Diskussionsforum
Menü

Danke fürs Berichten, dass ist schon seit einer Woche so!


22.12.2020 18:42 - Gestartet von Alex333
einmal geändert am 22.12.2020 18:45
Schlagartig haben sich Verbindungen zu Amazon Web Services, Akamai, und vielen anderen Diensten verschlechtert. Im Onlinekosten Forum wurde das zum Beispiel hier erwähnt und gezeigt: https://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?p=2543539#post2543539
Es erweckt den Anschein als wollte die Telekom bei mehreren Carriern auf einmal kurz vor Weihnachten die Preisschraube beim Peering richtig andrehen. Denn das plötzlich mehrere CDN Giganten keine gute Anbindung zur deutschen Telekom mehr haben ist mehr als verdächtig.
Menü
[1] marius1977 antwortet auf Alex333
22.12.2020 19:03
Benutzer Alex333 schrieb:
Schlagartig haben sich Verbindungen zu Amazon Web Services, Akamai, und vielen anderen Diensten verschlechtert. Im Onlinekosten Forum wurde das zum Beispiel hier erwähnt und gezeigt:
https://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?p=2543539#post2543539 Es erweckt den Anschein als wollte die Telekom bei mehreren Carriern auf einmal kurz vor Weihnachten die Preisschraube beim Peering richtig andrehen. Denn das plötzlich mehrere CDN Giganten keine gute Anbindung zur deutschen Telekom mehr haben ist mehr als verdächtig.

Ich war viele Jahre überzeugter Telekom-Festnetzkunde. Seit meinem letzten Umzug habe ich mich für 1&1 Versatel entschieden wegen der 3monatigen MVLZ.
Bin zwar technisch am DSLAM der Telekom, allerdings läuft der gesamte Traffic über das Versatel-Backbone: megageile Pings, super Peering auch Übersee. Zu keiner Zeit Einbußen. Bleibt hoffentlich so :-)
Peinlich, dass die große Telekom hier immer wieder Probleme macht.
Menü
[1.1] KiRKman antwortet auf marius1977
22.12.2020 20:38
Benutzer marius1977 schrieb:
Ich war viele Jahre überzeugter Telekom-Festnetzkunde. Seit meinem letzten Umzug habe ich mich für 1&1 Versatel entschieden wegen der 3monatigen MVLZ.
Bin zwar technisch am DSLAM der Telekom, allerdings läuft der gesamte Traffic über das Versatel-Backbone: megageile Pings, super Peering auch Übersee. Zu keiner Zeit Einbußen. Bleibt hoffentlich so :-)
Peinlich, dass die große Telekom hier immer wieder Probleme macht.

Ich war viele Jahrzehnte überzeugter Telekom-Festnetzkunde, aber die derzeitigen Probleme gehen auch mir mächtig auf den Senkel. Leider wird ja kaum darüber berichtet. Zum Glück hat Teltarif das Thema nun aufgegriffen!

Ich habe mittlerweile Abonnements bei zwei VPN-Anbietern abgeschlossen, um überhaupt noch richtig arbeiten zu können. Dies ist übers VPN auch kein Problem. Direkt über den Telekom-LER kannste den Internetzugang allerdings zu den Peak-Times vollkommen vergessen!

Da fragt man sich, ob bei der Telekom eigentlich mittlerweile sämtliche Sicherungen durchgebrannt sind? Einerseits werden von den Kunden hoffnungslos überteuerte Preise verlangt; andererseits werden von den Peering-Partnern dann nochmal saftige “Erpressungsgelder“ eingestrichen.

Ich als Kunde muss es dann ausbaden. Die Situation ist in den letzten Tagen wirklich dramatisch geworden. Und die VPN-Anbieter, die ich nunmehr nutzen muss, sind auch nicht gerade billig.

Alles in allem würde ich kündigen, wenn ich eine Alternative sehen würde. Da ich in der Vergangenheit aber bereits Kunde bei 1&1, Vodafone und o2-DSL war, würde ich dort nicht mehr hin wechseln. Alle drei Anbieter waren seinerzeit unfassbar schlecht. Vielleicht wäre easybell eine Alternative für mich, aber sicher bin ich mir da auch nicht. Es ist halt nur die Telefonleitung vorhanden, so dass die Auswahl da sehr begrenzt ist.
Menü
[1.1.1] Oetker antwortet auf KiRKman
23.12.2020 10:00
Benutzer KiRKman schrieb:

Alles in allem würde ich kündigen, wenn ich eine Alternative sehen würde. Da ich in der Vergangenheit aber bereits Kunde bei 1&1, Vodafone und o2-DSL war, würde ich dort nicht mehr hin wechseln. Alle drei Anbieter waren seinerzeit unfassbar schlecht.

o2 VDSL ist im Moment eigentlich die Empfehlung. VDSL wird über die Telekom Infrastruktur geschaltet, aber man hat das sehr gute Peering von o2. Dazu bekommt man im Gegensatz zu 1&1 oder Vodafone auch natives Dual-Stack automatisch dazu.
Menü
[2] RK20 antwortet auf Alex333
23.12.2020 10:31
Benutzer Alex333 schrieb:
Schlagartig haben sich Verbindungen zu Amazon Web Services, Akamai, und vielen anderen Diensten verschlechtert. Im Onlinekosten Forum wurde das zum Beispiel hier erwähnt und gezeigt:
https://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?p=2543539#post2543539

Du scheinst nicht viel von Traceroute zu verstehen.
Die Paket Loss (%) finden nicht bei der Telekom oder ihren Übergabepunkten statt, sondern in den darauf liegenden Netzen.

Es erweckt den Anschein als wollte die Telekom bei mehreren Carriern auf einmal kurz vor Weihnachten die Preisschraube beim Peering richtig andrehen.
Auch die Ping Zeiten sind gut, darum ist deine Aussage nicht haltbar.