Diskussionsforum
Menü

Probleme zT Hausgemacht...


07.12.2020 10:21 - Gestartet von Aurea
Die meisten Rücksendungen gibt es doch sicherlich bei Kleidung und Schuhen, oder?
Oft ja, weil diese komplett unterschiedlich ausfallen und man mehrere Größen bestellen muss, um die zu finden, die hier passt. Ich selbst habe Kleidung in 4 oder 5 verschiedenen Größen im Schrank, die alle passen, Bei den Schuhen sind es mindestens drei. Solange hier keine Einheit besteht, wird man das mit dem Zurücksenden schwer anders lösen können. Natürlich gibt es auch genug "Spaßbesteller", denen man damit nicht begegnet. Aber das Groß der Shopper, die das "Größenproblem" haben, könnte man damit auffangen.
Zumindest ich merke, dass ich vorrangig Klamotten zurücksenden und kaum anderes. Da ist offline kaufen auch nicht immer eine Option. Viele Modeketten wie H&M bieten den Großteil ja nur noch online an oder verlagern ganze Sparten wie etwa die "Übergrößen" gleich komplett ins Netz. Da fehlt es dann halt auch schnell an "Offline-Alternativen".