Diskussionsforum
Menü

Warum sollte man sich O2 antun?


27.11.2020 00:56 - Gestartet von Luke13
Ende 2020 ist O2 bei mir im Dorf (Kreis Limburg-Weilburg) im Zeitalter des mobilen Internets angekommen. Während Telekom und Vodafone seit einem Jahrzehnt LTE bieten, gab es bei o2 bisher nicht nutzbares EDGE und SMS. Bis zur Fusion der beiden Anbieter konnte man über EDGE gelegentlich Nachts um 3 Uhr Whatsappnachrichten versenden. Seit dem die E-Plus Antenne abgebaut war, ging auch das nicht mehr.
Menü
[1] nudel antwortet auf Luke13
27.11.2020 10:25

einmal geändert am 27.11.2020 10:28
Benutzer Luke13 schrieb:
Ende 2020 ist O2 bei mir im Dorf (Kreis Limburg-Weilburg) im Zeitalter des mobilen Internets angekommen. Während Telekom und Vodafone seit einem Jahrzehnt LTE bieten, gab es bei o2 bisher nicht nutzbares EDGE und SMS. Bis zur Fusion der beiden Anbieter konnte man über EDGE gelegentlich Nachts um 3 Uhr Whatsappnachrichten versenden. Seit dem die E-Plus Antenne abgebaut war, ging auch das nicht mehr.
o2 und E+ waren von Anfang an schlecht dran, da sie mit 1800 MHz viel mehr zu tun hatte um eine vollständige Abdeckung zu schaffen. Als dann zusätzlich 900 MHz frei wurden, haben die anderen 2 Anbieter schon das UMTS Netz fleißig aufgebaut. Und so hat sich das durchgezogen. Davon abgesehen, dass, vor allem die Telekom als ehemaliger staatlicher "Service", so viel Geld zur Verfügung hatte und immer noch hat, um ein vernünftiges Netz zügig aufzubauen. Das hatten die kleinen Anbieter nicht.
Ich verstehe dieses ständige o2 Genörgle nicht. Man hätte vor 10 Jahren auch den Anbieter wechseln können, dann hätte man kein o2 oder E-Plus, sondern "D-Netz Qualität" gehabt. Aber halt, das wäre ja teurer gewesen.

Edit:
Auch die Stationen, die nur UMTS konnten, haben nun LTE bekommen. Nur im Band 3, aber mit ausreichender Bandbreite. Im Gegensatz zu anderen Usern, die etwas Anderes behaupten. Wie hat es denn die Telekom gemacht? Bei mir vor der Tür ist eine alte UMTS-Station am Hafen. Die Antennen total vergilbt, die Kanäle rostig und verstaubte sowie extrem verdreckte Schaltkästen und sonstige Einheiten. Plötzlich wurde da 5G DSS zugeschaltet im Band 1, ohne an der Anlage etwas zu ändern. Nichts Anderes macht o2 auch. DSL Backbones hat die Telekom in den ländlichen Gebieten bestimmt auch, schließlich lag nicht überall Glasfaser im Jahre 2005.
Menü
[1.1] Donaldfg antwortet auf nudel
27.11.2020 18:27
Benutzer nudel schrieb:
Benutzer Luke13 schrieb:

o2 und E+ waren von Anfang an schlecht dran, da sie mit 1800 MHz viel mehr zu tun hatte um eine vollständige Abdeckung zu schaffen. Als dann zusätzlich 900 MHz frei wurden, haben die anderen 2 Anbieter schon das UMTS Netz fleißig aufgebaut. Und

mag sein aber nach der Fusion von Eplus und O2 hätte man mit mehr Geld schon mehr bewegen können.
Aber Telefonica Spanien hat die die deutsche Tochter immer kurz gehalten.
So wird das natürlich nichts.

