ARD und ZDF schaut. Das ist doch keine Pflicht!


Das Problem ist nur:
Wir wollen einen öffentlich rechtlichen Rundfunk!
Und da wir die Mehrheit sind, müssen halt alle dafür zahlen.
Menü
[1.1.1] chl antwortet auf machtdochnichts
24.12.2020 13:56
Benutzer machtdochnichts schrieb:
Benutzer flyer213 schrieb:
Die Bürger immer schön bevormunden. Wir wollen selber entscheiden was wir sehen wollen

Ihr könnt doch entscheiden, was ihr sehen wollt. Es kontrolliert doch keiner, ob ihr ARD und ZDF schaut. Das ist doch keine Pflicht!


Das Problem ist nur:
Wir wollen einen öffentlich rechtlichen Rundfunk! Und da wir die Mehrheit sind, müssen halt alle dafür zahlen.

Dass "alle zahlen sollen" mag ein Streitpunkt sein oder auch nicht. Entscheidend ist, wohin die Gebührengelder tatsächlich fließen und für was. Und wer sich mit dieser Thematik mal beschäftigt hat, erfährt dann einige Überraschungen.
Menü
[1.1.2] Chris68#pfl antwortet auf machtdochnichts
25.12.2020 21:08
Benutzer machtdochnichts schrieb:
Benutzer flyer213 schrieb:
Die Bürger immer schön bevormunden. Wir wollen selber entscheiden was wir sehen wollen

Ihr könnt doch entscheiden, was ihr sehen wollt. Es kontrolliert doch keiner, ob ihr ARD und ZDF schaut. Das ist doch keine Pflicht!


Das Problem ist nur:
Wir wollen einen öffentlich rechtlichen Rundfunk! Und da wir die Mehrheit sind, müssen halt alle dafür zahlen.

Also laut einigen Umfragen ist nur einer von 10 Befragten bereit für das Framing zu zahlen - also seit wann sind 10% die Mehrheit - ich kenne in meinem Umfald auch nicht mehr die das nutzen. Ich denke man sollte diesen Seilschaften ein Zeichen setzen in dem man die Abbuchungsgenhmigung entzieht - das geht per Onlinebanking ganz einfach - und wenn die Briefe kommen widersprechen wegen Bruch des Rundfunkstaatsvertrags - Beispiele gibt es ja fast täglich bei den Brüdern - wenn dann Mahnungen kommen und Sie keine Ärger wollen einfach den Betrag ohne Mahngebühr bezahlen - fertig - nur so erzeugt man Druck - es gibt schon Millionen die das machen. Die Mahngebühren bei diesem Zwangsvertrag der politischen Seilschaften zu unseren Lasten sind eh nicht einklagbar - nur so zeigt man denen seinen Widerstand - eine Steuer ist es ja auch nicht sondern nur ein Zwangsbeitrag damit die Seilschaften sich weiter an Ihrer rechtswidrigen Propaganda bereichern können.
Menü
[1.1.2.1] machtdochnichts antwortet auf Chris68#pfl
25.12.2020 21:59
Benutzer Chris68#pfl schrieb:

Also laut einigen Umfragen ist nur einer von 10 Befragten bereit für das Framing zu zahlen

Laut *einigen* Umfragen ist das möglich.
Aber was sagen denn die anderen Umfragen? ;-)

Und es kommt nicht nur darauf an, wen man fragt. Viel wichtiger ist es, wie man fragt.
Mach mal eine großangelegte Umfrage: "Wollen Sie auf ARD und ZDF verzichten?"
Und bitte *nicht nur*(!) in der Jugendgruppe fragen!


also seit wann sind 10% die Mehrheit

10% sind nicht die Mehrheit. Wer behauptet das?
Aber die 10% sind nur "laut einigen Umfragen". :-))

ich kenne in meinem Umfald auch nicht mehr die das nutzen.

