Diskussionsforum
Menü

Apple ist auf dem richtigen Weg


20.11.2020 15:09 - Gestartet von Anatal
Apple geht - endlich - richtige Wege. Auch wenn der Konzern noch meilenweit von echten Datenschutzkonzepten entfernt ist, muss man das anerkennen. Bis jetzt ist es so wie mit dem Aufkommen der deregulierten Telefon-Kommunikation in den 90ern. Da konnten jahrelang zig Betrüger die Leute am Telefon allein damit schröpfen, dass jede Äußerung des "Kunden" am Telefon als Vetragsabschluß gewertet werden konnte. Gegenwehr? Null Chance, bestenfalls mit Anwalt und nervenzermürbenden Prozessen - zugunsten des neoliberalen Credos "Wettbewerbsfähigkeit". Da brauchte es Jahre, bis die Regierung das auf öffentlichen Druck hin verhinderte. Und dass sie den Lernprozess noch nicht vollendet hat, zeigt sich darin, dass sie das, was nicht durch normales Kaufverhalten erreicht werden kann, mit Zwangsgesetzen durchsetzen will (z. B. DAB-Zwang in Radios u. a.). Hier wird der Bürger zum Objekt, das zu folgen hat, nicht aber allein durch Entscheidung mitbestimmen darf, was er möchte oder nicht.
Genauso ist es jetzt mit den Daten im Internet. Aber: Nicht ein Konzern, nicht eine Regierung oder andere Institutionen haben über die Daten der Bürger zu entscheiden, sondern IMMER NOCH BZW. WIEDER DIE BÜRGER SELBST! Dass Facebook als neoliberales Geschäftsprojekt dagegen ist, ist logische Konsequenz - und aus dem eigenen Wissen geboren, dass viele - wenn sie es könnten - diesem Modell den Rücken kehren würden...