Diskussionsforum
Menü

Längst überfällig


22.12.2020 17:00 - Gestartet von sangyong
Die deutsche Angewohnheit alles teuer und mühselig in der Erde zu vergraben, ist absolut blödsinnig.

Glasfaser und Kabelfernsehen hätte man schon längst überirdisch anbringen sollen. Dieses Vorhaben finde ich perfekt.

Nur so konnten Breitband-Nationen wie Japan und Korea überhaupt so stark werden. Leitungen werden kostengünstig auf Masten von Haus zu Haus angebracht.
Menü
[1] marius1977 antwortet auf sangyong
22.12.2020 19:08
Benutzer sangyong schrieb:
Die deutsche Angewohnheit alles teuer und mühselig in der Erde zu vergraben, ist absolut blödsinnig.

Glasfaser und Kabelfernsehen hätte man schon längst überirdisch anbringen sollen. Dieses Vorhaben finde ich perfekt.

Nur so konnten Breitband-Nationen wie Japan und Korea überhaupt so stark werden. Leitungen werden kostengünstig auf Masten von Haus zu Haus angebracht.

Sehe ich überhaupt nicht so! Schau dir mal an was bei Unwettern bzw. Stürmen geschieht. Da bricht alles zusammen.
Mal ganz davon abgesehen wie potthässlich es in diesen Ländern aussieht. Dazu noch Sabotage-Möglichkeit.
In ländlichen Regionen absolut eine Alternative, aber kein Regelfall.
Menü
[1.1] sangyong antwortet auf marius1977
22.12.2020 19:16
Schwachsinn!

Warst wahrscheinlich noch nie in Korea oder Japan.

Alles tip-top und sicher. Sehr stabile Masten werden da verwendet... Da gibt es null Probleme.
Menü
[1.1.1] marius1977 antwortet auf sangyong
22.12.2020 19:30
Benutzer sangyong schrieb:
Schwachsinn!

Es ist MEINE Meinung!

Warst wahrscheinlich noch nie in Korea oder Japan.

Alles tip-top und sicher. Sehr stabile Masten werden da verwendet... Da gibt es null Probleme.

Trotzdem bleibt die Sabotage-Möglichkeit und die Tatsache, dass es aus meiner Sicht, hässlich aussieht. Selbst die Amis haben es in Neubaugebieten verstanden, dass Kabel unter die Erde gehören.
Menü
[1.1.1.1] sangyong antwortet auf marius1977
22.12.2020 19:32
Wie ich es mir dachte...

Du kennst dich halt nicht aus.
Menü
[1.1.1.1.1] marius1977 antwortet auf sangyong
22.12.2020 19:34

einmal geändert am 22.12.2020 19:34
Benutzer sangyong schrieb:
Wie ich es mir dachte...

Du kennst dich halt nicht aus.

https://asienspiegel.ch/2014/07/im-land-des-kabelwirrwarrs

Lies mal ab „Keine schönen Aussichten für Touristen“. Komisch, dass selbst die Behörden das Zeugs verbannen wollen.
Menü
[1.1.1.1.1.1] sangyong antwortet auf marius1977
22.12.2020 19:35
mei jetzt konnte der Bua doch mal etwas googlen.

Wenns schon mit dem Reise nicht hinhaut... *lol*

Ich diskutiere nicht mit Blinden über Farben. Du hast null Ahnung.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] marius1977 antwortet auf sangyong
22.12.2020 19:41
Benutzer sangyong schrieb:
mei jetzt konnte der Bua doch mal etwas googlen.

Wenns schon mit dem Reise nicht hinhaut... *lol*

Ich diskutiere nicht mit Blinden über Farben. Du hast null Ahnung.

Nur ein Tipp: Internetforen sind ein Raum in dem jeder seine eigene Meinung äußern kann. Ich hab meine geäußert, du hast eine andere. Und das ist auch ok so. Deswegen musst du weder mit mir darüber diskutieren, noch persönlich werden.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] sangyong antwortet auf marius1977
22.12.2020 19:48
Du hast dir nicht einmal die Mühe gemacht und dich mit meinem Post überhaupt auseinander gesetzt. Es ging mir nicht um "Schönheit" (welche absolut subjektiv ist).

Es ging mir rein um die Versorgung.

Kaum gepostet, kamst du mit dem Argument es würde in den Ländern hässlich aussehen? Wie kommst du drauf? Weil du vielleicht mal in Thailand oder in Vietnam warst?

Warum sollte ich mit dir über Korea und Japan diskutieren, wenn du diese Länder nicht mal besucht hast? Vergleich: Blinde und Farben.

Fakt ist: Diese Länder sind top- versorgt und würden über einen Ausbau wie in Deutschland nur lachen.
Der Deutsche wartet lieber Jahre bis irgendjemand die Kosten für die Vertunnelung übernimmt. In Korea zieht mir der Anbieter innerhalb eines Tages das Kabel unters Dach. Oder bindet mich gleich via 5G an.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1.1] macneptun antwortet auf sangyong
23.12.2020 11:46
Für die Anbindung abgelegener Orte und Bauernhöfe ideal.
Stadtnah droht immer die Beschädigung durch Asoziale.
Im Notfall ist die Digitaltechnik sehr empfindlich.
Menü
[1.1.2] helmut-wk antwortet auf sangyong
25.12.2020 12:48
Benutzer sangyong schrieb:
Schwachsinn!

Warst wahrscheinlich noch nie in Korea oder Japan.

Alles tip-top und sicher. Sehr stabile Masten werden da verwendet... Da gibt es null Probleme.

Bei nem Taifun gibt es da aber schon Probleme.
Menü
[2] spezi10 antwortet auf sangyong
23.12.2020 12:09
Benutzer sangyong schrieb:
Die deutsche Angewohnheit alles teuer und mühselig in der Erde zu vergraben, ist absolut blödsinnig.

Was (möglicherweise) neu ist, ist die Verwendung dieser "SkyWrap"-Technologie, bei der Glasfaser um eine Stromleitung herumgewickelt wird.

Die oberirdische Verlegung von Glasfaser ist nicht neu, das macht z.B. die Telekom schon länger.

Da ist die Überschrift "Erstmals Luftverkabelung im Einsatz" etwas irreführend.