Okay. Aber dein Umfeld ist nur dein Umfeld.
Du mußt größer denken. Es gibt viele "Umfelde".


Ich denke man sollte diesen Seilschaften ein Zeichen......

Ab hier halte ich mich lieber zurück! Schließlich ist Weihnachten! ;-)
Menü
[1.1.2.1.1] Chris68#pfl antwortet auf machtdochnichts
25.12.2020 23:20
Benutzer machtdochnichts schrieb:
Benutzer Chris68#pfl schrieb:

Also laut einigen Umfragen ist nur einer von 10 Befragten bereit für das Framing zu zahlen

Laut *einigen* Umfragen ist das möglich.
Aber was sagen denn die anderen Umfragen? ;-)

Und es kommt nicht nur darauf an, wen man fragt. Viel wichtiger ist es, wie man fragt.
Mach mal eine großangelegte Umfrage: "Wollen Sie auf ARD und ZDF verzichten?"
Und bitte *nicht nur*(!) in der Jugendgruppe fragen!


klar - es kommt immer darauf an von wem die Umfrage ist und wen man fragt - die Generation 65plus die noch nocht so Internetaffin ist wird sicher in grossen Teilen nicht auf Ihr ÖR TV verzichten wollen auch wenn Ihr das Gendersprech und sonstiges Framing sicher nicht gefällt.
Aus persönlicher Erfahrung denke ich das 10% schon hinkommen - sowohl bei den Arbeitskollegen im Büro von mir von denen die meisten kaum ÖR nutzen , selbst Akademiker die ich kenne schauen überhaupt kein TV und können darauf verzichten... Die Kinder schauen fast nur noch netflix & co - da läuft überhaupt kein TV - selbst die ÖR Videos die Youtube immer an den ersten Stellen postet schauen die nicht...( wer das Ranking wohl bezahlen darf...?)

also seit wann sind 10% die Mehrheit

10% sind nicht die Mehrheit. Wer behauptet das? Aber die 10% sind nur "laut einigen Umfragen". :-))

Bei den von den Sendern in Auftrag gegebenen Umfragen werden sicher die meisten nicht darauf verzichten wollen...

ich kenne in meinem Umfeld auch nicht mehr die das nutzen.

Okay. Aber dein Umfeld ist nur dein Umfeld.
Du mußt größer denken. Es gibt viele "Umfelde".

Früher hatte ich das auch öfter geschaut, - ab 2008 fiel mir auf wie wir manipuliert werden, wie in der Finanzkrise Nachrichten einfach ausgelassen wurden die Du auf ausländischen Senderm sehen konntest, und ab 2016 wo dann auf einmal selbst im Verbrauchermagazin "Markt" und in Krimis und Filmen plötzlich das "Flüchtlingsthema" eingeframt wurde habe ich aufgehört zu schauen und die Kanäle gelöscht...

Ich denke man sollte diesen Seilschaften ein Zeichen......

Ab hier halte ich mich lieber zurück! Schließlich ist Weihnachten! ;-)
Merry Christmas & a happy new year... 👍😅 Lange wird das eh nicht mehr gut gehen - einfach auf die Demographie schauen - die künftige Mehrheit wird da nicht mitmachen 👍
Menü
[1.1.2.1.1.1] machtdochnichts antwortet auf Chris68#pfl
26.12.2020 12:18
Benutzer Chris68#pfl schrieb:
einfach auf die Demographie schauen - die künftige Mehrheit wird da nicht mitmachen


Der Punkt, den viele Jugendliche gerne vergessen ist, dass die Demographie nicht auf den jetzigen Zeitpunkt festgelegt ist.

Auch junge Leute werden älter und entwickel sich.
Sie werden in nicht allzu ferner Zukunft die Alten sein! ;-)

Es war schon immer so, dass die Jugend alles besser weiß und alles besser macht als "die Alten".
Am ende ihres Lebens werden sie aber feststellen, dass sie die Welt nicht verbessert haben. ;-)