Diskussionsforum
Menü

Unverändert SPAM-Flut im Arcor-Mailkonto


03.12.2020 18:45 - Gestartet von barcelona2000
Liebe teltarif-Experten,

vielen Dank für Eure Nachforschungen in Sachen "Spam-Welle" bei Arcor-Mailkonten!

Auch ich scheine nach Lesen der Vodafone-Stellungnahme dann einer aus der vermeintlich (Zitat Vodafone) "kleinen Gruppe von Arcor-Kunden" mit "relativ hohem Spam-Aufkommen" zu sein, denn seit Ende September 2020 hat die massive Belästigung durch unerwünschte Nachrichten leider nicht abgenommen. Es gab höchstens Schwankungen auf quantitativ hohem Niveau. Die genannten Emilys sind vielleicht tatsächlich weniger geworden, heißen nun dafür nur noch "russische Schönheiten", ansonsten gibt es unverändert in großer Menge "Gutscheine", "Ausdauer-Pillen", "Investieren Sie" und "+++Eilmeldungen+++". Heute Morgen summierten sich diese Nachrichten auf 20 Stück allein aus der letzten Nacht, und stündlich kommen ein paar neue hinzu, sodass es am Ende ca. 40 - 60 Spammails pro Tag werden.

Dass man ja jederzeit auf einen anderen E-Mail-Anbieter wechseln könnte, ist kein Argument, denn der Aufwand von heute auf morgen zu wechseln, ist nach - zig Jahren Arcor als "Haupt“-Email-Adresse schon beträchtlich. Das arcor.de-Konto war Anfang der 2000er-Jahre ein E-Mail-Konto, welches man mit seinem Telefon- und Internetanschluss von Arcor erhielt und bezahlte, also nicht vergleichbar mit heutigen regulär kostenlosen E-Mail-Anbietern.

Die Stellungnahme von Vodafone enttäuscht mich auch deswegen, weil bis heute weder die Vodafone-Hotline, noch die Moderatoren des Vodafone-Kundenforums ein Wort über den Wechsel des "AVAS-Provider (AntiVirAntiSPAM)" verloren haben. Abgesehen davon, fehlt bis heute eine offizielle Erklärung oder zumindest Entschuldigung seitens Vodafone zum verursachten Ärger. Das ist in der heutigen Zeit nicht mehr zeitgemäß und wirkt einfach unsympathisch.

Grüße und weiterhin gute Nerven!