Diskussionsforum
Menü

No Google Services, No Huawei/ZTE/Xiaomi etc


29.10.2020 17:53 - Gestartet von wwbusch
Zum rumdaddeln kann man auch irgendwas anderes nehmen, aber als Hauptphone würde mir NIE so etwas ins Haus kommen. Das ganze Ökosystem von Android fehlt, keine Pushbenachrichtigungen, Google Maps zur Navigation, Gmail, Whatsapp, etc.
Für den chinsischen Markt mag es ok sein. Spätestens in Afrika wird es wieder ein "Ohh, du bist so Arm das du dir kein Android leisten kannst" Lockin geben.
Also wird Huawei höchstens bei den "die es sich nicht leisten können" Erfolg haben aber das dürfte nicht das gewünschte Publikum sein. Und dauerhaft seine Hardware verramschen können die sich auch nicht leisten.
--> Sorry Huawei, ihr habt echt ein ernstes Problem!
Menü
[1] XoXo0803 antwortet auf wwbusch
05.11.2020 01:33
Benutzer wwbusch schrieb:
Zum rumdaddeln kann man auch irgendwas anderes nehmen, aber als Hauptphone würde mir NIE so etwas ins Haus kommen. Das ganze Ökosystem von Android fehlt, keine Pushbenachrichtigungen, Google Maps zur Navigation, Gmail, Whatsapp, etc. Für den chinsischen Markt mag es ok sein. Spätestens in Afrika wird es wieder ein "Ohh, du bist so Arm das du dir kein Android
leisten kannst" Lockin geben.
Also wird Huawei höchstens bei den "die es sich nicht leisten können" Erfolg haben aber das dürfte nicht das gewünschte Publikum sein. Und dauerhaft seine Hardware verramschen können die sich auch nicht leisten.
--> Sorry Huawei, ihr habt echt ein ernstes Problem!

Und wo ist dein ernstes Problem?
Du scheinst so einiges einfach nicht zu verstehen. Huawei kann und darf Android weiter nutzen, da es an sich eine offene Software ist. Dir sollte aufgefallen sein, dass Huawei das sogar schon macht. Die dürfen nur keine Google Dienste mehr nutzen und Android wollen die einfach nicht mehr.

Und ja, mit Maps hast du Recht, ist ja Google. Trotzdem, du solltest nachdenken bevor du etwas behauptest. Whatsapp ist Facebook und somit nicht Google und wenn Huawei ein funktionierendes Betriebssystem an den Start bringt, glaubst du wirklich Facebook will auf Nutzer, deren Daten und Einnahmen verzichten? Natürlich werden die für Harmony OS auch entsprechende Apps liefern. Und Push-Benachrichtigungen sind ein Google Dienst? Das ist eine Funktion wo auch ein anderes Betriebssystem mit dienen kann. Noch besser wird es dann wenn andere Chinesen auch anfangen auf Harmony umzustellen und daran mitarbeiten. Dann könnte Amiland bald sehr einsam sein.

Und wenn du schon mit unterirdischen Sprüchen kommst und Vergleiche zu armen Leuten und das besonders in Afrika ziehst, dann solltest du diese asozialen Aussagen einmal stark überdenken. Irgendwie tust du mir leid. Aber wenn du mit solchen Sprüchen kommst, wie kann es sein, dass du dir kein IOS von Apple mit passenden Geräten leisten kannst? Bist du etwa so arm und hast ein günstiges Android, eins was man schon für 59€ kaufen kann? Denk daran, wer dumme Sprüche austeilt, der sollte die auch verkraften können.

Also, viel Spaß noch in deinem eigenen, sehr sonderbaren Kosmos wo nur reiche Leute sich Android leisten können und wo Huawei seine Technik verramscht. Nur seltsam, das P40 Pro ist in der Preisklasse eines Apple I Phone 12 Pro. Müsste sich nach deiner Denkweise dann ja sogar ein Afrikaner leisten können, wird ja verramscht.
Menü
[1.1] RE: No Google Services, immer schon darauf gewartet
horstchen antwortet auf XoXo0803
05.11.2020 09:33
für uns wäre das Prädikat "googlefrei" eigentlich ein Qualitätsmerkmal. Es unglaublich, wie offen google Nutzerdaten und -Verhalten ständig abschnorchelt.

Mailkonten gibt es z.B. bei t-online kostenlos, einen IMAP-Abruf kann sicher auch ein chinesisches Betriebssystem, statt googlemaps reicht uns auch oruxmaps und chrome meide ich sowieso. Facebook/whatsapp/twitter führen zur psychologischen Versklavung der Nutzer. Als Kontakt zu Freunden reich telegram und das kann sogar mein linux-PC.

Natürlich werden auch die Chinesen Daten sammeln. Aber da ist es Geschmackssache, ob man sie lieber einer klaren Staatsdiktatur überlässt oder einer börsengetriggterten global-subversiven Pseudodemokratie.