Edit:
Auch die Stationen, die nur UMTS konnten, haben nun LTE bekommen. Nur im Band 3, aber mit ausreichender Bandbreite. Im Gegensatz zu anderen Usern, die etwas Anderes behaupten. Wie hat es denn die Telekom gemacht? Bei mir vor der Tür ist eine alte UMTS-Station am Hafen. Die Antennen total vergilbt, die Kanäle rostig und verstaubte sowie extrem verdreckte Schaltkästen und sonstige Einheiten. Plötzlich wurde da 5G DSS zugeschaltet im Band 1, ohne an der Anlage etwas zu ändern. Nichts Anderes macht o2 auch. DSL Backbones hat die Telekom in den ländlichen Gebieten bestimmt auch, schließlich lag nicht überall Glasfaser im Jahre 2005.

Das D1 jetzt mit DSS billig 5g fährt und sich dafür noch feiert liegt eher daran das man so ohne viel zu bauen mächtig Fläche schafft.
Aber in den nächsten Jahren wird man doch viele Sender umbauen müssen.

Mal eine Frage zu O2. Habe bei meinem Drillisch Multicard Vertrag das Problem das die Mailbox rumspinnt .Ich kann sie von meinen beiden Nokia 6230i nicht mehr anrufen .Es kommt dann nur ein raschen und nuscheln in der Leitung.
Rufe ich mit Sony Handy an geht es. Außerdem ist meine persönliche Begrüßungsansage verschwunden,es kommt nur die Ansage von O2.
Versuche ich über das Mailboxmenü die Ansage zu verstellen wird mir meine persönliche Ansage vorgespielt.Aber bei Anrufen meldet sich die Mailbox weiterhin mit der O2 Ansage. Was ist da kaputt??
Menü
[2] hotte70 antwortet auf Luke13
28.11.2020 11:49
Benutzer Luke13 schrieb:
Ende 2020 ist O2 bei mir im Dorf (Kreis Limburg-Weilburg) im Zeitalter des mobilen Internets angekommen. Während Telekom und Vodafone seit einem Jahrzehnt LTE bieten, gab es bei o2 bisher nicht nutzbares EDGE und SMS. Bis zur Fusion der beiden Anbieter konnte man über EDGE gelegentlich Nachts um 3 Uhr Whatsappnachrichten versenden. Seit dem die E-Plus Antenne abgebaut war, ging auch das nicht mehr.

Sorry, aber ich kann dieses Genörgel von Dorfbewohnern wie dir leider nicht mehr lesen. Ihr wollt alle die günstigen Reseller-Tarife im o2 Netz, aber gleichzeitig soll dies genau auf dem Level der Telekom sein. Es ist doch hinlänglich bekannt, dass o2 schon immer seinen Fokus auf Ballungsräume hatte, wer da nicht wohnt greift halt gezwungenermaßen zur Telekom oder Vodafone, was dann teurer ist, klar. Dann kommt natürlich der Frust über die teuren Apotheken-Tarife der beiden Großen, und wer ist das Schuld?! Klar, natürlich o2.
Menü
[2.1] Luke13 antwortet auf hotte70
28.11.2020 11:55

einmal geändert am 28.11.2020 11:56
Benutzer hotte70 schrieb:

Sorry, aber ich kann dieses Genörgel von Dorfbewohnern wie dir leider nicht mehr lesen. Ihr wollt alle die günstigen Reseller-Tarife im o2 Netz, aber gleichzeitig soll dies genau auf dem Level der Telekom sein. Es ist doch hinlänglich bekannt, dass o2 schon immer seinen Fokus auf Ballungsräume hatte, wer da nicht wohnt greift halt gezwungenermaßen zur Telekom oder Vodafone, was dann teurer ist, klar. Dann kommt natürlich der Frust über die teuren Apotheken-Tarife der beiden Großen, und wer ist das Schuld?! Klar, natürlich o2.

Nö, hier hat keiner Frust, da niemand O2 nutzt. Man schüttelt nur gelegentlich den Kopf über die Phrasendrecher von O2. Die Preise sind bei den Resellern in den guten Netzen identisch.