Diskussionsforum
Menü

Ein Speed euch zu testen


12.11.2020 13:03 - Gestartet von little-endian
"Man sollte aber nicht zu viele Speedtests machen, sonst ist das inkludierte Datenvolumen binnen weniger Minuten verbraucht."

Viel schöner als mit diesem Zitat lässt sich zumindest ein guter Teil der Absurdität um das ganze Gedöns "fünf geh" kaum zusammenfassen.

Die Ironie wirkt hierbei gleich doppelt, denn zum einen braucht es offenbar derlei Speedtests, um in der Praxis überhaupt eine Manifestation des höheren Datendurchsatzes zu haben und zum anderen traut man sich seitens der Anbieter immer noch, nominelle Datenraten im Gigabit/s-Bereich mit läppischsten Volumina zu kombinieren. Der Massenmarkt gibt den Anbietern freilich Recht, haben die meisten von der ganzen Thematik ungefähr so viel Ahnung wie gemeine Fernsehnutzer, die HDTV von SD dann gerade noch so anhand des Senderlogos unterscheiden.

Nicht, dass es im Mittel nicht Bedarf für höhere Datenraten als via LTE möglich gäbe, doch hierfür müssten ja Anbieter wie Netflix, Amazon & Co. mal anständige Datenraten bereitstellen. Für den zusammengedampften UHD-Streamingquark bei 20 Mbps ist 5G Perlen vor die Säue.

Freilich steigt durch neuere Standards dann auch bei geringeren Ansprüchen effektiv die Verfügbarkeit bei geringeren Datenraten, doch dann braucht es auch keine tollen Speedtests mit aberwitzigen Anzeigen. Etwas zynisch ließe sich auch formulieren: "den meisten würde wohl die entsprechend getürkte Anzeige von der Website genügen und es sowieso nicht mitbekommen, wenn tatsächlich weniger drüberginge. Hauptsache 'boah, geil ey ein Gigabit (bitte ohne Zeiteinheit), voll krass!'".