Diskussionsforum
Menü

Fake News vom Feinsten


26.11.2020 15:12 - Gestartet von bernds
Eher wahrscheinlich ist, daß durch den Wegfall des Kabel-Monopols die Kosten weiter sinken. Der Großteil der Mieter wird profitieren, da man auch auf kostenloses DVB-T umsteigen kann (die Einmal-Kosten außen vor gelassen) oder den Konkurrenzdruck nutzen kann um gleiche oder bessere Konditionen zu bekommen.

Und wegen den OTT-Angeboten muß er sich nicht aufmandeln. Das Kabel ist bereits bezahlt, kein OTT-Anbieter muß das ein zweitesmal bezahlen.

Den Herrn vom Monopol muß niemand wirklich ernst nehmen.

Viele Grüße
Menü
[1] Boob14 antwortet auf bernds
26.11.2020 15:28
Eher wahrscheinlich ist, daß durch den Wegfall des Kabel-Monopols die Kosten weiter sinken. Der Großteil der Mieter wird profitieren, da man auch auf kostenloses DVB-T umsteigen kann (die Einmal-Kosten außen vor gelassen)

Wo Kabelanschlüsse verfügbar sind, dort gibt es auch Leistungsfähige DSL Anschlüsse oder teilweise auch Glasfaseranschlüsse. Die OTT Dienste von Waipu & Co. dürften deutlich attraktiver sein, als der Empfang von DVB-T2.
Menü
[1.1] basti99 antwortet auf Boob14
26.11.2020 22:47
Benutzer Boob14 schrieb:
Eher wahrscheinlich ist, daß durch den Wegfall des Kabel-Monopols die Kosten weiter sinken. Der Großteil der Mieter wird profitieren, da man auch auf kostenloses DVB-T umsteigen kann (die Einmal-Kosten außen vor gelassen)

Wo Kabelanschlüsse verfügbar sind, dort gibt es auch Leistungsfähige DSL Anschlüsse oder teilweise auch Glasfaseranschlüsse. Die OTT Dienste von Waipu & Co. dürften deutlich attraktiver sein, als der Empfang von DVB-T2.

Bei mir ist das Kabel bereits aus der Miete herausgefallen. Ich habe sofort auf DVB-T umgestellt (Privat- Sender interessieren mich nicht). Gefühlt ist das DVB-T2 - Bild deutlich besser als die Zattoo oder waipu- Qualität.