Diskussionsforum
Menü

Ohhh, ich will billiger Schmarotzen ... *heul* *menno*


12.01.2021 13:45 - Gestartet von wEdOk
Boah Mann ey, warum wollen die alle so teuer viel Geld um mich, deren Netz nutzen zu lassen, um noch viel teurer mehr Geld vom Pöbel zu kassieren?
So eine Schei... ... ... benkleister ... ... ei. :)
Menü
[1] mirdochegal antwortet auf wEdOk
12.01.2021 17:49
Benutzer wEdOk schrieb:
Boah Mann ey, warum wollen die alle so teuer viel Geld um mich, deren Netz nutzen zu lassen, um noch viel teurer mehr Geld vom Pöbel zu kassieren?
So eine Schei... ... ... benkleister ... ... ei. :)

Wettbewerb ist besser als kein Wettbewerb. Sei es mit einem zusätzlichen Netz oder mit einem starken Untermieter in einem bestehenden Netz. Diese Schmarotzer-Beschimpfungen helfen nicht weiter. Für die Netze sind Mieter wie Mobilcom oder 1&1 wichtige Einnahmequellen - die verdienen damit Geld.
Menü
[1.1] SpockiHZ antwortet auf mirdochegal
14.01.2021 02:20
1+1 schaltet seit Jahren auch immer so nette Werbeclips worin die Telekom so richtig vorgeführt wird.
Und nun wundert sich der selbsternannte Dauersieger, dass niemand mit ihnen spielen will. Hämische Arroganz kann auch nach hinten losgehen.
Menü
[1.1.1] neu24h antwortet auf SpockiHZ
14.01.2021 18:04
Benutzer SpockiHZ schrieb:
1+1 schaltet seit Jahren auch immer so nette Werbeclips worin die Telekom so richtig vorgeführt wird.
Und nun wundert sich der selbsternannte Dauersieger, dass niemand mit ihnen spielen will. Hämische Arroganz kann auch nach hinten losgehen.


sehe ich auch so
Menü
[1.1.2] Vertellmi antwortet auf SpockiHZ
17.01.2021 12:06
Benutzer SpockiHZ schrieb:
1+1 schaltet seit Jahren auch immer so nette Werbeclips worin die Telekom so richtig vorgeführt wird.
Und nun wundert sich der selbsternannte Dauersieger, dass niemand mit ihnen spielen will. Hämische Arroganz kann auch nach hinten losgehen.

Das ist wohl wahr. 1&1 ist bislang nichts anderes als einfach nur ein Provider, der nichts anderes machen kann, als seine Verträge in Fremdnetzen realisieren zu lassen, und zwar sowohl im Festnetz- als auch im Mobilfunkbereich.

Werbetechnisch dann so zu tun, als habe man ein besseres "Festnetz" als die Telekom (wie vor einiger Zeit in massiv eingesetzten TV-Clips geschehen), grenzt schon an Unverschämtheit. Gleichzeitig nervt mich dieser immer gleich grinsende TV-Werbemann so sehr, dass ich bei seinem Erscheinen auf dem Bildschirm regelmäßig in Rekordzeit zur Fernbedienung greife. Wie gut, dass ich eine Festplatte habe und meistens vorspulen kann...

Als ehemaliger 1&1-Kunde kann ich zudem sagen, dass es mit der angeblich so überdurchschnittlichen Hotline und dem Kundenservice allgemein gar nicht so toll ist, wie man es noch all zu oft liest, ganz im Gegenteil. Ich bin sehr froh, jetzt in einem Außenbezirk zu wohnen, wo ich deren Verträge gar nicht mehr zu konkurrenzfähigen Preisen abschließen könnte, weil die ab einer bestimmten Entfernung zu Großstädten wohl Aufschläge verlangen.

Da scheint man offenbar ganz schön Geld zu benötigen, und gleichzeitig die gewünschten Roamingpreise ordentlich drücken zu wollen, damit man überhaupt in der Lage ist, das eigene 5G-Netz aufbauen zu können? Das wären gar keine guten Aussichten für 1&1; wenn man sich da mal nicht ordentlich "verzockt" hat.
Menü
[1.1.2.1] Hofrat antwortet auf Vertellmi
17.01.2021 13:18

einmal geändert am 17.01.2021 13:21
Benutzer Vertellmi schrieb:
Benutzer SpockiHZ schrieb:

nur ein Provider, der nichts anderes machen kann, als seine Verträge in Fremdnetzen realisieren zu lassen, und zwar sowohl im Festnetz- als auch im Mobilfunkbereich.

1&1 hat das Versatel Netz in Teilen von Deutschlands, soweit mir bekannt.
Wie es im Mobilfunkbereich mit 5 G von 1&1 weiter geht denke ich kann man nicht verlässlich voraus sagen.

