Diskussionsforum
Menü

keine Aussagekraft


01.12.2020 23:00 - Gestartet von unixasket
Ein solcher Test ist immer nur so aussagekräftig, wie die Kriterien des Tests eben auch auf die eigene Nutzung zutreffen und das ist bei mir in diesem Fall praktisch 0! Ich wundere mich ehrlich gesagt immer wieder über die Testkriterien: Alle Netzbetreiber bekommen sehr gut? Kein Wunder wenn nur Outdoor in Großstädten und auf Autobahnen getestet wird. Wenn Tests in der Bahn gemacht werden dann immer nur auf ICE Strecken. Solche Strecken bin ich seit 5 Jahren nicht mehr gefahren. Was ich (zumindest vor Corona und Homeoffice) hingegen fast täglich genutzt habe, waren Regionalzüge, bzw. S-Bahn. Pendler nutzen so etwas ständig und mit was sitzen die im Zug: Na mit Smartphone und manchmal auch mit Tablet. Generell ist die Versorgung auf solchen Strecken aber miserabel. Das selbe mit Verbindungsstraßen: Was nützt mir perfekte Versorgung auf Autobahnen, wenn ich aber im ländlichen Bereich auf kleinen Kreisstraßen unterwegs bin. Von der Netzversorgung im Gebirge will ich mal ganz schweigen (ne da zwingt einen die Netzversorgung am Telefon zum schweigen). Und Indoor Versorgung wurde nicht mal in Großstädten getestet? Das würde mich aber für Großstädte und für Kleinstädte interessieren.

Bei mir würde keiner der 3 Netze ein sehr gut bekommen. Ich wohne übrigens im Voralpenland in einer Kleinstadt südlich von München und bei mir würde der Netztest mit Noten so aussehen: Zuhause Vodafone: 2 (nutze übrigens Gigacube fürs Internet), Telekom 4, O2: 4. Unterwegs in meiner Kleinstadt: Vodafone: 2, Telekom: 3, O2: 3, Indoor Versorgung am Arbeitsplatz (München): Vodafone: 1, O2: 1, Telekom: 4, Im Pendler-Zug: Telekom: 2, Vodafone: 4, O2: 5, Freizeit im Gebirge: Telekom: 5, O2: 5, Vodafone: 6-