Werbetechnisch dann so zu tun, als habe man ein besseres "Festnetz" als die Telekom

Ich bin kein Experte für Festnetz, aber meines Wissens macht 1und1 sein Festnetz selber. Festnetz interessiert mich eh weniger, im Gegensatz zu VDSL und Mobilfunk. Festnetz ist mir eigentlich egal. Telefonie über Mobilfunk, Sipgate Satellite App auf mehreren Smartphones gleichzeitig, zusätzlich Simquadrat Simkarte zur Telefonie, wenn kein WLAN und keine Daten für die Sipgate Satellite App vorhanden sind, sowie im anderen Simkarten Schacht eine Daten Simkarte.

Als ehemaliger 1&1-Kunde kann ich zudem sagen, dass es mit der angeblich so überdurchschnittlichen Hotline und dem Kundenservice allgemein gar nicht so toll ist, wie man es noch all zu oft liest, ganz im Gegenteil. Ich bin sehr froh, jetzt in einem Außenbezirk zu wohnen, wo ich deren Verträge gar nicht mehr zu konkurrenzfähigen Preisen abschließen könnte, weil die ab einer bestimmten Entfernung zu Großstädten wohl Aufschläge verlangen.

Ich bin schon seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts sehr zufriedener 1&1 Kunde. 1&1 war mir von Anfang an wichtig für DSL und nun VDSL 100, für die Daten zu Hause. Die Haupt E-Mail Adresse ist ebenfalls bei 1&1.

Mobilfunk hat meine Frau über Drillisch, das auch zu 1&1 gehört, nennt sich 1&1 Drillisch.
Menü
[1.1.2.1.1] SpockiHZ antwortet auf Hofrat
17.01.2021 15:05

3x geändert, zuletzt am 17.01.2021 15:26

Ich bin kein Experte für Festnetz, aber meines Wissens macht 1und1 sein Festnetz selber. Festnetz interessiert mich eh weniger, im Gegensatz zu VDSL und Mobilfunk. Festnetz ist mir eigentlich egal.

Um Festnetz selbst zu machen muss man auch ein eigenes Netz besitzen. Die paar Puzzlstücke, die sie haben machen kein Festnetz aus. Von daher sind sie immer noch auf die Telekom angewiesen, die 1&1 regelmäßig verunglimpft. Der Mutterkonzern ist ja auch an der Tele Columbus Group mit PYUR beteiligt und versucht aktuell diesen mit Geld von Finanzhaien zu retten und zu pushen. Dadurch erhofft man sich Synergien für 1&1. Ob das Vorhaben ausgerechnet mit schwächelnden Tele Columbus Group der richtige Weg ist, wage ich zu bezweifeln.
Bitte auch darauf achten, wen man zitiert. Die Texte in obigen Zitate mit meinem Namen habe ich nicht verfasst.
Nachtrag: VDSL gibt's nur im Festnetz. Das interessiert Sie nicht?
Und wie sind ihrer Meinung nach die einzelnen Mobilfunkstationen miteinander verbunden? Aha,soso.
Menü
[1.1.2.1.1.1] Hofrat antwortet auf SpockiHZ
17.01.2021 15:58
Um Festnetz selbst zu machen muss man auch ein eigenes Netz besitzen.

Ich bin kein Festnetz Telefonie Experte, aber auch Sipgate macht seine eigene Festnetz Telefonie und ist kein VDSL oder Kabelanbieter. Ich meine mich zu erinnern, dass 1&1 seine eigene Festnetz Telefonie macht. Festnetz Telefonie hatte ich gemeint. Nur nicht Telefonie dazu geschrieben.

Die paar Puzzlstücke, die sie haben machen kein
Festnetz aus. Von daher sind sie immer noch auf die Telekom angewiesen,

Auf Daten von der Telekom sind 1&1 angewiesen, das stimmt natürlich.

Der Mutterkonzern
ist ja auch an der Tele Columbus Group mit PYUR beteiligt und versucht aktuell diesen mit Geld von Finanzhaien zu retten und zu pushen. Dadurch erhofft man sich Synergien für 1&1. Ob das Vorhaben ausgerechnet mit schwächelnden Tele Columbus Group der richtige Weg ist, wage ich zu bezweifeln.

Da war ich mir nicht sicher mit PYUR. Mit PYUR kenne ich mich nicht aus.

Bitte auch darauf achten, wen man zitiert. Die Texte in obigen Zitate mit meinem Namen habe ich nicht verfasst.

Entschuldigung, das hatte ich nicht bemerkt, tut mir leid, war ein Versehen meinerseits.

Nachtrag: VDSL gibt's nur im Festnetz. Das interessiert Sie nicht?

Das ist mir klar, dass es VDSL nur im Festnetz gibt. Ich habe nur gemeint Festnetz Telefonie intereressiert mich nicht, hatte Telefonie vergessen dazu zu schreiben, weil ich dachte dass das auch so klar ist. Beim nächsten mal schreibe es dazu. O.K.?

Und wie sind ihrer Meinung nach die einzelnen Mobilfunkstationen miteinander verbunden? Aha,soso.

Das ist mir klar hatte nur Telefonie nicht extra dazu geschrieben aber gemeint.
Menü
[1.1.2.1.2] RE: Ohhh, ich will billiger Schmarotzen
Vertellmi antwortet auf Hofrat
17.01.2021 15:36
Um Festnetz selbst zu machen muss man auch ein eigenes Netz besitzen. Die paar Puzzlstücke, die sie haben machen kein Festnetz aus. Von daher sind sie immer noch auf die Telekom angewiesen, die 1&1 regelmäßig verunglimpft.

So sieht's aus. Ein Festnetz "macht" man nicht einfach. Es gibt nur ein deutsches Festnetz. Das gehört zu großen Teilen der Telekom, und das wird auf Grund der vorhandenen Infrastruktur in Deutschland wohl auch so bleiben. Natürlich gibt es aber auch Gebiete mit privatem Ausbau, insbesondere als Glasfaser.

Ich bin kein Experte für Festnetz, aber meines Wissens macht 1und1 sein Festnetz selber. Festnetz interessiert mich eh weniger, im Gegensatz zu VDSL und Mobilfunk. Festnetz ist mir eigentlich egal.

Dann aber:

Ich bin schon seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts sehr zufriedener 1&1 Kunde. 1&1 war mir von Anfang an wichtig für DSL und nun VDSL 100, für die Daten zu Hause. Die Haupt E-Mail Adresse ist ebenfalls bei 1&1.

Sorry, aber das klingt einfach nur nach 1&1 Fanboy!

Übrigens: Auch ich war jahrelang zufrieden mit 1&1. Bis aus tariflichen Gründen eine Vertragsänderung anstand, da ging das Theater los. Nach zwei Jahren neuer Mindestvertragslaufzeit war ich heilfroh, endlich kündigen zu können.
Menü
[1.1.2.1.2.1] Hofrat antwortet auf Vertellmi
17.01.2021 16:04
Ich bin schon seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts sehr zufriedener 1&1 Kunde. 1&1 war mir von Anfang an wichtig für DSL und nun VDSL 100, für die Daten zu Hause. Die Haupt E-Mail Adresse ist ebenfalls bei 1&1.

Sorry, aber das klingt einfach nur nach 1&1 Fanboy!

Übrigens: Auch ich war jahrelang zufrieden mit 1&1. Bis aus tariflichen Gründen eine Vertragsänderung anstand, da ging das Theater los. Nach zwei Jahren neuer Mindestvertragslaufzeit war ich heilfroh, endlich kündigen zu können.

Man ist nicht gleich Fanboy, wenn mit einem Anbieter schon Jahrzehnte lange zufrieden ist und immer alles zu seiner Zufriedenheit erledigt wurde. Auch bei Tariflichen Problemen hatte ich bisher noch keine Probleme. Meine Erfahrungen, scheinbar wird es nicht gerne gelesen, wenn man positive Erfahrungen mitteilen kann. Es ist wie es ist.
Menü
[1.1.2.1.2.1.1] Donaldfg antwortet auf Hofrat
19.01.2021 10:59
Hallo,


Benutzer Hofrat schrieb:
Ich bin schon seit den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts sehr zufriedener 1&1 Kunde. 1&1 war mir von Anfang an wichtig für DSL und nun VDSL 100, für die Daten zu Hause. Die Haupt E-Mail Adresse ist ebenfalls bei 1&1.

Festnetzkunde bin ich bei O2 mit VDSL 50 es wäre bis 250 möglich .
Der Verteiler steht gegenüber auf der Straße deshalb wenig Dämpfung.
Natürlich ist das Netz von der Telekom aber über O2 ist es immer noch billiger und läuft ohne Störungen.

Sorry, aber das klingt einfach nur nach 1&1 Fanboy!

Dann bin ich sicher auch ein Fanboy.
Tatsache ist bin Kunde bei 1&1 Webhosting und Email.
Kundenservice per Email und Hotline sehr gut .
Zu Drillisch bin ich gewechselt nachdem der O2 immer teurer wurde der Service aber schlechter.Außerdem keine langen Vertragslaufzeiten.
Auch bei Drilisch kann man fast alles online regeln aber auch die Hotline war noch nie überlastet.
Von O2 oder der Telekom kenne ich da andere Erlebnisse vom Kundenservice .
Hatte erst letztens wieder ein schönes Erlebis mit der Telekom bei einem älteren Nachbar wurde der Anschluß umgestellt er wollte eine Telefonflatrate ins Festnetz
und das ging angeblich nicht ,mit seinem altem Anschluß.
Er bekam nun den Router zugesendet und am Tag x sollte um gestellt werden .
Es war keine genaue Uhrzeit angegeben. Nur ein Uhrzeitsysmbol das auf nach 12 Uhr hinweisen sollte . Nach 12 Uhr ging aber auch mit dem neuen Router den ich versucht hatte zu installieren nichts.
Ein Anruf bei der Hotline über Handy ergab es könnte 17.00 Uhr werden.
17.30 UHR kam dann der Telekom techniker zum Verteilerkasten in der Straße und klemmte den Anschluss, um ihn dann über Laptop in der Vermittlung freizuschalten.
Etwa 18.15 Uhr hatte ich es dann geschafft die Routerbox online zu bekommen und der Testanruf des Telekomtechnikers kam an.
Der Techniker hat solide gearbeitet aber sonst eher 5 setzen.